Nov 14 2018

FOCUS Money ehrt RENSCH-HAUS als Preis-Sieger 2018 mit dem Prädikat „Gold“

FOCUS Money ehrt RENSCH-HAUS als Preis-Sieger 2018 mit dem Prädikat "Gold"

Ausgezeichnet: RENSCH-HAUS ist Preis-Sieger 2018 im Deutschland Test

In einer groß angelegten Studie haben FOCUS Money und Deutschland Test über 3.000 Marken aus 129 Branchen und Produktkategorien auf Preisaussagen von Verbrauchern untersucht. In der Produktkategorie „Fertighaus“ gewinnt RENSCH-HAUS mit 99,9 von 100 zu vergebenden Punkten das Prädikat „Gold“.

Die Ergebnisse der Online-Studie „Preis-Sieger 2018“ von Deutschland Test sind in der aktuellen Ausgabe des Magazin FOCUS, Heft 46 / 2018 veröffentlicht. Für die Studie wurden rund 2,3 Millionen Aussagen zu über 3.000 Marken aus dem Zeitraum 1. September 2017 bis 31. August 2018 ausgewertet.

Dirk Wolschke, Geschäftsführer von RENSCH-HAUS: „Die Auszeichnung macht uns glücklich, besonders weil sie ausschließlich die Kundenmeinungen widerspiegelt. Wir versprechen unseren Kunden: Bauen mit Respekt. Dazu gehört auch, für jeden unserer Haustypen das beste Preis-Leistungsverhältnis anzubieten. Der Preis für ein Haus resultiert unmittelbar aus Faktoren wie Güte und Qualität verbauter Materialien. Wir von RENSCH-HAUS bringen beide Faktoren, also Preis und Qualität, immer in ein optimales Verhältnis zueinander. Dafür wurden wir jetzt mit der Auszeichnung belohnt.“

Das Fertighausunternehmen RENSCH-HAUS mit Sitz in Kalbach-Uttrichshausen bei Fulda plant und fertigt Wohnhäuser im Sinne einer Hausmanufaktur: Individuell, nachhaltig und mit einem hohen Qualitätsanspruch. Das Familienunternehmen blickt auf eine über 140-jährige Firmengeschichte zurück und produziert ausschließlich in Deutschland. Häuser und Vertriebsstandorte von RENSCH-HAUS finden Sie in ganz Deutschland und unter: www.rensch-haus.com

Kontakt
RENSCH-HAUS GMBH
Marc T. Liske
Mottener Straße 13
36148 Kalbach-Uttrichshausen
09742 91-0
info@rensch-haus.com
https://www.rensch-haus.com/

Nov 14 2018

OutSystems gibt die Partner of the Year Awards bekannt

Low-Code-Entwickler zeichnet Partner aus

OutSystems gibt die Partner of the Year Awards bekannt

OutSystems zeichnet insgesamt sieben seiner Partner aus (Bildquelle: OutSystems)

OutSystems, Anbieter der führenden Plattform für Low-Code-Entwicklung, hat insgesamt sieben seiner Partner ausgezeichnet. Die Auszeichnung haben die Partner aufgrund ihrer herausragenden Leistung für die Entwicklung innovativer Lösungen mit der Low-Code-Plattform OutSystems erhalten. Die Awards wurden im Herbst 2018 anlässlich der OutSystems-NextStep-Konferenzen in Boston und Amsterdam verliehen.

Die Gewinner des Jahres 2018 sind Atos, Deloitte, KPMG, Alpha Omega Integration, C2S, Netlink sowie Truewind. OutSystems hat die Unternehmen ausgezeichnet, die die Low-Code-Technologie einsetzen, um die Kundenbindung zu verbessern. Diese Unternehmen sind dank Low-Code flexibel genug, um Apps schnell zu erstellen und zu aktualisieren – um den wachsenden und sich ändernden Anforderungen der Kunden gerecht zu werden.

„Die Ergebnisse, die diese ausgewählte Gruppe innovativer Unternehmen 2018 erzielt hat, zeigen, wie leistungsfähig das OutSystems-Partnerprogramm geworden ist“, sagt Shiri Friedman, Senior Director Partner Marketing bei OutSystems. „Unser Programm war noch nie so stark wie heute. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit diesen und weiteren Partnern in 2019 und außerdem darauf, Lösungen bereitzustellen, die Unternehmen benötigen, um ihre digitalen Transformationen voranzutreiben.“

Weiterlesen: https://www.outsystems.com/news/partner-year-awards-2018/.

Tausende von Kunden weltweit vertrauen auf OutSystems, die Nummer 1 Low-Code-Plattform für die schnelle Anwendungsentwicklung. Von Ingenieuren mit einer gewissenhaften Liebe zum Detail entworfen, unterstützt die Plattformen Organisationen bei der Entwicklung von Business-Apps, mit denen sie ihr Geschäft schneller transformieren können.

OutSystems ist die einzige Lösung, die die Leistungsfähigkeit der Low-Code-Entwicklung mit fortschrittlichen mobilen Funktionen kombiniert und so die individuelle Entwicklung vollständiger Anwendungen ermöglicht, die sich problemlos in bestehende Systeme integrieren lassen. Entdecken Sie noch heute die Karriere-Möglichkeiten bei OutSystems. Das Unternehmen wurde drei Jahre in Folge als Top Cloud Employer ausgezeichnet. Besuchen Sie uns auf unserer Website www.outsystems.com, folgen Sie uns auf Twitter @OutSystems oder auf LinkedIn.

Firmenkontakt
OutSystems
Andrea Ponzelet
Tower 185, Friedrich-Ebert-Anlage 35-37
60327 Frankfurt am Main
+49(0)69-505047213
julia.schreiber@moeller-horcher.de
http://www.outsystems.de

Pressekontakt
Möller Horcher PR
Julia Schreiber
Heubnerstr. 1
09599 Freiberg
037312070915
julia.schreiber@moeller-horcher.de
http://www.moeller-horcher.de

Nov 14 2018

Black Sale by Westfalen-Therme 25 % sparen am 23.11.

Black Sale by Westfalen-Therme 25 % sparen am 23.11.

Black Sale 25 % auf ausgewählte Wellnessangebote

Weihnachten steht schon wieder vor der Tür. Wenn Sie noch kein Geschenk haben, ist der Black Sale der Westfalen Therme in Bad Lippspringe in der Nähe von Paderborn genau das Richtige. Seit einigen Jahren hat die amerikanische Tradition des Black Friday auch hierzulande Einzug erhalten. Am Black Friday, dem 23.11.2018, gibt es auch im Online Shop der Westfalen Therme zahlreiche Angebote und Rabatte. Der Black Sale ist die perfekte Gelegenheit für Sie, um das perfekte Geschenk für Ihre Liebsten zu erwerben.
Ein Gutschein als das perfekte Geschenk
Die Vorweihnachtszeit und Weihnachten sind oftmals von Stress und Hektik geprägt. Ein Gutschein für Wellness und Entspannung ist dann genau das richtige Geschenk, um sich nach Weihnachten zu erholen. Beim Black Sale der Westfalen Therme finden Sie ein reduziertes Arrangement für jeden Geschmack. Für Wellness Liebhaber eignet sich ideal die Tageskarte SALINARIUM mit Saunawelt inklusive Wasserwelt. Auf über drei Etagen können die Beschenkten, dann einen Tag Auszeit fernab von Stress und Hektik nehmen. Zudem gibt es einen Gutschein, der lediglich den Eintritt in die Wasserwelt inkludiert. Alles weitere muss extra hinzugebucht werden. Dieses Arrangement gibt es zudem für die ganze Familie. Schenken Sie doch einer befreundeten Familie einen Tag gemeinsame Auszeit in der Wasserwelt der Westfalen Therme. Auch für Paare gibt es ein eigens konzipiertes Arrangement, für welches Sie einen Gutschein erwerben können. Sauna, Wasserwelt und Wohlfühlpaket sind im Arrangement enthalten und auch eine asiatische Mahlzeit im Thermen Bisto Waves ist inklusive. Für einen sorgenfreien Tag in der Westfalentherme ist mit diesem Geschenk gesorgt.
Komfortabel einen Gutschein im Online Shop bestellen
Am Black Sale by Westfalen-Therme können Sie im Zuge des Black Sale komfortabel auf https://www.westfalentherme-shop.de ein Geschenk bestellen. Der Gutschein für ein Arrangement wird anschließend zu Ihnen nach Hause geliefert, sodass Sie sowohl von gesparten Kosten als auch einem geringen Zeitaufwand profitieren. Oder aber sie drucken ihn sich innerhalb weniger Minuten nach Kauf ihr Geschenk auf dem heimischen Drucker aus.

Besuchen Sie also den Online Shop der Westfalen Therme und bestellen Sie einen Aktionsgutschein, den Sie nicht nur zu Weihnachten verschenken können. Ihre Freunde, Bekannte oder Verwandte werden es Ihnen mit Sicherheit danken.

Überzeugen Sie sich von den vielfältigen Innen- und Außenbereichen der Therme. Erleben Sie ein Thermal Schwimmbad mit 32 Grad warmen Wasser im Erlebnisbereich. Gespeist aus der Martinus Quelle. Eine Therme zwischen Dortmund, Kassel und Hannover einmal völlig anders.

Die rasanten Wasserrutschen und mitreißenden Strömungen, Wellness-Oasen, dem natürlichen Saunagarten machen die Westfalen-Therme zu einem Erlebnisbad und Freizeitbad für die ganze Familie.

Mit dem Thermalwasser der Martinusquelle wird auch das städtische Schwimmbad, das Thermal-Wald-Freibad gespeist.

Kontakt
Westfalen-Therme GmbH & Co KG
Kai Meyer
Schwimmbadstr. 14
33175 Bad Lippspringe
052529640
rezeption@westfalen-therme.de
http://www.westfalen-therme.de

Nov 14 2018

Innovatives Krawatten-Design von BARBATTIE

Startup-Unternehmen setzt auf Markteroberung

Innovatives Krawatten-Design von BARBATTIE

Krawatten von BARBATTIE

Krawatten sind ein Accessoires hauptsächlich für Männer und bereichern verschiedene Outfits mit Stil sowie Eleganz. Was die Krawatte vor einigen Jahren noch ein Muss für Anzugträger war, verliert in der heutigen Zeit immer mehr an Nachfrage. Dies belegen verschiedene Umfragen und Statistiken.
Aus diesen geht hervor, dass bis zum Jahr 2012 ein gleichmäßiger Anstieg an Krawattenkäufen zu verzeichnen war. Danach geht es abrupt runter. Bis 2021 soll sich der Marktumsatz von Krawatten halbieren. Dies liegt nicht zuletzt an der jüngeren Generation, die vielfach durch umständliche Krawattenknoten abgeschreckt und meist nicht das korrekte Krawatte Bindenerlernen.
Die Lösung: BARBATTIE Krawatten! Mit dieser neuartigen Erfindung werden selbst vorgebundene Krawatten mit Ösen- oder Klettverschluss abgelöst und Krawatten wieder zu neuem Leben erweckt.

Mit einem einzigartigen Krawattenkonzept hat ein Startup-Unternehmen aus Mönchengladbach die klassische Krawatte neu erfunden und eine Revolution in der Krawatten-Industrie erreicht. Noch nie waren Krawatten so einfach anzulegen. Eleganz, ein hoher Tragekomfort sowie ein cleveres System sollen vor allem junge Leute begeistern.

Alle Barbattie-Komponenten sind aufgrund des einzigartigen Barbattie-Systems nahezu beliebig kombinierbar. Die unterschiedlichen Designs bieten eine umfangreiche Auswahl an modernen, trendigen, coolen und dynamischen sowie klassischen und zeitlosen Stilen. Auf diese Weise findet sich für jeden Geschmack, Anspruch und Anlass die passende Krawatte. Erweiterungen des Sortiments sind bereits in Planung.

Obwohl das Startup-Unternehmen erst kurzzeitig aktiv ist, ist die Nachfrage bereits groß. Ob der Schüler, der für Bewerbungsgespräche mit einer Krawatte Eindruck zu schinden wünscht, der Vertriebler, der zwischen für Außentermine unkompliziert eine Krawatte anlegen möchte oder für den Mann, der seine elegante Krawatte für das Büro auf der Fahrt zum privaten Date gegen eine coole, lässige ersetzen mag – dieses Krawattenkonzept ist auf eine großflächige Zielgruppe ausgerichtet.

Unter BARBATTIE können Sie die Barbattie-Krawatten des Startup-Unternehmens bequem von zu Hause aus bestellen. Der Versand ist weltweit möglich. Die Lieferung innerhalb Deutschlands ist kostenlos. Je nach Land fallen für den internationalen Versand unterschiedliche Gebühren an, die transparent im Online-Shop aufgelistet sind. Auch die Preise der Krawatten können sich sehen lassen. Reinschauen lohnt sich also in jedem Fall!

Innovatives Krawatten-Design für die Millennials Generation!

Firmenkontakt
BARBATTIE
Max Elscheid
Hohenzollernstr. 324
41063 Mönchengladbach
+4915226598434
info@barbattie.de
https://www.barbattie.de/

Pressekontakt
Elscheid
Max Elscheid
Hohenzollernstr. 324
41063 Mönchengladbach
+4915226598434
info@barbattie.de
https://www.barbattie.de/

Nov 14 2018

Indoor Skydiving Germany Group successfully files for utility model invalidation against iFly / Skyventure Group

Gladbeck, November 14, 2018 – Indoor Skydiving Germany Group (ISG) achieved another major breakthrough in its patent litigation against iFly/Skyventure Group (Skyventure) at the German Patent and Trademark Office (DPMA) which ruled that the utility model DE 20 2005 021 913 U1 of Skyventure International (UK) Ltd. is fully invalid. The decision of the DPMA may be appealed by Skyventure.

The ruling of the DPMA effectively blocks the latest attempt by Skyventure to obtain a court judgement on the basis of the already in August 2015 expired and unexamined utility model DE 20 2005 021 913. The DPMA has declared the utility model DE 20 2005 021 913 fully ineffective from its original date onwards. The DPMA ruled that the claims of the utility model were ineligible for protection. Also, the DPMA rejected two auxiliary claim sets which Skyventure newly presented during the oral proceedings held on October 2, 2018 in a failed attempt to uphold a limited version of the utility model.

The DPMA ruled Skyventure to carry the costs of the proceedings.

„We never doubted the expertise of the DPMA and we are pleased that it has once again been established that the legal attacks by iFLY are without basis,“ says Boris Nebe, the managing director of ISG.

Inspired by humanity“s timeless dream of flight, the Indoor Skydiving Germany Group develops and builds vertical wind tunnels to simulate free-fall for indoor skydiving sports and the entertainment market. Their high-performance facilities are also used by parachute athletes and military units for professional training. Over the past few years, the founders of ISG have perfected one of the most sophisticated and low-noise vertical wind tunnel technologies available today. Boris Nebe is the current managing director of the Indoor Skydiving Germany Group, which is based in Gladbeck, North Rhine-Westphalia. More information at www.isg-group.de

Contact
Indoor Skydiving Germany Group
Anke Culemann
Am Wiesenbusch 2
45966 Gladbeck
Phone: +49 (0) 2043 944 240
Fax: +49 (0) 2043 944 243
E-Mail: info@isg-group.de
Url: http://www.isg-group.de

Nov 14 2018

Strenger Gruppe ehrt Firmenpartner des Jahres

Strenger Gruppe ehrt Firmenpartner des Jahres

Infos zum Bild am Textende.

„Langjährige und vertrauensvolle Beziehungen zu unseren Partnerfirmen haben für die Strenger Gruppe einen hohen Stellenwert“, sagt Senator h. c. Karl Strenger, geschäftsführender Gesellschafter der Strenger Gruppe, im Rahmen des Partnertags 2018. „Um besonders erfolgreiche Kooperationen zu honorieren, veranstalten wir seit über zwei Dekaden unseren traditionellen Partnertag.“

Drei Firmen durften sich am Donnerstagabend im Theatersaal des Kultur- und Kongresszentrums Das K in Kornwestheim über einen Award freuen. Zudem wurden Ehrentitel verliehen.

Vor der Verleihung sprach Dr. Lis Hannemann-Strenger, Mitglied der Geschäftsleitung der Strenger Gruppe, über Immobilientrends, laufende Projekte und Zukunftsstrategien der Strenger Gruppe: „Durch die breite Ausrichtung unserer Firmengruppe stehen wir als Unternehmen auch zukünftig auf einem sicheren Fundament.“

Manuel Mayer, technischer Leiter der Strenger Gruppe, überreichte im Namen der Firma Strenger Bauen und Wohnen der Hellmann GmbH aus Waiblingen den Goldenen Strenger Hammer. Die Firma Heizungs-Schmidt aus Möckmühl wurde als beste Partnerfirma von Baustolz prämiert. Der Sonderpreis ging an die Kreissparkasse Waiblingen.

Als Höhepunkt des Abends begeisterte Thomas Baschab die rund 180 geladenen Gäste mit einem interaktiven Erlebnisseminar. Der bekannte Mentalcoach berät unter anderem Spitzensportler wie Felix Neureuther und Fußballvereine wie den VfB Stuttgart.

Bildtitel: Die Strenger Gruppe honorierte am Donnerstag die erfolgreichsten Firmenpartnerschaften mit dem Goldenen Strenger Hammer. Zudem wurden drei Ehrentitel verliehen. Quelle: STRENGER/Hanus

Als innovativer Marktführer im Südwesten kann das Familienunternehmen STRENGER auf eine erfolgreiche Firmengeschichte von über 30 Jahren zurückblicken. Die STRENGER Gruppe hat zwei Kernmarken: STRENGER Bauen und Wohnen steht für exklusive Eigentumswohnungen und durchdachte Siedlungskonzepte. In den Regionen Stuttgart, München und Frankfurt realisiert BAUSTOLZ seit über zehn Jahren clever geplante Reihenhäuser und Wohnungen mit einem Festpreis bis zu 20 Prozent unter dem regionalen Marktpreis. Umfassende Service-, Gebäudemanagement-, Makler- und Renovierungsleistungen komplettieren das Angebot der STRENGER Gruppe. Die STRENGER-Stiftung engagiert sich seit 2001 in den Bereichen Wohnungslosenhilfe, Naturschutz sowie Bildung und Erziehung.

Kontakt
STRENGER Gruppe
Presse STRENGER
Myliusstraße 15
71638 Ludwigsburg
07141/48843-0
kontakt@strenger.de
http://www.strenger.de

Nov 14 2018

Am Puls der Paro-Forschung

DG PARO/CP GABA Kooperations-Symposium 2018

Am Puls der Paro-Forschung

Die Preisträger der DG PARO meridol® Forschungsförderung und des DG PARO meridol® Preises 2018 (Bildquelle: Thomas Stratnik / CP GABA)

Fachlicher Dialog auf höchstem wissenschaftlichen Niveau und die feierliche Prämierung hervorragender Forschungsarbeiten: Mit ihrem Kooperations-Symposium auf dem Deutschen Zahnärztetag 2018 in Frankfurt am Main boten DG PARO und CP GABA einmal mehr ein viel beachtetes Forum für die Parodontologie. Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der Fachgesellschaft der Parodontologen und dem führenden Unternehmen für Mund- und Zahnpflege besteht bereits seit mehr als einem Jahrzehnt.

Das Kooperations-Symposium von DG PARO und CP GABA am 10. November 2018 stand unter dem Motto „Wurzeloberflächen nach Parodontitistherapie – Zusammenspiel der Disziplinen?“. Unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Dr. Holger Jentsch (Leipzig) widmeten sich die hochkarätigen Referenten der chirurgischen und nicht-chirurgischen Parodontitis-Therapie (Prof. Dr. Moritz Kebschull, Birmingham), dem Wurzelkariesrisiko nach Parodontitis-Therapie (PD Dr. Falk Schwendicke, Berlin), der gezielten parodontalen Regeneration (Prof. Dr. Dr. Holger Jentsch) sowie dem Zusammenhang einer Überempfindlichkeit der Wurzeloberflächen mit der Lebensqualität (Dr. Sonja Sälzer, Kiel).

Forschungsförderung und meridol®-Preis

Im Rahmen des Kooperations-Symposiums von DG PARO und CP GABA auf dem Deutschen Zahnärztetag fand auch die Verleihung der DG PARO meridol® Forschungsförderung sowie des DG PARO meridol®-Preises statt. Der erste Platz der Forschungsförderung geht dieses Jahr an Prof. Dr. Arne Schäfer, PhD, aus Berlin für sein Projekt zu „Whole Exome Sequencing of Families Severely-Affected with Early-Onset Aggressive Periodontitis“. Ebenfalls ausgezeichnet wurde PD Dr. Susanne Schulz aus Halle/Saale. Ihr Forschungsvorhaben trägt den Titel „Differentiell exprimierte noncoding sRNAs des subgingivalen Mikrobioms als kardiovaskuläre Prädikatoren“. Beide Projekte werden mit jeweils 10.000 EUR gefördert.
Die besten wissenschaftlichen Publikationen auf dem Gebiet der Parodontologie werden alljährlich mit dem DG PARO meridol®-Preis ausgezeichnet. Bei der Preisverleihung 2018 in Frankfurt wurden insgesamt fünf Publikationen prämiert. Die Preise werden in den Kategorien „Grundlagenforschung“ und „Klinische Studien“ vergeben. Die vollständige Übersicht aller Gewinner und ihrer Arbeiten finden Sie hier.

Tipp: Der neue Patienten-Ratgeber „Parodontitis – Verstehen, vermeiden und behandeln“, herausgegeben von den Fachgesellschaften für Parodontologie in Deutschland (DG PARO), Österreich (ÖGP) und der Schweiz (SSP), unterstützt vom Kooperationspartner CP GABA, ist ab sofort verfügbar. Kostenfreie Exemplare für die eigene Praxis können per E-Mail oder Fax im Servicecenter von CP GABA bestellt werden:
E-Mail: CSDentalDE@CPGaba.com, Fax: 0180 – 510 129 025

CP GABA als Teil des Colgate-Palmolive Konzerns ist ein führendes Unternehmen in der Mund- und Zahnpflege mit dem Bestreben, die Mundgesundheit zu verbessern. Mit einem umfassenden Produktportfolio und Innovation sowie international angesehenen Marken wie elmex® und meridol®, Colgate®, Colgate Total®, Duraphat® und Colgate® MaxWhite Expert White, setzt CP GABA seinen erfolgreichen Kurs fort, der sich nicht zuletzt durch ein beachtliches Engagement gegenüber der dentalen Profession und den Apotheken, der Öffentlichkeit und den Verbrauchern auszeichnet.

Firmenkontakt
CP GABA GmbH
Dr. Marianne von Schmettow
Beim Strohhause 17
20097 Hamburg
0611 / 40 80 6-13
erika.hettich@accente.de
http://www.cpgabaprofessional.de

Pressekontakt
Accente BizzComm GmbH
Erika Hettich
Lortzingstraße 1
65189 Wiesbaden
0611 / 40 80 6-13
0611 / 40 80 6-99
erika.hettich@accente.de
http://www.accente.de

Nov 14 2018

Jetzt neu auf dem deutschen Markt erhältlich

Colorful Primer von e.l.f. Cosmetics

Jetzt neu auf dem deutschen Markt erhältlich

e.l.f. Cosmetics Face Primer (Bildquelle: @e.l.f. Cosmetics)

Jahrelang galten sie als Geheimwaffe der Make-Up Artists: Primer. Als Grundlage für Foundation oder einfach nur pur aufgetragen, dürfen die Multitasking-Spezialisten heute in keiner Make-Up Tasche mehr fehlen. Ein guter Primer kann die Make-Up Routine völlig verändern.

Aktueller Spitzenreiter: e.l.f. Cosmetics. Die Beauty Marke aus den USA verkauft alle 6 Sekunden (ja, wir haben auch gestaunt!) einen Primer und ist damit die Nummer 1 in den Vereinigten Staaten. Zum Glück ist e.l.f. seit diesem Jahr endlich auch bei uns in Deutschland erhältlich. Hohe Qualität zu einem noch höheren Preis? Nicht bei dieser Beauty Brand – die Primer sind schon ab 9 EUR bei Müller, Douglas und Douglas.de erhältlich.

Das vollständige Pressematerial findet sich unter: bit.ly/elf-primer2018

Gerne senden wir auf Anfrage und nach Verfügbarkeit Produkte zum Testen zu. Für Feedback oder Rückfragen sind wir erreichbar unter: elf@sechehaye.com

Datenschutzerklärung
Gerne möchten wir Sie zu unseren Veranstaltungen einladen und über spannende Themen aus den Bereichen Beauty, Health, Travel und Lifestyle informieren. Wir versichern Ihnen, Ihre Email-Adresse ausschließlich zu diesen Zwecken zu verwenden. Wenn Sie keine Mails mehr von uns empfangen, oder Sie sich thematisch einschränken möchten, senden Sie uns bitte eine Email an: office@sechehaye.com mit dem Betreff „Unsubscribe“. Natürlich ist die Abmeldung auch jederzeit telefonisch oder postalisch möglich.
Geltungsbereich
Empfänger erhalten mit dieser Datenschutzerklärung Informationen über Art, Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung ihrer Daten durch den verantwortlichen Sender.
Den rechtlichen Rahmen für den Datenschutz bildet die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Bei unserer Arbeit stützen wir uns insbesondere auf die Art. 6 und 7 der EU-Datenschutz-Grundverordnung.
Datenschutz
Die Sender dieser E-Mail nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
Erfassung allgemeiner Information
Um sicher zu gehen, dass wir Sie nicht doppelt beschicken vermerken wir, wann Sie welche Mailings von uns erhalten haben. Sollte Sie ein Thema besonders interessieren oder gar nicht ansprechen notieren wir uns auch dies, um Sie optimal zu adressieren. Außerdem vermerken wir i.R. wann wir mit Ihnen zu welchen Themen gesprochen haben, um nicht den Überblick zu verlieren. Diese gesammelten Informationen werden nicht an Dritte weitergegeben und auch nicht automatisiert weiterverarbeitet.
Wenn Sie uns per E-Mail kontaktieren speichern wir Ihre Angaben aus Ihrer Signatur zwecks Bearbeitung der Anfrage, für den Fall von Anschlussfragen und ggf. zum Zweck der Presseinformation als auch zum Einladen zu Veranstaltungen.

Über e.l.f. Cosmetics:

e.l.f. ist Luxus-Beauty für alle. e.l.f. wurde 2004 als E-Commerce Plattform gegründet ( www.elfcosmetics.com) und entwickelte sich zu einer Marke, die auf vielen verschiedenen Kanälen vertrieben wird: in eigenen e.l.f.-Läden und US-amerikanischen Ketten wie Target, Walmart, CVS und weiteren führenden Einzelhändlern. e.l.f. spricht mit seinen innovativen, hochwertigen und preisbewussten Kosmetikartikeln junge Make-up-Enthusiasten an und entwickelte sich zu einem der am schnellsten wachsenden Kosmetik-Unternehmen in den Vereinigten Staaten.

e.l.f. Cosmetics ist ab sofort bei Müller und Douglas erhältlich, sowie online unter Douglas.de. Für mehr Informationen über e.l.f. Cosmetics besuchen Sie unsere Webseite www.elfcosmetics.com oder unseren Instagram Account @elfcosmeticsgermany.

Firmenkontakt
e.l.f. Cosmetics, Inc.
n. a.
10th Street
 570
94607 Oakland, Californien
n.a.
help@elfcosmetics.com
http://www.elfcosmetics.com

Pressekontakt
Peter Sechehaye PR
Peter Sechehaye
Stollbergstraße 11
80539 München
089 27272620
elf@sechehaye.com
http://www.sechehaye.com

Nov 14 2018

ARAG Recht schnell…

Aktuelle Gerichtsurteile auf einen Blick

ARAG Recht schnell...

+++ Urlaubsanspruch verfällt nicht mehr so leicht +++
Wer bislang seinen Urlaub nicht bis zum Jahresende genommen hatte, musste befürchten, dass der Anspruch auf bezahlten Urlaub verfällt. Denn sowohl nach deutschem Arbeitsrecht als auch nach EU-Recht darf der Anspruch des Arbeitnehmers auf bezahlten Mindesturlaub nur bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch eine finanzielle Vergütung ersetzt werden. Damit ist nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs jetzt Schluss (EuGH, Az.: C-619/16 und C-684/16).

+++ Mehr Schmerzensgeld für Unfallopfer +++
Nach Information der ARAG Experten werden Schmerzensgelder ab sofort neu berechnet. Und zwar taggenau. Zudem wird bei der Berechnung des Haushaltsführungsschadens der Mindestlohn zugrunde gelegt. Diese neue Berechnungsmethode kann dazu führen, dass es bei langfristigen Beeinträchtigungen deutlich höhere Schmerzendgelder gibt, weil nun die Behandlungsdauer des Unfallopfers in die Berechnung einfließt (Oberlandesgericht Frankfurt, Az.: 22 U 97/16).

+++ Alter Mietspiegel keine Grundlege für Mieterhöhung +++
Ein auf den Magdeburger Mietspiegel von 1998 gestütztes Mieterhöhungsverlangen ist formell unwirksam. Anhand eines fast 20 Jahre alten Mietspiegels könne der Mieter laut ARAG nicht beurteilen, ob das Mieterhöhungsverlangen berechtigt ist (LG Magdeburg, Az.: 2 S 37/18).

+++ Erben können Vergütung für nicht genommenen Urlaub verlangen +++
Die Erben eines verstorbenen Arbeitnehmers können von dessen ehemaligem Arbeitgeber eine finanzielle Vergütung für den von dem Arbeitnehmer nicht genommenen bezahlten Jahresurlaub verlangen. Soweit das deutsche Erbrecht dem entgegenstehe, müsse es laut ARAG unangewendet bleiben (EuGh, Az.: C-569/16 und C-570/16).

Langfassungen:

Urlaubsanspruch verfällt nicht mehr so leicht
Wer bislang seinen Urlaub nicht bis zum Jahresende genommen hatte, musste befürchten, dass der Anspruch auf bezahlten Urlaub verfällt. Denn sowohl nach deutschem Arbeitsrecht als auch nach EU-Recht darf der Anspruch des Arbeitnehmers auf bezahlten Mindesturlaub nur bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch eine finanzielle Vergütung ersetzt werden. Damit ist nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) jetzt Schluss. Vor dem EuGH ging es um zwei Fälle aus Deutschland: Ein ehemaliger Rechtsreferendar des Landes Berlin hatte in den letzten fünf Monaten seines Referendariats keinen Urlaub beantragt und forderte nach Abschluss des Referendariats eine finanzielle Vergütung der nicht genommenen Urlaubstage. Sein Arbeitgeber verweigerte die Zahlung mit dem Hinweis, er habe den Urlaub vor Ende der Ausbildung nehmen können. Im zweiten Fall verlangte ein früherer Angestellter der Max-Planck-Gesellschaft eine Auszahlung für nicht genommenen Urlaub. Er hatte von seinem Resturlaub nur zwei Tage genommen und wollte sich die restlichen Urlaubstage nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses auszahlen lassen. Laut Urteil des EuGH darf der Anspruch auf bezahlten Jahresurlaub nicht mehr automatisch deshalb verfallen, weil der Arbeitnehmer keinen Urlaub beantragt hat. Das gilt unabhängig davon, ob der Urlaub vor einer Beendigung des Arbeitsverhältnisses oder im Bezugszeitraum nicht mehr genommen werden konnte. Denn der Arbeitnehmer sei – so der EuGH – grundsätzlich als die schwächere Partei des Arbeitsverhältnisses anzusehen und könne deshalb von der Einforderung eines Urlaubsanspruchs abgeschreckt sein. Nur, wenn der Arbeitnehmer aus freien Stücken auf den Urlaub verzichtet, sind die Urlaubstage bzw. eine finanzielle Vergütung dafür futsch. Dabei muss allerdings der Arbeitgeber beweisen, dass er seinem Mitarbeiter eine echte Chance gegeben hat, seinen Urlaub zu nehmen und dass dieser freiwillig darauf verzichtet hat (EuGH, Az.: C-619/16 und C-684/16).

Mehr Schmerzensgeld für Unfallopfer
Nach Information der ARAG Experten werden Schmerzensgelder ab sofort neu berechnet. Und zwar taggenau. Zudem wird bei der Berechnung des Haushaltsführungsschadens der Mindestlohn zugrunde gelegt. Diese neue Berechnungsmethode kann dazu führen, dass es bei langfristigen Beeinträchtigungen deutlich höhere Schmerzendgelder gibt, weil nun die Behandlungsdauer des Unfallopfers in die Berechnung einfließt. Ausschlaggebend war ein aktueller Fall, bei dem ein Motorradfahrer durch ein Wendemanöver eines Pkw erheblich verletzt wurde. Der Zweiradfahrer war mehr als vier Monate krankgeschrieben und in der Haushaltsführung erheblich eingeschränkt. Mit den 5.000 Euro Schmerzensgeld, die die Haftpflichtversicherung des Autofahrers ihm ohne Murren zahlte, wollte sich der Mann jedoch nicht zufriedengeben und klagte. Die Versicherung hingegen ging gegen die 10.500 Euro, die das Landgericht Darmstadt dem Motorradfahrer daraufhin zusprach, in Berufung. Doch das angerufene Oberlandesgericht erhöhte diese Summe noch. Denn erstmals wurde das Schmerzensgeld individuell nach einer neueren, taggenauen Methodik berechnet und nicht – wie üblich – anhand von Schmerzensgeldentscheidungen anderer Gerichte. Auch wurde bei der Haushaltsführung, also der Eigen- und Fremdversorgung anderer Haushaltsmitglieder, erstmals der gesetzliche Mindestlohn berücksichtigt. Am Ende musste die Versicherung ein Schmerzensgeld von 11.000 Euro und einen Haushaltsführungsschaden von 1.500 Euro zahlen (Oberlandesgericht Frankfurt, Az.: 22 U 97/16).

Alter Mietspiegel keine Grundlege für Mieterhöhung
Ein auf den Magdeburger Mietspiegel von 1998 gestütztes Mieterhöhungsverlangen ist formell unwirksam. Im verhandelten Fall ist der Kläger Eigentümer einer Eigentumswohnung in Magdeburg. Das Mietverhältnis mit der Beklagten begann am 01.04.2014. Mit Schreiben vom 19.01.2017 verlangte der Kläger von der Beklagten die Zustimmung zur Erhöhung der Grundmiete von 300 Euro auf 360 Euro ab April 2017. Der Kläger berief sich hierbei auf den Mietspiegel der Landeshauptstadt Magdeburg aus dem Jahr 1998. Die Beklagte stimmte der Mieterhöhung nicht zu. Der Kläger meinte, dass der veraltete Magdeburger Mietspiegel die formelle Wirksamkeit des Mieterhöhungsverlangens nicht tangiere und er sich auf diesen Mietspiegel zur Begründung des Erhöhungsverlangens berufen könne. Die Beklagte wandte dagegen ein, dass der Mietspiegel ungeeignet sei. Das AG Magdeburg erklärte das Mieterhöhungsverlangen für formell unwirksam. Der Vermieter könne sich nicht auf den veralteten Mietspiegel für Magdeburg aus dem Jahr 1998 berufen. Das Gesetz gehe davon aus, dass ein qualifizierter Mietspiegel im Abstand von zwei Jahren der Marktentwicklung angepasst werde und nach vier Jahren neu zu erstellen sei. Damit treffe das Gesetz eine Aussage dazu, wann ein Mietspiegel noch Aussagekraft habe. Da die Landeshauptstadt Magdeburg selbst davon ausgehe, dass der von ihr herausgegebene Mietspiegel aus dem Jahr 1998 überholt sei, sei das Mieterhöhungsverlangen unwirksam, erklären ARAG Experten (LG Magdeburg, Az.: 2 S 37/18).

Erben können Vergütung für nicht genommenen Urlaub verlangen
Die Erben eines verstorbenen Arbeitnehmers können von dessen ehemaligem Arbeitgeber eine finanzielle Vergütung für den von dem Arbeitnehmer nicht genommenen bezahlten Jahresurlaub verlangen. Die Ausgangsklägerinnen verlangen als Erben ihres jeweils verstorbenen Ehemannes von deren früheren Arbeitgebern eine finanzielle Vergütung für bezahlten Jahresurlaub, den die Ehemänner vor ihrem Tod nicht mehr nehmen konnten. Die Arbeitgeber lehnten die Zahlung ab, worauf die Klägerinnen die deutschen Arbeitsgerichte anriefen. Die Klagen landeten schließlich bein Bundesarbeitsgericht (BAG). Das BAG rief den EuGH im Vorabentscheidungsverfahren an und bat um Auslegung des EU-Rechts zum Urlaubsanspruch, wonach jeder Arbeitnehmer einen bezahlten Mindestjahresurlaub von vier Wochen erhält und dieser Anspruch außer bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses nicht durch eine finanzielle Vergütung ersetzt werden darf. Das BAG weist darauf hin, dass der EuGH 2014 bereits entschieden hat, dass der Anspruch eines Arbeitnehmers auf bezahlten Jahresurlaub nicht mit seinem Tod untergeht. Es sei jedoch fraglich, ob diese Rechtsprechung auch dann gilt, wenn eine solche finanzielle Vergütung nach dem nationalen Recht nicht Teil der Erbmasse werde, wie dies in Deutschland der Fall sei. Außerdem könne der mit dem Anspruch auf bezahlten Jahresurlaub verfolgte Zweck, dem Arbeitnehmer Erholung zu ermöglichen und einen Zeitraum für Entspannung und Freizeit zur Verfügung zu stellen, nach dem Tod des Arbeitnehmers nicht mehr verwirklicht werden. Der EuGH bestätigte jetzt mit seinem Urteil, dass der Anspruch eines Arbeitnehmers auf bezahlten Jahresurlaub nach dem Unionsrecht nicht mit seinem Tod untergeht. Außerdem könnten die Erben eines verstorbenen Arbeitnehmers eine finanzielle Vergütung für den von ihm nicht genommenen bezahlten Jahresurlaub verlangen. Sofern das nationale Recht eine solche Möglichkeit ausschließe und sich daher als mit dem Unionsrecht unvereinbar erweise, könnten sich die Erben unmittelbar auf das Unionsrecht berufen, und zwar sowohl gegenüber einem öffentlichen als auch gegenüber einem privaten Arbeitgeber. Der EuGH weist abschließend darauf hin, dass das BAG die erbrechtliche Regelung unangewendet lassen müsse, wenn sie nicht im Einklang mit dem Unionsrecht ausgelegt werden könne, und dafür sorgen müsse, dass der Rechtsnachfolger von dem ehemaligen Arbeitgeber eine finanzielle Vergütung für den von dem Arbeitnehmer gemäß dem Unionsrecht erworbenen und vor seinem Tod nicht mehr genommenen bezahlten Jahresurlaub erhält, ergänzen ARAG Experten (EuGh, Az.: C-569/16 und C-570/16).

https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit mehr als 4.000 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von 1,6 Milliarden EUR.

ARAG SE ARAG Platz 1 40472 Düsseldorf Aufsichtsratsvorsitzender Gerd Peskes Vorstand Dr. Dr. h. c. Paul-Otto Faßbender (Vors.)
Dr. Renko Dirksen Dr. Matthias Maslaton Werner Nicoll Hanno Petersen Dr. Joerg Schwarze
Sitz und Registergericht Düsseldorf HRB 66846 USt-ID-Nr.: DE 119 355 995

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50764 Köln
0221 92428-215
0221 92428-219
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Nov 14 2018

Stiebel Eltron gehört zu besten und stärksten Marken Deutschlands

Superbrand-Award 2018/19

Stiebel Eltron gehört zu besten und stärksten Marken Deutschlands

Stiebel Eltron gewinnt Superbrand-Award

Zum fünften Mal in Folge wurde das Heiz- und Wärmetechnikunternehmen Stiebel Eltron zum „Superbrand“ gekürt. „Die erneute Auszeichnung ist ein tolles Feedback für die Marke, über das wir uns sehr freuen“, erklärt Marketingleiter Claus Kroll-Schlüter. Neben Stiebel Eltron wurden auch Marken wie Adidas, Katjes, Miele und Playmobil ausgezeichnet.
Seit über 24 Jahren zeichnet die weltweit größte Markenbewertungs-Organisation in über 88 Ländern die besten und stärksten Marken eines Landes aus. Im Rahmen des achten Verfahrens in Deutschland wurden jetzt die Superbrands Germany 2018/2019 von der 23-köpfigen Jury gewählt. Unabhängige Wirtschaftsfachleute nominieren in Zusammenarbeit mit internationalen Marktforschungsinstituten die herausragenden Produkt- und Unternehmensmarken eines Landes – in Deutschland schafften es 1.350 Nominierte auf die Vorschlagsliste. Die fachkompetente Jury mit Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Medien und Universitäten suchte nach weltweit gleich geltenden Bewertungskriterien aus diesen die 100 besten aus – darunter Stiebel Eltron. Die Kriterien sind: Markendominanz, Kundenbindung, Goodwill, Langlebigkeit und die gesamte Markenakzeptanz.

STIEBEL ELTRON – ein Unternehmen voller Energie
Stiebel Eltron ist eine international ausgerichtete Unternehmensgruppe und gehört weltweit zu den Markt- und Technologieführern in den Bereichen „Haustechnik“ und „Erneuerbare Energien“. Als innovationsgetriebenes Familienunternehmen verfolgt Stiebel Eltron bei der Produktion und Entwicklung von Produkten eine klare Linie – für eine umweltschonende, effiziente und komfortable Haustechnik. Mit über 3.100 Mitarbeitern weltweit setzt das Unternehmen von der Produktentwicklung bis zur Fertigung konsequent auf eigenes Know-how. Das Resultat sind effiziente und innovative Lösungen für Warmwasser, Wärme, Lüftung und Kühlung.

Kontakt
Stiebel Eltron GmbH & Co. KG
Henning Schulz
Dr.-Stiebel-Strasse 33
37603 Holzminden
+49 5531 702-95685
henning.schulz@stiebel-eltron.de
https://www.stiebel-eltron.de/de/home/unternehmen/presse/pressemitteilungen.html