Thriller “Tod auf der Fashion Week” als Broschur erschienen

Hans-Hermann Sprados Thriller “Tod auf der Fashion Week”, der im internationalen Modebusiness spielt, ist bei Solibro als Broschurversion erschienen

Während der New Yorker Fashion Week im September 2004 stürzt das deutsche Topmodel Anna Hansen (31) aus ihrer Wohnung im siebten Stock eines Hauses in Manhattan in den Tod. Ist sie gefallen? Ist sie gesprungen? Oder wurde sie gestoßen? Bei der Obduktion findet man Kokain und Antidepressiva in ihrem Blut – der Polizeibericht hält Selbstmord für gesichert.

Der schon in Hans-Hermann Sprados Debut “Risse im Ruhm” aktive deutsche Reporter Michael (Mike) Mammen, der sich gerade in New York aufhält, erfährt von dem Unglück. Er bekommt von seiner Redaktion den Auftrag, eine Serie über das Leben und Sterben des Topmodels zu schrei-ben. In den folgenden Tagen recherchiert Mammen bei Menschen, die das Model gekannt, geliebt und gehasst haben. Dabei enthüllt sich das mysteriöse Doppelleben der Anna Hansen, die sich auf dem Hintergrund einer tragischen Liebesbeziehung dem Voodoo-Kult zugewandt hatte. Mammen findet bei seinen Recherchen Hinweise, dass es sich doch um einen Mord handeln könnte. Zumal zwei Tage nach Anna Hansens Tod eine Serie mysteriöser Morde an Prominenten aus der Modebranche mit okkultem Hintergrund beginnt. Gibt es einen Zusammenhang?

Der erfahrene Journalist Hans-Hermann Sprado hat ausführlich recherchiert. Hintergründe der Kriminalbiologie, der Naturreligion Voodoo und natürlich der Glitzerwelt des internationalen Fashion Business machen diesen Roman so realistisch wie spannend. Frank Schätzing (Der Schwarm) meint zum Buch:
“Lakonisch, eindringlich, messerscharf: Hans-Hermann Sprado dürfte mit ,Tod auf der Fashion Week” schwer in Mode kommen.”

Roman nimmt Model-Selbstmord in New York vorweg:
Traurige Parallelen ergeben sich angesichts des mutmaßlichen Selbstmords des russischen Top-Models Ruslana Korshunova, das in New York aus dem 9. Stock in den Tod stürzte. Im Thriller wird genau dieses Szenario bis ins Detail beschrieben.
Hier der Bericht der Bildzeitung zu der auffälligen Parallele.

BIBLIOGRAFISCHE DATEN:
Hans-Hermann Sprado: Tod auf der Fashion Week. Roman
Münster: Solibro Verlag 2022
[subkutan Bd. 2] ISBN 978-3-96079-006-8
Broschur; 21,5 x 13,5 cm; 384 Seiten;
Preis: 18,00 € (D) 18,5 (A), 24,00 (CH)
Auch als E-Book erhältlich: eISBN 978-3-932927-68-3 (epub)
Preis: 18,99 € (D)
erscheint 03.03.2022

Pressematerial finden Sie hier.

Der Solibro Verlag ist ein Publikumsverlag, der aufklärerischen und zugleich unterhaltsamen Lesestoff anbietet, der es leicht macht, die mediale Konkurrenz öfter mal zu ignorieren. Etablierte Autoren wie die Journalisten Helge Timmerberg und Bernd Zeller oder die Schauspielerin Yvonne de Bark sorgen mit Ihren Titeln für gleichsam subversive wie kurzweilige Leseerfahrungen. Aber auch neue Autoren wie Almuth Herbst, Britta Wulf, Frank Jöricke, Guido Eckert, Bernhard Pörksen oder Jan Philipp Burgard sowie regionale Titel tragen zum abwechslungsreichen Verlagsprogramm bei (populäres Sachbuch, Belletristik, Reiseliteratur, Humor, Regionalia).

Kontakt
Solibro Verlag
Wolfgang Neumann
Jüdefelderstr. 31
48143 Münster
0251-48449182
presse@solibro.de
https://www.solibro.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.