Learntec: Hoppla, nichts Neues bei der Pink University?

Volle Konzentration auf didaktisch hochwertige Schulungsvideos: Die Videolearning-Experten von Pink University präsentieren in Karlsruhe Bewährtes und Erfolgreiches

Learntec: Hoppla, nichts Neues bei der Pink University?

Britta Kroker, Pink University: “Videotrainings sind die neue Generation des E-Learning”

München, 16. Januar 2015 – Im Süden nichts Neues? Die Learntec , internationale Fachmesse für Lernen mit IT, öffnet am 27. Januar ihre Pforten. Und die Pink University, führender Anbieter für Schulungsmedien für die Weiterbildung, ist dort wieder präsent, diesmal am Stand C69 – aber wird dort nichts Brandneues, unglaublich Originelles oder noch nie Dagewesenes vorstellen. Sondern etwas, was für Personalentwickler viel interessanter ist: in der Praxis erfolgserprobte Videolearning-Lösungen.

Videolearning: nicht mehr neu, sondern oft schlicht notwendig

“Im Vorfeld von Messen überbieten sich ja viele Anbieter, was sie dort wieder für unerhört innovative Lösungen als absolute Weltneuheit vorstellen werden”, schmunzelt Britta Kroker, die geschäftsführende Gesellschafterin des Münchner Unternehmens. “Aber wir stellen täglich fest: Videolearning ist mittlerweile eigentlich keine Neuheit mehr, sondern ist für viele Einsatz-Szenarien zur Normalität und oft sogar zur Notwendigkeit geworden.” Ganz besonders wichtig seien den Personalentwicklern flexible und effiziente Lösungen, die einen effizienten Wissenstransfer im Unternehmen leisten und die nicht zuletzt eine hohe Akzeptanz bei den Anwendern finden.

Dabei seien für kleinere und mittlere Unternehmen besonders die bereits fast 70 verfügbaren Schulungsfilm-Titel aus der ” Wissens-Bibliothek ” attraktiv, die den Mitarbeitern den flexiblen Zugriff auf das Wissen von Top-Referenten aus den Bereichen Führung & Management, Fachwissen, Soft Skills, Software-Wissen sowie das Themenfeld Gesundheit & Sport bieten. Immer häufiger stellen Unternehmen ihren Mitarbeitern die “Bildungs-Flatrate” der Pink University zur Verfügung, mit der diese je nach Bedarf selbstständig auf genau das Wissen zugreifen können, das sie individuell brauchen. Und das dank cloud-basierter Inhalte jederzeit und von überall aus – mit jedem Device, ob vom PC, Tablet oder Smartphone aus. Dazu kommen zahlreiche weitere Tools wie Übungsmaterialien, eine Notizfunktion oder Lern-Quizze, mit denen die Anwender ihr erworbenes Wissen auf den Prüfstein stellen und vertiefen können.

Individualproduktionen immer stärker nachgefragt

Für große Unternehmen ist insbesondere der Bereich Individualproduktionen von Schulungsvideos interessant. Ein aktuelles Beispiel ist der Auftrag eines weltweit agierenden Beratungsunternehmens, das vor der Aufgabe stand, den Mitarbeitern schnell und gründlich Wissen über eine in Kürze einzuführende, neue EDV-Architektur vermitteln zu müssen. “Hier waren Schulungsfilme im Screencast-Format das Mittel der Wahl. Kein anderes Format wäre besser geeignet, um viele Mitarbeiter, die geografisch so weit verstreut sind, in kurzer Zeit so gründlich in der Spezialsoftware zu schulen”, betont Britta Kroker.

Die Nachfrage nach maßgeschneidert produzierten Schulungsvideos steigt immer mehr: So hat die Pink University bereits Individualproduktionen für Unternehmen in den verschiedensten Branchen erstellt. Von Banken und Versicherungen über Industriebtriebe bis hin zu großen Kunden aus dem Einzelhandel, Medienkonzerne bis hin zu Telekommunikations-Unternehmen reichen die Referenzen.

Schulungsfilme: Wissens-Handwerk hat goldenen Boden

Der Schlüssel zu zufriedenen Kunden ist nicht zuletzt das gute alte didaktische und redaktionelle Handwerkszeug. “Der Kunde kommt mit einer komplexen Aufgabe auf uns zu. Aufbauend auf unserer redaktionellen Erfahrung reduzieren wir zunächst diese Komplexität und wählen die geeigneten Formate, um das Wissen bestmöglich zu vermitteln. Dann erstellen wir mit unserem Team von Redakteuren, Film- und Medienexperten die passenden Schulungsmedien.” Dementsprechend viel Lob gab es vom Kunden im obigen Beispiel, der besonders betonte: “Sie haben das Material didaktisch sauber aufbereitet und dadurch die Schulungszeit um über die Hälfte verkürzt.”

Mit dem Videolearning sei es jetzt wie früher mit dem Einzug der IT in den Unternehmen, erläutert Britta Kroker: “Am Anfang noch kritisch beäugt, wurde ihr Einsatz schnell zur Notwendigkeit, um die Wettbewerbsfähigkeit zu wahren. Und genau diesen Trend stellen wir heute auch in der Personalentwicklung in Sachen Weiterbildung per Video fest.” Dort finde ein Paradigmenwechsel statt: “E-Learning war lange gleichbedeutend mit drögen Web-Based Trainings, dementsprechend schlecht war sein Ruf. Jetzt ist aber mit Videotrainings eine neue Generation des E-Learning dabei, sich immer mehr zu etablieren und auf anschauliche, eingängige und emotionale Art Wissen vermitteln.”

Vortrag im Learntec-Kundenforum

Am 27. Januar 2015 um 11:00 Uhr wird Britta Kroker im Kundenforum der Learntec einen Vortrag halten zum Thema:

“Die neue Generation des E-Learning – Mit videobasierten WBVTs die Mitarbeiter begeistern und das Weiterbildungsbudget effektiv nutzen”

Darin legt sie dar, wie das Medium Video WBTs auf ein neues Level bringt, weil Inhalte jetzt emotionalisiert werden können. Das sorgt für ein höheres Involvement seitens der Mitarbeiter und für bessere Behaltensleistungen. Zudem können Weiterbildungsbudgets durch die Reproduktion grundlegender Trainings wie zum Beispiel für das Onboarding oder Vertriebsschulungen effektiv eingesetzt werden. Im Vortrag wird anhand von Beispielen gezeigt, wie didaktisch optimierte, interaktive WBVTs für das selbstgesteuerte Lernen aufgebaut sein müssen.

Pink University ist der führende Anbieter für hochwertige Online-Videotrainings im Bereich persönliche und berufliche Weiterentwicklung. Das Unternehmen arbeitet exklusiv mit renommierten Experten zusammen, bündelt deren Wissen und bereitet es mit verlegerischer Expertise in Videotrainings professionell auf. Das Ergebnis ist die Lernform der Zukunft, da diese ein eigenständiges, nachhaltiges und flexibles Lernen ermöglicht, das Spaß macht – zu jeder Zeit, an jedem Ort. Zu den Kunden gehören kleine, mittlere und große Unternehmen wie u.a. die Allianz, E-Plus, Epson oder Wacker Chemie.

Die Pink University wurde für ihre Arbeit bereits mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Comenius Edu Media Siegel oder von der Initiative Mittelstand mit dem Prädikat “Best of 2014” im Bereich E-Learning des Innovationspreises. Auch die überregionalen Medien äußern sich anerkennend. Das Handelsblatt sieht mit der Geschäftsführerin eine Frau am Werk, die “die Verlagsbranche revolutioniert.” Und die FAZ nennt das innovative Unternehmen, das der betrieblichen Weiterbildung neue Wege öffnet, kurzerhand “die Richtigdreher”.

Im November 2011 ging Pink University an den Start. Gründer von Pink University sind Britta Kroker, vormals Verlagsleiterin des Campus Verlags, und der Hamburger Verleger Dr. Sven Murmann. Das Unternehmen hat seinen Sitz in München und beschäftigt 15 Mitarbeiter.

Kontakt
Pink University GmbH
Leo Molatore
Rüdesheimerstr. 7
80686 München
089 – 54 72 784 -27
molatore@pinkuniversity.de
http://www.pinkuniversity.de