Förderanlagen von AMI verdoppeln Durchsatz im Logistikzentrum der Osiandersche Buchhandlung

Förderstrecken und Kommissionierregale der AMI Förder- und Lagertechnik GmbH steigern Effizienz und entlasten Mitarbeiter

Förderanlagen von AMI verdoppeln Durchsatz im Logistikzentrum der Osiandersche Buchhandlung

Individuelle Förderstrecke von AMI optimiert Logistik bei Osiander

Luckenbach, 25. September 2013 – 8.000 bis 10.000 Bücher verlassen an einem Werktag den Logistikbereich der Osianderschen Buchhandlung GmbH. Ab sofort erfolgen hier die bislang manuellen Arbeitsabläufe zur Bereitstellung der Bücher für 30 Buchhandlungen automatisiert. Künftig übernehmen neue Förderstrecken und Kommissionierplätze der AMI Förder- und Lagertechnik GmbH diese Prozesse. Bei Osiander handelt es sich um ein Familienunternehmen, das im süddeutschen Raum 30 Buchhandlungen betreibt, die vom Logistikzentrum in Tübingen beliefert werden. Mit den implementierten Förderanlagen von AMI konnte Osiander den Warendurchsatz nahezu verzweifachen.

Die für den Versand aufbereiteten Bücher fließen in ca. 700 bis 900 Wannen pro Tag und entsprechen einem Gesamtvolumen von 120.000 Kilogramm im Monat. Noch vor wenigen Wochen wurden diese hohen Mengen von Hand bewegt. Dabei musste zum Beispiel eine Palette mit rund 2.000 Büchern gemäß verschiedenen Kriterien wie Titel, Autor, Verlag und weiteren manuell sortiert, etikettiert und in die Versandstelle eingeordnet werden. Diese Arbeitsabläufe erforderten einen immensen Flächenverbrauch und Zeitaufwand. Zudem waren die Mitarbeiter durch das eigenhändig zu transportierende Gewicht stetig einer gesundheitlichen Belastung ausgesetzt.

Da die Osianderschen Buchhandlungen von Wachstum gekennzeichnet sind und das zu bewältigende Warenaufkommen stark anstieg, galt es, eine Lösung zu finden, die der expansiven Entwicklung im Wareneingang und -ausgang Rechnung trägt. Eine Automatisierung der internen Prozesse – platzeinsparend und entlastend bei gleichzeitiger Effizienzsteigerung – lautete die Zielsetzung. Die AMI Förder- und Lagertechnik GmbH entwickelte demnach eine individuelle bedarfsgerechte Förderanlage.

Maßgeschneiderte AMI-Anlage entlastet Osiandersche Buchhandlung
Sowohl die Förderstrecke als auch zugehörige Kommissionierregale sind exakt auf die individuellen Anforderungen der Osianderschen Buchhandlung GmbH zugeschnitten. Bei der Planung der Anlagen mussten Herausforderungen wie beispielsweise die Einhaltung der räumlichen Kapazitäten sowie technische Spezifika wie Neigungswinkel und vieles mehr berücksichtigt werden.

So hat AMI neben der Förderstrecke insgesamt 100 Kommissionierplätze mit zwei Etagen und unterschiedlichen Wannen für verschiedene Buchformate eingerichtet. Dabei werden ab sofort die auszuliefernden Bücher über die AMI-Förderanlagen geschleust und im Warenwirtschaftssystem automatisch mit einem Barcode versehen, danach gescannt und in die Wannen für die jeweiligen Buchhandlungen kommissioniert. Im Anschluss an diesen Prozess folgt die Übergabe an den Logistiker. Über dessen Distributionssystem gelangt die Ware schließlich in die entsprechenden Buchhandlungen.

Für heute und morgen gerüstet
“Bei voller Auslastung erfüllt die Anlage höchste Effizienzvorgaben und erreicht eine Durchlaufsteigerung gegenüber der bisherigen manuellen Lösung um 100 Prozent. Zudem sorgt die Automatisierungslösung für immense Entlastung der Mitarbeiter und wir profitieren von ideal ausgenutzter Lagerfläche. Somit waren wir nicht gezwungen, auf Grund des starken Wachstums den gesamten Bereich outsourcen zu müssen, sondern können ihn nach wie vor inhouse abwickeln”, erklärt Thomas Reif, Leitung Service/Logistik/Rechnungswesen bei der Osiandersche Buchhandlung. Auch zukünftige Anforderungen wurden bei der Planung bereits berücksichtigt. Denn die gesamte Förderanlage ist im Falle eines Umzugs jederzeit abbaubar und beliebig erweiterbar.

Zeichenzahl: 3.761

Kurzporträt AMI Förder- und Lagertechnik GmbH:
Die AMI Förder- und Lagertechnik GmbH mit Sitz in Luckenbach wurde 1987 gegründet und verfügt über knapp 100 Mitarbeiter. AMI hat sich auf Förderanlagen für den Materialfluss spezialisiert – vom Wareneingang über die Fertigung, Kommissionierung und Endkontrolle bis hin zum Versand. Dies umfasst sowohl Komponenten für die Automatisierung als auch Lösungen für die Leicht- und Schwerfördertechnik für Lasten zwischen 3 Gramm und 3 Tonnen. AMI bietet dabei die Planung, Konstruktion, Fertigung sowie Montage der Maschinen und Anlagen aus einer Hand. Neben der Realisierung von schlüsselfertigen Förderanlagen übernimmt das Unternehmen auch die Erweiterung bestehender Anlagen – ganz gleich, von welchem Hersteller und ob es sich um manuelle, teil- oder vollautomatisierte Lösungen handelt. Auch die Implementierung eines Materialflussrechners, eines Lagerverwaltungsrechners, eines Datennetzwerks oder eines Warenwirtschaftssystems gehört zum Leistungsspektrum. Der Kundenstamm besteht aus renommierten Unternehmen sämtlicher Branchen wie Deutsche Post DHL, L+L Lieferservice und Logistik GmbH, Continental Teves AG & Co. ohG, PHOENIX Pharmahandel, Sanicare, REWE, Fujitsu Technology Solutions GmbH, Porsche Logistik GmbH, Procter & Gamble, Daimler AG, Orsay und dm.
www.ami-foerdertechnik.de

Kontakt
AMI Förder- und Lagertechnik GmbH
Christina Pott
Leystraße 27
57629 Luckenbach
+49 (0)2662-9565-0
christina.pott@ami-foerdertechnik.de
http://www.ami-foerdertechnik.de

Pressekontakt:
attentio :: pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Bahnhofstraße 18
57627 Hachenburg
+49 (0)26 62-94 80 07-0
u.peter@attentio.cc
http://www.attentio.cc