Mai 25 2016

„Alle Unternehmen müssen jetzt handeln!“

Mit Diagnostiktool RELIEF werden sie der Verordnung zur Gefährdungsbeurteilung gerecht

"Alle Unternehmen müssen jetzt handeln!"
Frank M. Scheelen, CEO der Scheelen AG

Waldshut-Tiengen, 25.05.2016 – Seit mehr als zwei Jahren sind alle Unternehmen ab einem Mitarbeiter laut dem Arbeitsschutzgesetz verpflichtet, psychologische Gefährdungsbeurteilungen aller Mitarbeiter durchzuführen und zu dokumentieren, – doch noch immer herrscht Verwirrung: Nur die wenigsten Unternehmen und HR-Leiter wissen, wie sie in der Angelegenheit rechtkonform vorgehen können. Das neue Tool „RELIEF Gefährdungsbeurteilung“ der Scheelen AG bringt den Firmen jetzt die nötige Sicherheit. Denn mit der webbasierten Lösung lassen sich die sonst nur schwer fassbaren psychischen Gefährdungsfaktoren wie Über- und Unterforderung, schlechte Team-Stimmung, ungünstiges Führungsverhalten und hohe Konfliktwahrscheinlichkeit bei der Arbeit messen und beschreiben.

Ampelsystem von RELIEF zeigt den Handlungsbedarf an
„RELIEF Gefährdungsbeurteilung“ ist das zweite RELIEF-Tool der Scheelen AG. Es ergänzt das erste Tool „RELIEF Stressprävention by Scheelen®“, das einen Individual-Report samt Handlungsempfehlungen liefert, zu einer Gesamtlösung: sowohl individuelle Bedürfnisse und Bedürfnisse der Organisation als auch die Anforderungen des Gesetzgebers werden erfüllt. Die Handhabung des Diagnostiktools ist einfach: Mittels Zugangscode beantworten die Mitarbeiter einen Fragebogen. Nach algorithmischem Muster werden die potenziellen Belastungsfaktoren des Unternehmens dann ausgewertet und via Report mit veranschaulichenden Grafiken dargestellt. „Durch ein Ampelsystem erkennen die Unternehmen sofort, wo akuter Handlungsbedarf besteht und die Unterstützung der Mitarbeiter angesagt ist“, erläutert Frank M. Scheelen, Vorstandsvorsitzender der Scheelen® AG. Damit können sie der Verordnung zur „Gefährdungsbeurteilung“ nachkommen, die vorsieht, dass jeder Arbeitsplatz daraufhin untersucht werden muss, ob er psychische Belastungen wie Stress und Druck verursacht. Und das ist dringend nötig. „Alle Unternehmen müssen jetzt handeln“, schlägt Daniel Pusch, Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Stressmanagement e.V., Alarm. Weniger als 20 Prozent der Unternehmen hätten laut Marktumfragen bislang die Auflage der Gefährdungsbeurteilungs-Verordnung des Arbeitsschutzes erfüllt.

RELIEF sorgt für die Leistungsfähigkeit des gesamten Unternehmens
Unternehmen, die RELIEF einsetzen, sorgen nicht nur für Gesetzeskonformität, sie nutzen auch die Chancen der Gefährdungsbeurteilung: Sie erhöhen die Produktivität, verringern stress- und Burnout bedingte Ausfallzeiten und tragen zur Mitarbeitermotivation, Arbeitszufriedenheit und Arbeitgeberattraktivität bei. „Die Leistungsfähigkeit des gesamten Unternehmens und jedes einzelnen Mitarbeiters nimmt zu“, resümiert Scheelen den Nutzen des Tools.

Mit der Mission „Wir fördern menschliches und unternehmerisches Wachstum“ berät die SCHEELEN® AG Unternehmen mit mehreren Tochterunternehmen im In- und Ausland in allen Aspekten der Unternehmenswertsteigerung und begleitet sie von der Definition einer Unternehmens-Vision bis hin zur Implementierung der notwendigen Maßnahmen. Die Kernkompetenzen des Instituts für Managementberatung und Diagnostik mit Sitz in Waldshut-Tiengen liegen dabei in der Kompetenzförderung und der Entwicklung menschlicher Potenziale. Hierzu setzt die SCHEELEN® AG ihre renommierten Diagnosetools INSIGHTS MDI®, ASSESS by SCHEELEN® und RELIEF ein. Zudem entwickelt sie maßgeschneiderte Kompetenzmodelle, mit deren Hilfe Unternehmen sich erfolgreich aufstellen können. Vorstand der SCHEELEN® AG ist Frank M. Scheelen, der sich als Bestseller-Autor und Speaker für die Themen „Zukunftsbusiness“ und „Kompetenzmanagement“ einen Namen gemacht hat. Von 2005 bis 2011 war er außerdem Präsident des Q-Pool 100 e.V., der Offiziellen Qualitätsgemeinschaft internationaler Wirtschaftstrainer und -berater.

Firmenkontakt
SCHEELEN AG
Andrea Wagner
Klettgaustraße 21
79761 Waldshut-Tiengen
07741/96 940
info@scheelen-institut.de
http://www.scheelen-institut.de

Pressekontakt
text-ur text- und relations agentur Dr. Christiane Gierke
Petra Walther
Schanzenstraße 23
51063 Köln
0221/95 64 90 570
redaktion@text-ur.de
http://www.text-ur.de

Mai 25 2016

Verbessertes WordPress Hosting für Einsteiger und Profis

Verbessertes WordPress Hosting für Einsteiger und Profis
Webhosting bei DM Solutions

Der Webhosting Anbieter DM Solutions erweitert seine WordPress Hosting Pakete für alle Nutzer des Blog- und Content Management Systems (CMS) WordPress. Mit WordPress Premium bietet DM Solutions Nutzern ein Profipaket für den erfolgreichen Betrieb auch umfangreicher WordPress Websites und Blogs. Die Profipakete „WordPress Professional“ sowie „WordPress Premium“ können im Rahmen der Aktion 3 Monate lang kostenfrei genutzt werden.

WordPress gehört inzwischen zu den Top 3 Systemen zur Erstellung von Webseiten und Blogs. Doch auch anspruchsvolle Projekte wie Foren, Onlineshops oder Galerien nutzen WordPress als Basissoftware.
Wer Webprojekte mit dem CMS WordPress gestalten will, findet bei DM Solutions optimale Voraussetzungen. Die WordPress Hosting Pakete erfüllen auch höchste Ansprüche und stellen Nutzern sämtliche Funktionen für den Aufbau sowie Betrieb von WordPress Webseiten zur Verfügung. Für anspruchsvolle WordPress Websites stellt DM Solutions nun das neue Paket „WordPress Premium“ vor. Das Paket enthält neben 20 GB Webspace, 10 GB Mailspace, Datenbanken und einer frei wählbaren Inklusivdomain auch den beliebten WordPress Update Service von DM Solutions. Der Update Service ist optimal für all jene geeignet, die keine Zeit für die regelmäßige Aktualisierung von WordPress bzw. der installierten Plugins haben. Auch eine Analysemöglichkeit ist in dem Premiumpaket inkludiert, sodass „WordPress Premium“ alle Funktionen für eine professionelle Gestaltung von Webprojekten mit WordPress erfüllt.
Mit der Einführung des neuen Tarifs WordPress Premium hat DM Solutions auch seine beliebten WordPress Pakete „WordPress Basic“ und „WordPress Professional“ einer Rundumerneuerung unterzogen. Alle Tarife wurden insbesondere im Bereich der Serverperformance deutlich verbessert. Hierbei reagiert DM Solutions direkt auf die Wünsche seiner Kunden und auf die immer weiter steigenden Ansprüche von WordPress wie auch zahlreicher Plugins.

Den Start des neuen Premiumpaketes feiert DM Solutions mit einer Aktion. Bei einer Neubestellung des Webhosting Paketes „WordPress Premium“ können Kunden das Paket die ersten 3 Monate kostenlos nutzen. Von der aktuellen Aktion profitieren sowohl Neukunden als auch Bestandskunden. Wer das WordPress Hosting von DM Solutions zunächst testen möchte, kann dies kostenfrei und unverbindlich mit Hilfe eines Testaccounts tun. Alle Änderungen innerhalb des Testzeitraums können anschließend in einen der regulären Hosting Pakete übernommen werden. So geht nichts verloren.

Ob Einsteiger oder Profi – bei DM Solutions findet jeder das passende WordPress Hosting für den eigenen Bedarf.

DM Solutions ist IT-Dienstleister für Webhosting, SEO und Webdesign mit Sitz in Obertshausen. DM Solutions deckt die gesamte Palette des Webseitenmanagements ab und bietet Ihnen professionelle Beratung, Homepagegestaltung und deren Betrieb. Mit dem Fokus auf Open-Source Software (wie z.B. Joomla, WordPress, uvw.) ist DM Solutions einer der führenden, aufstrebenden IT-Dienstleister in Deutschland. Als ausgewiesener und mehrfach zertifizierter Spezialist für Webhosting betreut DM Solutions gegenwärtig weit über 3000 Kunden aus 14 Ländern der EU. Am schnelllebigen IT-Markt ist DM Solutions aufgrund seiner Erfahrung, der Fachkompetenz und seines ausgewogenen Preis-/Leistungsverhältnisses eine unverzichtbare Größe am Markt.

Kontakt
DM Solutions e.K.
Danijel Mlinarevic
Friedensstr. 20
63179 Obertshausen
06104-8026380
info@dmsolutions.de
https://www.dmsolutions.de

Mai 25 2016

31. Mai – 2. Juni 2016: Telemotive AG stellt in Stuttgart aus

Automotive Testing Expo Europe

31. Mai - 2. Juni 2016: Telemotive AG stellt in Stuttgart aus
So funktioniert das neue Telemotive Download Terminal

– Automotive Testing Expo Europe
– 31. Mai – 2. Juni 2016, Messe Stuttgart
– Telemotive-Standnummer: 1837

München, 25. Mai 2016. Die Telemotive AG, einer der namhaftesten Automobilzulieferer für Engineering-Leistungen und technologische Produkte, stellt vom 31. Mai bis 2. Juni 2016 auf der Automotive Testing Expo Europe in Stuttgart aus. Am Stand mit der Nummer 1837 wird das Unternehmen seine Gesamtarchitektur aus Datenloggern und spezieller Software vorstellen.

Im Bereich Hardware loggen zwei neue Varianten des blue PiraT Mini zukünftig vier bzw. zwölf CAN-FD-Strecken. Für den Trend zu MOST150 cPhy hält Telemotive den blue PiraT Mini MOST150 cPhy für Simplex-Betrieb sowie den blue PiraT2 5E MOST150 cPhy für Duplex-Betrieb bereit. Die Remote Control Touch mit 5-Zoll-Touchscreen kombiniert eine Smartphone-artige Benutzeroberfläche mit Datenlogging. So lassen sich als Netzwerk zusammengeschlossene blue PiraT-Datenlogger ganz einfach bedienen, während die Datenlogger beliebig im Fahrzeug verbaut werden können.

Im Bereich Software ist Telemotive Download Terminal, die Software zur mobilen Datenerfassung nun direkt in Telemotive System Client, den zentralen Windows-Client für alle Telemotive-Produkte integriert. Wie bisher liest Telemotive Download Terminal automatisch die Testdaten der angeschlossenen blue PiraT-Datenlogger aus, konvertiert sie nach individuell konfigurierbaren Vorgaben und speichert sie dann innerhalb des Firmennetzwerks dort, wo sie gebraucht werden. Die Integration in den Client macht den bisher nötigen Linux-Rechner überflüssig und spart so Kosten und Aufwand für dessen Einbindung in das Firmennetzwerk. Somit wird Telemotive Download Terminal für jeden zugänglich, der ein Windows-Laptop besitzt.

Telemotive ist einer der namhaftesten Automobilzulieferer – sowohl für technologische Produkte als auch für Engineering-Leistungen. Die Stärke beider Bereiche und deren intensive Vernetzung sind einzigartig. Die Kernkompetenzen im Engineering sind Bussysteme, Infotainment, Konnektivität, Fahrerassistenz, Fahrzeugdiagnose, Elektromobilität und EMV. Das Leistungsspektrum beinhaltet Systemintegration, Projektmanagement und Technologieberatung, außerdem Hard- und Softwareentwicklung sowie Tests und Dokumentation im eigenen Test-/Systemhaus oder der Teststrecke Car2Road. Die Produktpalette besteht im Bereich Hardware aus Datenloggern, Elektronik für Laboraufbauten und Testtools für das Gesamtfahrzeug. Im Bereich Software bietet Telemotive speziell konfigurierbare Anwendungen für Tests und Dokumentationen an. Das Unternehmen wurde im Jahre 2000 in Wiesensteig (Baden-Württemberg) gegründet und betreibt neben dem Hauptsitz in Mühlhausen (Baden-Württemberg) Standorte in München, Ingolstadt, Wolfsburg und Böblingen. Mittlerweile beschäftigt Telemotive über 500 Mitarbeiter. Zum Kundenportfolio zählen bekannte Automobilkonzerne wie Audi, BMW, Daimler, Porsche und Volkswagen, sowie Zulieferer.

Firmenkontakt
Telemotive AG
Kontakt Unternehmen
Breitwiesen 1
73347 Mühlhausen
+49(0)7335 18493-0
info@telemotive.de
http://www.telemotive.de

Pressekontakt
Telemotive AG
Abteilung Presse
Frankfurter Ring 115a
80807 München
+49 89 357186 0
press@telemotive.de
http://www.telemotive.de

Mai 25 2016

Aus körpereigenen Zellen den Krebs besiegen!

Aus körpereigenen Zellen den Krebs besiegen!

(NL/1086707842) Durch neue Technologieverfahren besteht die Möglichkeit, aus körpereigenen Zellen den Krebs effektiv und nachhaltig zu bekämpfen. Eine Immuntherapie gegen Krebs bietet eine echte Heilungs-Chance. Den Krebs besiegen mit einfachen und natürlichen Mitteln, ohne die Gefahr der Abstoßung und bleibende Nebenwirkungen.

Den Tumor für das Immunsystem sichtbar zu machen, verfolgte schon in den 1970er Jahren der Nobelpreisträger Dr. Steinman. Durch neue, spezielle und bewährte Verfahren werden im spezialisierten Labor aus dem Blut des betroffenen Krebspatienten die Vorläuferzellen der noch naiven dendritischen Zellen separiert und in einzelne Fraktionen aufgeteilt. Die dendritischen Zellen sind ein Bestandteil unseres Immunsystems und mit der Aufgabe vertraut, Fremdkörper wie Viren, Bakterien, Pilze und natürlich die mutierten Krebszellen aufzuspüren. Nur, der Tumor kann sich tarnen. Da er aus einer körpereigenen Zelle mutiert ist, signalisiert er dem Immunsystem, dass er kein Fremdkörper sei. Mutiert die Tumorzelle erst einmal und das Immunsystem erkennt diese nicht frühzeitig; erreicht sie erstmal eine gewisse Größe, wird sie meist von Diagnostikgeräten, wie MRT, Röntgen oder Ultraschall, zu spät erkannt. Für das Immunsystem ist es jetzt schier unmöglich, die Tumorzelle zu bekämpfen, da sie gar nicht erst erkannt wird. Ein Tumor kann eigenständig überleben, bildet Blutbahnen und Gefäße und ernährt sich von gesunden und kranken Zellen und besitzt einen 8-fach höheren Stoffwechsel.
Eine dendritische Zelltherapie bietet den betroffenen Patienten die Möglichkeit, gemeinsam mit seinem Facharzt/Hausarzt die Therapie ambulant in der Praxis durchzuführen. Die Herstellung der autologen Zellsuspension wird in einem speziellen Labor in Deutschland gemacht. Die ausgereiften dendritischen Zellen werden mit hochreinen Gentechnisch Hergestellten Tumormaterial beladen und ähnlich einer Impfung, in einem Abstand von 4 Wochen in jeweils 4 Applikationsreihen verabreicht. Die Injizierung mit der Zellsuspension die keinerlei Fremdkörper beinhaltet, findet dann beim Facharzt/Hausarzt oder auch bei einem Heilpraktiker statt. Die dendritischen Zellen können noch mehr, sie besitzen die Fähigkeit auch andere naive Zellen mit den Informationen auszustatten. Bei Hirntumor zum Beispiel können die Zellen auch die Bluthirnschranke überwinden und effektiv dazu beitragen den Tumor im Kopf zu bekämpfen. Ebenfalls positiv wirkt sich die dendritische Zelltherapie im Kombinationseinsatz mit einer Chemotherapie aus, hier berichten Betroffene das die Nebenwirkungen verschwanden oder erst gar nicht auftraten. Eine Kombinationsbehandlung mit Aufbaupräparaten für das Immunsystem und den verschiedenen Blutuntersuchungen wie EDIM Bluttests werden von dem Unternehmen Immumedic angeboten. Das Behandlungskonzept DKZplus bietet den Betroffenen eine echte Chance den Krebs optimal und nachhaltig zu bekämpfen.

Die Diagnose von seinem Arzt zu erhalten an einem Tumor erkrankt zu sein, bedeute für viele Patienten, wie hoch ist meine Heilungs-Chance, kann ich überhaupt geheilt werden! Krebs gehört mit zu den gefürchtetsten Erkrankungen überhaupt. Angst und Verzweiflung ist keine Seltenheit und einer der Hauptgründe dafür ist die unsichere Heilungsrate bei den Standarttherapien. Einige Erkrankte haben die Möglichkeit eines chirurgischen Eingriffs, also die Entfernung des Tumors durch eine Operation. Krebs ist sehr aggressiv und jeder denkt sofort an die gängigen Therapieformen wie Chemotherapie oder Bestrahlung und deren zum Teil qualvollen Nebenwirkungen. Man sollte dabei nicht vergessen, dass es hier auch keine Erfolgsgarantie gibt. Eine biologische Krebstherapie mit autolog Hergestellten dendritischen Zellen besitzt die Fähigkeit ohne die lästigen Nebenwirkungen den Krebs zu besiegen. Auch viele private Krankenversicherungen sehen diese Möglichkeiten der Therapie und beteiligen sich an den Kosten oder übernehmen Sie komplett. Fragen Sie uns, wir helfen Ihnen weiter mit unseren Fachärzten und Spezialisten, mehr unter: immumedic.com

Firmenkontakt
IMMUMEDIC Servicios Medicos S.L.
Andreas Rach
Rambla de Santa Cruz
38006 Santa Cruz de Tenerife
34654431317
info@immumedic.com

Pressekontakt
IMMUMEDIC Servicios Medicos S.L.
Andreas Rach
Rambla de Santa Cruz
38006 Santa Cruz de Tenerife
34654431317
info@immumedic.com
http://www.immumedic.com

Mai 25 2016

COMPUTEX 2016: ADAM elements präsentiert neues Gesundheitsmanagement-System GoHealthy und den Lightning-Flash-Speicherstick iKlips DUO

COMPUTEX 2016: ADAM elements präsentiert neues Gesundheitsmanagement-System GoHealthy und den Lightning-Flash-Speicherstick iKlips DUO
Treffen Sie das multilinguale Team von ADAM elements am Stand B0403 in Halle 1

Taipeh, Taiwan, 24. Mai 2016 – ADAM elements, innovativer Hersteller smarter Lifestyle-Produkte, wird auf der COMPUTEX 2016 in Taipeh vor Ort sein. Zwischen 31. Mai und 4. Juni führt das Messeteam des Herstellers am Stand B0403 in der Halle 1 des World Trade Centers verschiedene aktuelle Produkte vor. Zu ihnen zählen unter anderem der neue iKlips DUO sowie die Gesundheitsmanagement-Geräte der GoHealthy-Serie für die ganze Familie.

GoHealthy – Gesundheitsmanagement für die ganze Familie
GoHealthy wurde erstmals auf der COMPUTEX 2015 präsentiert. Die Gesundheitsmanagement-Lösung für Familien und professionelle Anwender kombiniert eine benutzerfreundliche App mit einer Reihe intelligenter Bluetooth-Geräte. ADAM elements freut sich, dieses Jahr zwei weitere Geräte vorzustellen, die es Nutzern ermöglichen, über die GoHealthy App ihre Gesundheitswerte im Blick zu behalten, sich eigene Ziele zu setzen, Benachrichtigungen einzustellen, Daten mit Familienmitgliedern zu teilen und medizinische Notrufe zu schicken.

Die dieses Jahr präsentierten Bluetooth-4.0-Geräte der GoHealthy-Serie umfassen den GoHealthy Body Fat Monitor (BF1) sowie den GoHealthy Blood Pressure Monitor (BP1). Mittels der GoHealthy App, die für Android und iOS verfügbar ist, können Nutzer damit Gesundheitswerte genau und einfach erfassen und im Blick behalten. Die intuitive Benutzeroberfläche der App ermöglicht individuelles Gesundheitsmanagement dank Features wie Trendanalysen und dem Setzen von Gesundheitszielen. Datenschutz spielte ebenfalls eine große Rolle bei der Entwicklung von GoHealthy. Gesundheitsdaten werden verschlüsselt zwischen den Smartphones der Nutzer und den GoHealthy-Geräten übertragen. Auf die Daten kann nur mit der GoHealthy App und den individuellen Passwörtern der Nutzer zugegriffen werden.

„GoHealthy misst nicht nur den Blutdruck, Glukosewerte oder die Körpertemperatur. Es ist eine digitale Plattform für besseres Gesundheitsmanagement und ein Schlüsselwerkzeug für die Präventivmedizin. Die Hauptzielgruppe sind zunächst Einzelpersonen und Familien, denn die GoHealthy-App liefert langfristige, regelmäßige Informationen, mit deren Hilfe Nutzer aktiv ihre Gesundheit managen können. In einem zweiten Schritt haben wir GoHealthy mit Cloud-Technologie kombiniert, um auch Krankenhäusern, Pflegeheimen und anderen medizinischen Einrichtungen praktische Gesundheitsmanagement-Lösungen bieten zu können“, erklärt Alan Chang, General Manager bei ADAM elements.

iKlips DUO – verbesserter Lightning-Flash-Speicherstick
Wer schon vom ersten iKlips überzeugt war, wird vom iKlips DUO begeistert sein. Das neue Design ist nicht nur schick, sondern auch besonders praktisch: Das neue Modell ist mit noch mehr iPhone- und iPad-Hüllen kompatibel. Die Verschlusskappen sind jetzt fest mit dem Stick verbunden und können nicht mehr verloren gehen. Der iKlips DUO ist in vier Farben sowie vier verschiedenen Speichergrößen erhältlich und bietet damit genug Platz für zahlreiche Erinnerungsfotos, Musik und weitere Inhalte. Wie auch sein Vorgängermodell ist der iKlips DUO mit einem High-Speed-MLC-Flash-Speicher ausgestattet, dem derzeit schnellsten Speichertyp für iOS-Geräte. Neben der hohen Geschwindigkeit ermöglicht dieser eine besonders hohe Datensicherheit und eine lange Lebensdauer. Umhüllt wird diese Technik von einem hochwertigen Aluminium-Gehäuse. Dank der iKlips 2.0 App ist der iKlips DUO außerdem noch einfacher und komfortabler zu bedienen. Mit 3D-Touch-Unterstützung, Mehrfach-Auswahl, Split-View, Passwortschutz, Verschiebe-Funktion, Integration von Apples Musik-App für direkten Zugriff auf iTunes-Einkäufe ist die App jetzt noch umfangreicher ausgestattet. Ob Musik, Fotos, Videos, berufliche Projekte Adobe-Dateien oder weitere Inhalte – all dies kann kinderleicht mit iPhones, iPads, iPad Pros, Macs und PCs geteilt werden. Das Organisieren, Abspeichern und Teilen mit Freunden, Familie und Kollegen wird damit besonders einfach und schafft viele neue Möglichkeiten – auch von unterwegs.

Zwischen dem 31. Mai und 4. Juni wird ADAM elements an der diesjährigen COMPUTEX 2016 am Stand B0403 in der Halle 1 des World Trade Centre teilnehmen. Der Hersteller lädt Interessenten dazu ein, das Team und die aktuelle Produktreihe, inklusive iKlips DUO und GoHealthy, kennenzulernen. Weitere Informationen können unter den genannten Kontaktdaten angefordert werden.

Über ADAM elements
ADAM elements, ein führender Anbieter smarter Lifestyle-Produkte, wurde 2013 von Alan Chang gegründet, der zuvor unter anderem im Senior Management bei Apple tätig war. Das in Taiwan ansässige Unternehmen entwickelt Mobil-, Informations- und Kommunikationstechnologie, darunter Mobilgeräte, Peripheriegeräte für Smartphones, Smart Clothes und weitere smarte Lifestyle-Lösungen. Um eine optimale Benutzererfahrung für seine Hardware-Produkte zu ermöglichen, entwickelt das Unternehmen außerdem passende Software. ADAM elements ist aktuell in mehreren Märkten in Asien und Europa aktiv, auch als autorisierter Vertriebspartner für verschiedene smarte Mobilgeräte internationaler Markenanbieter.

Firmenkontakt
ADAM elements
Björn Fröhling
2F., Sec. 3, Keelung Rd., Da’an Dist. No. 85
106 Taipei City
+ 49 30 789076 – 0
Bjorn@Adamelements.com
www.adamelements.com

Pressekontakt
united communications GmbH
Peter Link
Rotherstr. 19
10245 Berlin
+49 30 78 90 76 – 0
AdamElements@united.de
http://www.united.de

Mai 25 2016

Level 3 erweitert seine netzwerkbasierten Sicherheitslösungen und nutzt die Cloud zum Schutz von Kunden

Next-Generation Enterprise Security Gateway Service reduziert in Unternehmen IT-Komplexität sowie Kosten und verbessert die Leistung

Level 3 erweitert seine netzwerkbasierten Sicherheitslösungen und nutzt die Cloud zum Schutz von Kunden
Level 3 Enterprise Security Gateway (Bildquelle: Level 3 Communications)

Frankfurt am Main / Broomfield, Colorado, 25. Mai 2016 – Level 3 Communications, Inc. (NYSE: LVLT) stellt heute den Enterprise Security Gateway (ESG) Service vor, eine cloudbasierte Lösung für Netzwerksicherheit, die bei gleichbleibender Leistung Kosten und Komplexität reduziert.

Im Streben nach Geschäftswachstum ist Sicherheit ein wichtiger Aspekt. Unternehmen benötigen einen geeigneten Ansatz, um die Sicherheit dauerhaft zu gewährleisten. Cloud-Applikationen, mobile Mitarbeiter und Bring-Your-Own-Device (BYOD)-Trends zwingen Unternehmen, ihr Konzept für Netzwerksicherheit zu überdenken. Betrachtet man zudem die bestehenden komplexen Sicherheitsarchitekturen, steigende Sicherheitsausgaben, die sich schnell wandelnde Bedrohungslandschaft und den Mangel an qualifizierten Sicherheitsexperten, stehen Unternehmen vor einer echten Herausforderung. Level 3 unterstützt Unternehmen mit dem sicheren und effizienten ESG-Service, bei dem globale Glasfaser-Präsenz, Netzwerkkapazität und umfassende Next-Generation-Sicherheitsdienste in die cloudbasierten Gateways von Level 3 integriert werden. ESG wird ab dem 30. Juni weltweit verfügbar sein.

Praxisbeispiel: Neudefinition von Sicherheitsperimetern
-Mit ESG können Kunden sicherheitsrelevante Perimeter ihres Unternehmens oder Rechenzentrums in das Level 3-Netzwerk verlagern. Dies vereinfacht ihre Sicherheitsinfrastruktur und ermöglicht sowohl Effizienz als auch Kosteneinsparungen.
-Ohne ESG erwirbt ein Kunde beispielsweise beim Kauf einer standortbasierten Firewall zwei Boxen (eine pro Standort), um die Redundanz sicherzustellen. Zusätzlich muss das Unternehmen für die Wartung und das Personal zum Betreiben der Boxen aufkommen. Für Unternehmen mit mehreren Standorten summieren sich so die Kosten.
-ESG bereitet der Abhängigkeit von Hardware ein Ende, indem Sicherheitsperimeter ins Netzwerk verlagert werden. Unabhängig vom Aufenthaltsort des Mitarbeiters oder des Bürostandorts wird der Datenverkehr auf eines der weltweit verteilten Gateways von Level 3 übertragen, wo eine Vielzahl von Sicherheitsdiensten bereitsteht.

Unterschiede zu Mitbewerbern:
-ESG nutzt das Level 3 Netzwerk, um anbieterübergreifenden, netzwerkbasierten Schutz zu liefern – so können Daten auf jedem Gerät an jedem Ort über jede Verbindung oder jeden Carrier gesichert werden.
-Kunden können weltweit die globale IP-Backbone-Kapazität von Level 3 mit mehr als 42 Terabits pro Sekunde (Tbit/s) und umfangreichen Interconnection Agreements für den Zugriff auf Sicherheits-Tools nutzen, die in Gateways gehostet werden.
-ESG bietet mehrere Sicherheitsdienste der Carrier-Klasse für Kunden, einschließlich Anti-Malware mit Sandboxing, Schutz vor Datenverlust, Application Awareness und Enforcement sowie Firewall Services der nächsten Generation.
-ESG wird durch Level 3 Threat Research unterstützt, das wertvolle Informationen für Kunden bereitstellt.
-Kunden wählen die entsprechenden Sicherheitskontrollen innerhalb der Gateways.
-ESG eliminiert die Hardware-Abhängigkeit von Kunden und macht Sicherheitsumgebungen mit seiner cloudbasierten Architektur zukunftssicher.

Wichtige Vorteile:
-Auf einen Blick: Das Level 3 Kundenportal ermöglicht den Zugang zu einer Vielzahl an Berichten und Gateway-Performance-Metriken. Zudem erhalten Nutzer einen Überblick über ihr gesamtes ESG-Ökosystem.
-Kosten bremsen: Einem Forrester-Report von März 2016 zufolge haben sich die Ausgaben für Sicherheit in den letzten zwei Jahren mehr als verdoppelt und sind in den meisten Branchen auf 21 Prozent des IT-Budgets angestiegen. ESG ist eine adaptive Lösung, die Unternehmen nutzen können, um Kosten und Investitionen zu reduzieren.
-Einheitliche globale Sicherheitsbestimmungen: Eine netzwerkbasierte Sicherheitslösung ist der Schlüssel für:
oVereinfachtes Management von Firewalls und Sicherheitskontrollen
oRund-um-die-Uhr-Schutz; Kunden haben Zugang zu den 24/7 verfügbaren Security Operations Centern und Fachleuten von Level 3
oReduzierte Komplexität, um das Beste aus optimierten Sicherheitsteams herauszuholen
oDen Aufbau einer flexiblen Umgebung, die es Nutzern ermöglicht, bei Bedarf neue Kontrollen hinzuzufügen
oSkalierbare Sicherheitslösungen rund um den Globus
oProfessionelle Zusatzleistungen, die Unternehmen bei der Bewertung von Schwachstellen helfen und priorisieren, welche

Technologien erforderlich sind, um ihre schwerwiegendsten Risiken anzugehen. Außerdem unterstützen sie Kunden bei der Migration von standortbasierten Firewalls in die Cloud.

Wichtige Zitate:

Frank Dickson, Security Analyst bei Frost & Sullivan
„ESG ist Teil eines Makrotrends im Sicherheitsbereich, bei dem der Fokus nicht mehr auf dem Produkt, sondern auf der Lösung liegt. ESG nutzt die umfangreiche Telekommunikationsinfrastruktur von Level 3, um die aktuell wichtigsten Schwachstellen der Netzwerksicherheit in Unternehmen anzugehen: steigende Kosten für die Sicherheit, komplexe Sicherheits-Ökosysteme und ein Mangel an ausgebildeten Sicherheitsexperten. Durch die Neudefinition der sicherheitsrelevanten Perimeter können Kunden ein ganzheitliches Portfolio an Sicherheits-Tools innerhalb des Level 3-Netzwerks nutzen und auf Fachleute zurückgreifen. Ständige Hardware-Updates vor Ort sind nicht mehr nötig und gleichzeitig wahren Kunden die Kontrolle über ihr IT-Budget. Die Zukunft ist in der Cloud. ESG stellt eine Lösung für Unternehmen bereit, die die Cloud strategisch nutzen möchten, um ihre Sicherheitsarchitektur zu vereinfachen und ihre Leistung zu verbessern.“

Anthony Christie, Chief Marketing Officer bei Level 3
„Mit der weltweiten Markteinführung von Enterprise Security Gateway (ESG) erweitert Level 3 sein Portfolio an netzwerkbasierten Sicherheitslösungen für Unternehmen. Mit ESG können Unternehmen ihre sicherheitsrelevanten Perimeter grundlegend in die Netzwerk-Cloud von Level 3 verlagern. Hier haben die Kunden Zugriff auf modernste Sicherheitslösungen und Tools sowie technisches Know-how. ESG verdeutlicht das Engagement von Level 3 für unsere Kunden. Alle unsere Aktivitäten sind darauf ausgerichtet, Kunden bei ihrem Wachstum zu unterstützen und die Effizienz ihrer Netzwerke zu optimieren. Dabei bleibt die Kundensicherheit immer im Fokus.“

Zusätzliche Ressourcen:
Produktbroschüre
-Infografik: Security as a Service – Sicherheit als Dienstleistung
-Video: Warum Enterprise Security Gateway? Chris Richter befasst sich mit den aktuellen Herausforderungen im Enterprise-
Sektor und der Lösung von Level 3
-Video: Überblick über netzwerkbasierte Sicherheit
-Video: Strategien für die sich weiterentwickelnde Bedrohungslandschaft
-Video: Nutzung der Cloud für die Beschleunigung von Geschäftsabläufen

Level 3 Communications, Inc. (NYSE: LVLT) ist ein Fortune-500-Unternehmen, das regionale, nationale und globale Kommunikationsdienstleistungen an Unternehmens-, Behörden- und Carrierkunden bereitstellt. Das umfassende Portfolio an sicheren Managed Solutions von Level 3 schließt Glasfaser- und Infrastrukturlösungen, Sprach- und Datenübertragung auf IP-Basis, Wide-Area-Ethernet-Dienste, Bereitstellung von Videos und Inhalten sowie Datacenter- und cloudbasierte Lösungen ein. Level 3 bedient Kunden auf über 500 Märkten in 60 Ländern über eine globale Dienstleistungsplattform, die auf eigenen Glasfasernetzen auf drei Kontinenten fußt und durch umfangreiche Verkabelung auf dem Meeresboden verbunden ist. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.level3.com, oder lernen Sie uns auf Twitter, Facebook und LinkedIn kennen.

© Level 3 Communications, LLC. Alle Rechte vorbehalten. Level 3, Vyvx, Level 3 Communications, Level (3) und das Level 3-Logo sind entweder eingetragene Dienstleistungsmarken oder Dienstleistungsmarken von Level 3 Communications, LLC und/oder verbundenen Unternehmen in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern. Alle anderen hierin gebrauchten Dienstleistungsbezeichnungen, Produktbezeichnungen, Firmenamen oder Logos sind Marken oder Dienstleistungsmarken ihrer jeweiligen Eigentümer. Die Dienstleistungen von Level 3 werden von Tochtergesellschaften von Level 3 Communications, Inc. erbracht.

Firmenkontakt
Level 3 Communications
Beatrice Martin-Vignerte
Fleet Place 10
EC4M 7RB London
+44 788 418 7763
Beatrice.Martin-Vignerte@level3.com
http://www.level3.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Maria Dudusova
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 38
maria_dudusova@hbi.de
http://www.hbi.de

Mai 25 2016

Logistikimmobilien für E-Commerce: Auswirkungen des Onlinehandels

Weniger große zentrale Fulfillment Center, mehr kleinere Einheiten näher am Verbraucher

Logistikimmobilien für E-Commerce: Auswirkungen des Onlinehandels

Das E-Commerce Geschäft lässt sich aufgrund seiner besonderen Anforderungen nicht von jedem Standort in Deutschland optimal durchführen. Durch dieses Marktsegment des Handels ist eine neue Nachfrage nach Logistikimmobilien entstanden. Dementsprechend ist der E-Commerce ein starker Treiber für Neubauentwicklungen von Logistikimmobilien und wird es weiterhin bleiben. Dies liegt nicht nur am wirtschaftlichen Wachstum der Branche selbst. Vielmehr drängt es verstärkt auch den stationären Handel und das produzierende Gewerbe, eigene Online-Vertriebskanäle aufzubauen – so wie auch einige E-Commerce Händler ihren Kunden inzwischen stationäre Basen durch eigene Shops oder assoziierte Handelspartner bieten. Die Philosophie dahinter lautet „Multi-Channel“. Der Kunde soll auf dem von ihm gewünschten Weg zum Produkt finden. Es sind also längst nicht mehr nur die großen Player, die den Markt beeinflussen. Täglich kommen neue E-Commerce Anbieter und neue Onlineshops hinzu – die Welt des Onlinehandels ist einem permanenten Wandel unterworfen. Dabei haben die immer schnellere Warenauslieferung und Konzepte wie Same-Day-Delivery oder Zeitfensterzustellung gravierende Auswirkungen auf die Standortwahl für Logistikimmobilien.

Vor wenigen Jahren zeigte sich vor allem die Region Nordhessen als Zentralhub für die Distribution der gesamten Republik. Auch die Region Erfurt konnte in diesem Segment zahlreiche neue Logistikimmobilien verzeichnen. Die Distributionszentren der E-Commerce Händler sind von Westen nach Osten zentral durch Deutschland – zwischen der A2 im Norden und dem Main im Süden – breiter verteilt. Damit eine schnelle Belieferung der Kunden möglich ist und die Kosten dabei gering bleiben, konzentrierten sich viele vor allem große E-Commerce Händler mit einem umfangreichen Warenangebot auf die Mitte Deutschlands und realisieren dort große Logistikimmobilien, sogenannte Fulfillment-Center. Mit rund 50% ist der Anteil der Logistikimmobilien über 50.000 m² hier so hoch wie in keiner anderen Branche. Die schnelle Lieferung zum Kunden übernehmen von diesen Zentrallägern aus dann flexible und leistungsfähige Kurier-Express-Paket-Dienstleister.

Mittlerweile rücken die E-Commerce Händler jedoch zunehmend näher an die Verbraucher und lösen sich teilweise von der Zentralstandort-Strategie. Denn die Nähe zum Kunden ist von besonderer Bedeutung, soll doch immer schneller und kostengünstiger geliefert werden. So werden seit einiger Zeit einerseits mehr und mehr kleinere Logistikimmobilien für die Erweiterung im Waren- und Serviceangebot, aber vor allem als Lagerflächen für kleinere Anbieter nachgefragt. Diese kommen hauptsächlich aus der „old economy“ und wenden sich nun dem E-Commerce zu, um so ihre Vertriebswege zu erweitern. Diese Ansiedlungen von Logistikimmobilien konzentrieren sich aus den oben genannten Gründen wieder vornehmlich im „Mittelgürtel“ Deutschlands von Münster bis Berlin und von Trier bis Hof.

Zum anderen führt die zunehmende Bedeutung von immer kürzeren Lieferzeiten zu einem Wandel bei der Flächennachfrage: Riesige Logistikimmobilien bilden die Ausnahme, E-Commerce Händler suchen stattdessen verstärkt die Nähe zu Ballungsräumen, um ihre Kunden noch schneller beliefern zu können. Vor allem die großen Marktplayer achten immer mehr darauf, die Verteilung der Standorte insoweit zu optimieren, dass eine kurze Lieferzeit der Waren zum Kunden garantiert werden kann.

Für die Zukunft ist zu erwarten, dass immer mehr Unternehmen dem Weg der „Pioniere“ folgen werden. Sie benötigen kleinere Cross-Dock- und Verteilzentren nahe den großen Ballungsräumen wie Berlin , Hamburg oder München , um die Ware noch schneller zum Besteller zu befördern. Dies können jedoch nur Unternehmen bewerkstelligen, die über das nötige Volumen verfügen. Sie werden sowohl große Distributionszentren betreiben, aus denen bestimmte Produktgruppen direkt ausgeliefert, andere Artikel mit höherer Priorität aber in kleineren Logistikimmobilien vorgehalten werden. Unternehmen, die nicht über die Mengen für eine Regionalisierung der Distributionsstrukturen verfügen, werden sich weiter in der Mitte Deutschlands ansiedeln.

Die Logivest GmbH mit Hauptsitz in München ist spezialisiert auf die Beratung und Vermarktung rund um Logistikimmobilien und Logistikstandorte in Deutschland. Dabei sind bei Logivest die Dienstleistungen in den Bereichen Vermietung, Transaktionsberatung und New Development angesiedelt.

Das Schwesterunternehmen Logivest Concept ist auf die Analyse von Logistikstandorten und Infrastruktureinrichtungen, die Entwicklung von Nutzungskonzepten und Positionierungen sowie Standortvermarktung und Vertriebsunterstützung spezialisiert. Zudem berät Logivest Concept Unternehmen der Logistikbranche etwa bei der Neugestaltung ihrer Prozesse oder bei Unternehmens-Akquisitionsentscheidungen.

GEWERBEGEBIETE.de ist ein Service der Logivest GmbH. Unter Gewerbegebiete.de wurde ein Portal gelauncht, auf dem E-Commerce-Unternehmen sich einen Überblick über Gewerbegebiete in Deutschland verschaffen können, die die Anforderungen der Branche erfüllen. Abgebildet werden Infrastrukturdaten, Angaben zur Arbeitskräfteverfügbarkeit sowie Wirtschaftskennzahlen.

Kontakt
Logivest GmbH
Daniela Schneider
Oberanger 24
80331 München
089388888525
daniela.schneider@logivest.de
http://www.logivest.de

Mai 25 2016

DATEV ist Titelsponsor des 17. Internationalen Comic-Salons Erlangen

DATEV ist Titelsponsor des 17. Internationalen Comic-Salons Erlangen

(Mynewsdesk) Das Titelsponsoring soll dazu beitragen, die Bekanntheit des Internationalen Comic-Salons in der Metropolregion sowie bundesweit weiter auszubauen und das Festival bei einem breiten Publikum noch fester zu verankern.

Nürnberg, 25. Mai 2016: Die DATEV eG ist im Jahr 2016 zum ersten Mal Titelsponsor des Internationalen Comic-Salons Erlangen. Darüber unterrichteten der Vorstandsvorsitzende der DATEV , Dr. Robert Mayr, der Oberbürgermeister der Stadt Erlangen, Dr. Florian Janik, sowie die Leiterin des Kulturamtes der Stadt Erlangen, Anke Steinert-Neuwirth, am Freitag, 15. April 2016 die Öffentlichkeit im Rahmen eines Pressegesprächs im DATEV IT-Campus 111. Über das Titelsponsoring im Jahr 2016 hinaus wurde eine exklusive Option zur Verlängerung für die nächsten Comic-Salons 2018 und 2020 vereinbart. Im Rahmen des Pressegesprächs wurde außerdem das neue Erscheinungsbild des 17. Internationalen Comic-Salons präsentiert, das den Salon und die DATEV visuell verbindet.

Mit dem ersten derartigen Engagement eines Unternehmens für ein Comic-Festival in Deutschland beweist die DATEV ihren Mut, neue Wege zu beschreiten. Für die Stadt Erlangen eröffnet sich dadurch die Möglichkeit, neue Zielgruppen für die grafische Literatur zu erschließen, die Werbung und Öffentlichkeitsarbeit für den Internationalen Comic-Salon zeitgemäßer und deutlich breiter aufzustellen und das Programm noch internationaler auszurichten.

Das Titelsponsoring der DATEV solle dazu beitragen, die Bekanntheit des Internationalen Comic-Salons in der Metropolregion sowie bundesweit weiter auszubauen und das Festival bei einem breiten Publikum noch fester zu verankern, so der Oberbürgermeister der Stadt Erlangen, Dr. Florian Janik.

Der Internationale Comic-Salon stehe für Kreativität, Innovation und Gemeinschaft, wie Dr. Robert Mayr, Vorstandsvorsitzender der DATEV betonte – Werte, die den Comic-Salon eng mit seinem neuen Sponsor verbinden. Kreativität sei für die DATEV wesentliches Element und Motor des Erfolgs: In vielen Unternehmensbereichen sei sie unabdingbar, um mutige Lösungen zu finden, manchmal auch quer zu denken und die in die Zukunft zu führen. Daher fördert die DATEV bereits seit vielen Jahren kreatives Schaffen der eigenen Mitarbeiter wie auch regionale und überregionale Kunst- und Kulturveranstaltungen.

Als IT-Dienstleister für Steuerberater , Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sowie deren Mandanten, wie z. B. mittelständische Unternehmen und kommunale Verwaltungen, gehört die über 40.000 Mitglieder vertretende Genossenschaft zu den größten privaten Arbeitgebern der Metropolregion Nürnberg und gleichzeitig zu den wichtigsten Softwarehäusern Europas. Um ihren Kunden zukunftsorientierte Lösungen bieten zu können, beobachten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DATEV gesellschaftliche Veränderungen genau – Themen von morgen sind bei der DATEV Themen von heute.

Der alle zwei Jahre stattfindende Internationale Comic-Salon Erlangen ist das wichtigste Festival für grafische Literatur im deutschsprachigen Raum und hat einen nicht unerheblichen Anteil daran, dass der Comic auch in Deutschland als Kunstform anerkannt wird. Auf rund 15.000 Quadratmetern Veranstaltungsfläche verbindet der Internationale Comic-Salon in seinem Programm Kunst und Kommerz, Mainstream und Avantgarde, ist Seismograph und Motor der deutschen Branche zugleich und spiegelt seit über 30 Jahren die ganze Vielfalt des Genres wider. Über 25.000 Besucher werden auch zum 17. Internationalen Comic-Salon vom 26. bis 29. Mai 2016 erwartet.

Das Pressegespräch wurde von der renommierten Comic-Künstlerin Barbara Yelin zeichnerisch begleitet. Ihre Dokumentation des Gesprächs stellen wir Ihnen gerne für Ihre Pressearbeit zur Verfügung.

Diese und weitere Pressemitteilungen finden Sie unter: https://www.datev.de/web/de/m/presse/archiv-pressemeldungen/

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/3fk4tw

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/datev-ist-titelsponsor-des-17-internationalen-comic-salons-erlangen-78464

=== DATEV eG – Software und IT Dienstleistungen für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte… (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/1kmeph

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/datev-eg-software-und-it-dienstleistungen-fuer-steuerberater-wirtschaftspruefer-rechtsanwaelte-68924

Die DATEV eG ist das Softwarehaus und der IT-Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sowie deren zumeist mittelständische Mandanten. Mit rund 40.500 Mitgliedern, mehr als 6.800 Mitarbeitern und einem Umsatz von 881 Millionen Euro (Geschäftsjahr 2015) zählt die DATEV zu den größten Informationsdienstleistern und Softwarehäusern in Europa. So belegt das Unternehmen Platz 4 im Ranking der deutschen Softwarehäuser (Quelle: Statista). Das Leistungsspektrum umfasst vor allem die Bereiche Rechnungswesen, Personalwirtschaft, betriebswirtschaftliche Beratung, Steuern, Kanzleiorganisation, Enterprise Resource Planning (ERP), IT-Dienstleistungen sowie Weiterbildung und Consulting. Mit ihren Lösungen verbessert die 1966 gegründete Genossenschaft mit Sitz in Nürnberg gemeinsam mit ihren Mitgliedern die betriebswirtschaftlichen Prozesse von 2,5 Millionen Unternehmen, Kommunen, Vereinen und Institutionen.

Firmenkontakt
DATEV eG
Till Stüve
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 911 319-51223
till.stueve@datev.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/datev-ist-titelsponsor-des-17-internationalen-comic-salons-erlangen-78464

Pressekontakt
DATEV eG
Till Stüve
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 911 319-51223
till.stueve@datev.de
www.datev.de/web/de/m/presse/

Mai 25 2016

AspenTech veröffentlicht Version 9 der aspenONE® Software

Neuestes Software Release ermöglicht intelligente Einblicke sowie Optimierung der Asset Performance

AspenTech veröffentlicht Version 9 der aspenONE® Software

München, 25. Mai 2016 – Aspen Technology , Inc. (NASDAQ: AZPN), führender Anbieter für Software und Services für die Prozessindustrie, kündigt die sofortige Verfügbarkeit von Version 9 der aspenONE® Engineering und aspenONE® Manufacturing and Supply Chain Software an. Das neue Release bietet integrierte und optimierte Workflows und unterstützt Unternehmen in der Öl-, Gas- und Chemieindustrie, im Anlagenbau sowie in anderen Branchen der Prozessindustrie dabei, Kosten in Millionenhöhe einzusparen.

Die Neuerungen des aspenONE V9 Release ermöglichen es, die Anlagenperformance weiter zu maximieren: Anwender können einfach und sicher Prozesse entwickeln und Fehler beheben. Zudem lässt sich durch bessere Einblicke in verfahrensbedingte Einschränkungen die Betriebssicherheit verbessern. Neue Nutzer profitieren von einem schnellen Einstieg, zudem gewinnt die Prozesssicherheit über den kompletten Lebenszyklus der Anlage hinweg an Einheitlichkeit und Kontinuität. Damit bietet das neue AspenTech-Release Herstellern eine ganzheitliche Basis zur Optimierung ihrer Betriebsabläufe. Zu den Vorteilen zählen:

Verbesserte Analysemöglichkeiten
Einblicke in Schlüsselprozesse erlauben es Unternehmen, Probleme schneller, besser und kosteneffizienter zu lösen.
– Die optimale Nutzung von Destillationskolonnen ist für Unternehmen eine Herausforderung, wobei Produktionsausfälle, Qualitätseinbußen sowie steigende Betriebskosten (OPEX) die Folge sind. Mit der neuen Column-Analyse-Technologie in Aspen HYSYS® und Aspen Plus® können Konstrukteure die hydraulische Leistung leichter analysieren und Betriebsparameter überprüfen. So lässt sich der Energieverbrauch um bis zu 20% reduzieren, Einbußen hinsichtlich Produktqualität und Durchsatzleistung können vermieden werden.
– Kommt es zu einem Notfall, sind Unternehmen für die Sicherheit ihrer Mitarbeiter genauso verantwortlich wie für die Sicherheit der gesamten Anlage. In über 400 Projekten vertrauen sie dabei auf die BLOWDOWN™ Technology, welche nun in Aspen HYSYS integriert ist. Damit sparen sie beträchtliche Investitionsausgaben (CAPEX) für Öl-, Gas- und LNG-Projekte.

Bessere, modellgestützte Entscheidungshilfen
Einheitliche und genaue Modelle ermöglichen es, Prozesse zu optimieren und so Margen zu erhöhen, während sie gleichzeitig die Investitions- und Betriebskosten reduzieren.
– Das neue aspenONE Refinery Planning Model-Update ermöglicht Verfahrenstechnikern eine verbesserte Integration und optimierte Arbeitsabläufe. Sie können Planungsmodelle aktualisieren und den Gewinn auf Basis einer einfachen und genauen Nutzenanalyse über die gesamte Raffinerie hinweg steigern – pro Standort um bis zu 10% bzw. bis zu 20 Millionen US-Dollar im Jahr.
– Mit Sulsim™ Sulfur Recovery in Aspen HYSYS erfüllen Unternehmen Umweltschutzbestimmungen, reduzieren Kosten und kommen je nach Betriebs- und Zufuhrbedingungen den jeweiligen Produktspezifikationen nach. Gleichzeitig lassen sich Engpässe in Gasanlagen beseitigen.
– Dank Neuerungen bei der kundenspezifischen Modellierung können Konstrukteure benutzerdefinierte Modell einfacher in Aspen Plus integrieren. Hersteller von Spezialchemikalien können Schlüsselprozesse schneller planen und so die Time-to-Market verkürzen.
– In Zusammenarbeit mit Schlumberger bietet AspenTech eine neue Verknüpfung zwischen OLGA-Software und Aspen HYSYS an, und ermöglicht so eine Modellplanung über die komplette Anlage. Die Betreiber können die Produktionsleistung maximieren, ohne die Sicherheit im Upstream-Bereich zu gefährden. Neue Lösungen zur Partitionierung von Quecksilber in Aspen HYSYS erkennen und reduzieren zudem gefährliche Schadstoffe. Das erhöht die Sicherheit der Anlage und senkt Instandhaltungskosten.

Optimierte APC-Anwendungsworkflows mit intuitiver, auf einer Multifunktionsleiste basierenden Benutzeroberfläche
Zu den Neuerungen der Version 9 von aspenONE Manufacturing and Supply Chain zählt auch der neue Aspen DMC3 Builder. Mit ihm können sämtliche AspenTech APC-Controller von Anfang bis Ende über ein einfach zu bedienendes Tool erstellt und bereitgestellt werden. Für Unternehmen bedeutet dies einen Effizienzgewinn von bis zu 30%. Dank des Workflow-orientierten Modells lassen sich die Controller nicht nur schneller, sondern auch einfacher entwickeln: Prozess-Know-how bleibt erhalten und die Effizienz von APC-Projekten steigt.

Erweiterte Planungstools
Durch das Auswerten und Optimieren von Abläufen innerhalb der Supply Chain können Unternehmen der weltweiten Nachfrage nach Treibstoffen nachkommen, Kosten senken und Gewinnmargen maximieren. Der neue Map Monitor in Aspen Fleet Optimizer (AFO) bietet eine verbesserte Visualisierung des Planungsprogramms. So werden über eine interaktive, web-basierte Mapping-Anwendung Echtzeitdaten zur Verfügung gestellt, die eine optimale Brennstoffverteilung sicherstellen.

Die Version 9 der aspenONE® Engineering und aspenONE® Manufacturing and Supply Chain Software ist ab sofort verfügbar . Kunden mit einem aspenONE Lizenzmodell erhalten das Upgrade kostenlos. Weitere Informationen finden sich unter http://www.aspentech.com/V9-Release .

Zitate
Josh Fredberg, Senior Vice President, Products & Marketing, AspenTech
„Mit dem aspenONE V9 Software Release macht AspenTech den nächsten Schritt, um die Prozessfertigung mit innovativen Technologien über den ganzen Lebenszyklus hinweg noch effizienter zu machen. Die neueste Version unseres integrierten aspenONE Softwaresystems ermöglicht nachhaltige „Operational Excellence“ sowie höchste Profitabilität.“

Benito Caamao Nieves, Technologist, Repsol Technology Center
„Repsol hat die Acid-Gas-Cleaning- und Column-Analyse-Technologie von Aspen HYSYS genutzt, um Vorgaben bei der Prozessgasverarbeitung zu optimieren und Kosten zu senken. Gleichzeitig konnten wir untersuchen, wie sich Prozessveränderungen auf die Hydraulik der Kolonnen auswirken. Die neueste Version von aspenONE Engineering enthält Hydraulik-Plots, die wir in unsere Amine-Reports aufnehmen und dort als Best Practice in Sachen Kolonnen-Monitoring und -Performance anführen werden.“

Harendra Singh, Engineering Manager, NPCC
„Die neue BLOWDOWN-Technologie in Aspen HYSYS bietet eine ganzheitliche Lösung für Blow-Down-Systeme und bei der Analyse von Mindesttemperaturen. Dabei wird die branchenweit anerkannte Imperial College-Korrelation als Benchmark zur Kalkulation der Mindesttemperaturen von Metall herangezogen. Zu den vielen neuen Features gehört eine genaue Modellierung der Systemgeometrie sowie ein benutzerfreundlicher Workflow. Für unsere Konstrukteure bedeutet das insgesamt eine deutliche Effizienzsteigerung.“

AspenTech ist ein führender Hersteller von Software zur Optimierung von Produktionsprozessen in der Prozessindustrie – dies schließt die Energie-, Chemie- und Pharmaindustrie, den Anlagenbau sowie weitere Branchen mit ein, deren Produkte durch chemische Verfahren hergestellt werden. Mit den ganzheitlichen Lösungen von aspenONE können Unternehmen bestmögliche Verfahren zur Optimierung ihrer Engineering-, Produktions- und Supply-Chain-Abläufe umsetzen. Dadurch sind Kunden von AspenTech besser imstande, ihre Kapazitäten zu erhöhen, die Steigerung ihrer Margen zu verbessern, Kosten zu reduzieren und energieeffizienter zu arbeiten. Weltweit führende Unternehmen verlassen sich auf AspenTech, um ihre ambitionierten operativen Ziele zu erreichen.
Mehr Informationen dazu erhalten Sie unter http://www.aspentech.com.

Firmenkontakt
AspenTech Europe SA/NV
Mark Peacey
Kreuzberger Ring 46
65205 Wiesbaden
+49 (0)611 714 600
info@aspentech.com
http://www.aspentech.com

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications GmbH
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstr. 79
81675 München
089 417761-13
aspentech@lucyturpin.com
http://www.lucyturpin.com

Mai 25 2016

Waschparty mit GORE-TEX® Athletin Edurne Pasaban in Chamonix

Waschparty mit GORE-TEX® Athletin Edurne Pasaban in Chamonix
GORE-TEX® Athletin Edurne Pasaban gibt Tipps für die richtige Pflege der Outdoorkleidung.

W.L. Gore & Associates (Gore) ist Partner der Arc’teryx Alpine Academy, die vom 16. bis 19. Juni 2016 stattfindet. Um auf die richtige Pflege von Outdoorbekleidung aufmerksam zu machen, organisiert Gore am Freitagnachmittag die erste „GORE-TEX® Laundry Party“ mit Athletin Edurne Pasaban. Die Profibergsteigerin leitet zudem einen Bergsteigergrundkurs am Samstag. Weiteres Highlight: Beschädigte GORE-TEX® Jacken und Hosen können vor Ort kostenlos zur Reparatur abgegeben werden.

Um auf die optimale Pflege seiner Produkte aufmerksam zu machen, organisiert Gore im Rahmen der Arc’teryx Alpine Academy die erste „GORE-TEX® Laundry Party“. In einem Waschsalon in Chamonix können die Besucher ihre Bekleidung der Marke waschen und trocknen, um die dauerhaft wasserabweisende Imprägnierung des Obermaterials zu reaktivieren. Tipps und Tricks gibt es dabei von GORE-TEX® Athletin Edurne Pasaban. Denn nur die fachgemäße Pflege gewährleistet die optimale Funktion der Produkte und verlängert die Lebensdauer.

Für alle Besucher des Events bietet Gore auch in diesem Jahr wieder einen kostenlosen Repair Service an. Beschädigte GORE-TEX® Kleidungsstücke können an der Talstation der Aiguille du Midi abgegeben werden. Hier haben Interessierte zudem die Möglichkeit, sich aus Funktionsstoffen eine kleine Smartphone-Tasche zu nähen.

In dem Workshop „Technischer Bergsteigergrundkurs by GORE-TEX®“ werden die Bergsportfans von GORE-TEX® Athletin Edurne Pasaban auf einfache Gletschertouren und leichte alpine Felstouren vorbereitet. Dabei können die Teilnehmer die neuesten Arc’teryx Testjacken mit GORE-TEX® Materialien ausprobieren.

Detaillierte Informationen zum Programm gibt es unter gore-tex.de/blog.

Über W. L. Gore & Associates, Inc.
Als technologieorientiertes Unternehmen legt Gore besonderen Wert auf Forschung und Produktinnovation. Das Produktangebot des Unternehmens reicht vom wasserdichten und atmungsaktiven Material GORE-TEX® und anderen anspruchsvollen Funktionstextilien über medizinische Implantate bis hin zu Komponenten für den Einsatz in der Industrie und in der Luft- und Raumfahrtelektronik. Gore hat seinen Hauptsitz in den USA, beschäftigt bei einem Jahresumsatz von über 3 Milliarden US-Dollar über 10.000 Mitarbeiter und unterhält Produktionsstandorte in den USA, Deutschland, Großbritannien, Japan und China.

In Europa nahm Gore seine Geschäftstätigkeit bereits einige Jahre nach der Gründung des Unternehmens im Jahr 1958 auf. Mittlerweile verfügt Gore über Standorte – Vertriebsniederlassungen und Fertigungsstätten – in den wichtigsten europäischen Ländern und bedient die hiesigen Märkte mit Produkten aus allen Unternehmensbereichen. Gore gehört zu den wenigen Unternehmen, die seit 1984 wiederholt unter die 100 besten Arbeitgeber Amerikas (100 Best Companies to Work For) gewählt wurden. Auch in Europa zählt Gore seit einigen Jahren zu den führenden Arbeitgebern und konnte sich in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Schweden unter den Besten platzieren. Weitere Informationen erhalten Sie unter gore.com.

Wir sehen uns auf:

news.gorefabrics.com/de_de/
facebook.com/goretexeu
twitter.com/goretexeu
instagram.com/goretexeu
pinterest.com/goretexeu
youtube.com/goretexnews

Firmenkontakt
W.L. Gore & Associates
Andreas Marmsoler
Aiblinger Straße 60
83620 Feldkirchen-Westerham
+49 (0)8063 / 80-1533
andreas_marmsoler@wlgore.com
http://www.gore-tex.de/

Pressekontakt
F&H Public Relations GmbH
Julia Wald
Brabanter Straße 4
80805 München
+49 (0) 89 121 75 130
gore@fundh.de
http://www.fundh.de/