Jul 30 2016

Depression – und jetzt? Informationen aus München

Das neuroCare Therapiezentrum München wendet moderne Verfahren zur Behandlung von Depression an

Depression - und jetzt? Informationen aus München
Depressionen wirksame in München behandeln. (Bildquelle: © neuroCare Group GmbH)

MÜNCHEN. Müdigkeit, Antriebslosigkeit, tiefe Traurigkeit und eingeschränkte Leistungsfähigkeit zählen zu den Symptomen, die Patienten mit einer Depression schildern. Depressive Menschen fühlen sich erschöpft, und ihr Alltag wird zunehmend von dieser Problematik bestimmt. Die steigende Anzahl an Depressionen hat sich längst zu einem enormen Kostenfaktor nicht nur im Gesundheitswesen, sondern auch in den Unternehmen entwickelt. Statistisch steigt die Anzahl der Krankheitstage aufgrund von psychischen Erkrankungen stetig an. Hinter dem immer häufiger diagnostizierten Burnout-Syndrom steckt oft eine depressive Symptomatik. Nicht ohne Grund sind Arbeitgeber mittlerweile dazu verpflichtet, die Arbeitsbedingungen für ihre Mitarbeiter so zu gestalten, dass eine Depression durch Überbelastung erst gar nicht entsteht. Zu den effizienten und hilfreichen Therapien um Depressionen zu begegnen zählt auch die integrative Therapie, die im neuroCare Therapiezentrum München herkömmliche therapeutische Ansätze mit den Verfahren der transkraniellen Magnetstimulation (rTMS) kombiniert.

rTMS im neuroCare Therapiezentrum München : Wenn konventionelle Therapien bei Depression nicht weiterhelfen

Etwa bei einem Drittel der Patienten helfen konventionelle Verfahren zur Behandlung der Symptome einer Depression mit medikamentöser Therapie und Psychotherapie nicht weiter. Gerade für diese Patientengruppe stellt die Behandlung mit rTMS eine wissenschaftlich erprobte Alternative dar. Das Prinzip dabei: Durch kurze Magnetimpulse werden bestimmte Gehirnareale wiederholt in regelmäßigen Abständen angeregt. Ziel dieser durch zahlreiche Studien belegten Therapie ist es, gestörte Kommunikationsprozesse im Gehirn zu verbessern. Patienten des neuroCare Therapiezentrums München berichten schon nach wenigen Sitzungen, die etwa 50 Minuten dauern, von einer deutlichen Besserung ihrer Beschwerden. Ergänzt durch Psychotherapie ist es möglich, langanhaltende Verbesserungen zu erzielen. Die rTMS ist dabei weitgehend nebenwirkungsfrei.

neuroCare Group München vermittelt Wissen und Erfahrung über rTMS bei Depression weiter

Seit 2006 wird die kombinierte Therapie aus rTMS und Psychotherapie zur Behandlung von Depression in der neuroCare Group (ehemals Brainclinics) angewendet. Ihr Wissen um diese effektive Therapie für depressive Patienten geben die Spezialisten des neuroCare Therapiezentrums in München in regelmäßigen Informationsveranstaltungen weiter. Diese richten sich an Erwachsene mit Depression, Angehörige, Interessierte und Fachleute.

Das Therapiezentrum neuroCare in München bietet kompetente Hilfe unter anderem auf den Gebieten rTMS für Depression und OCD sowie tDCS und Biofeedback bei chronischen Schmerzen.

Kontakt
neuroCare Therapiezentrum München
Christoph Niemitz
Rindermarkt 7
80331 München
089 215 471 2990
mail@webseite.de
http://www.neurocaregroup.com/neurocare-zentren-muenchen.html

Jul 29 2016

Bindegewebe stärken, mit Hilfe von Ultraschall

Wie hochkonzentrierte Ultraschallwellen zur Hautverjüngung beitragen können

Bindegewebe stärken, mit Hilfe von Ultraschall
medisthetik – Praxis für Medizinische Ästhetik

www.medisthetik.de – Mit zunehmendem Alter wird das Bindegewebe schwächer, der Aufbau von Kollagenfasern langsamer und Ihr Gesicht zeigt erste Falten auf. Ein Facelift kann die Lösung für eine spürbare Hautstraffung und sichtbare Hautverjüngung sein. Sie müssen keinen operativen Eingriff wählen, sondern können sich für ein schmerzfreies, nicht invasives Facelift mit hochkonzentriertem Ultraschall gegen Falten und Anzeichen der Hautalterung entscheiden.

Mit HIFU (High Intensed Focused Ultrasound) dringen fokussierte Ultraschallwellen in die Haut ein und sorgen tiefenwirksam für eine Hautstraffung, mit der Sie den Kollagenaufbau fördern und gleichzeitig für mehr Elastizität der Haut sorgen. In der Vergangenheit war ein effektives Facelift ausschließlich über einen operativen Eingriff möglich. HIFU ist schmerzfrei, kann bereits ab der ersten Behandlung sichtbare Ergebnisse erzielen und setzt Energie frei, die Ihre Haut dazu anregt, sich schrittweise selbst zu straffen und die natürlichen Prozesse der Kollagen- sowie Elastinbildung zu reaktivieren. Ein Ultraschall Facelift lässt das vollständige Ergebnis der Behandlung nach einem Zeitraum von 3 bis 6 Monaten erkennen und ermöglicht eine Hautstraffung, die bis zu 2 Jahren anhält. Hochfrequentierter Ultraschall regeneriert Ihre Haut und sorgt für ein natürliches Facelift, welches ohne Messer und Skalpell erzielt und allein über die wirkungsvollen Wellen generiert wird. Vor allem im Gesicht, am Hals und am Dekolletee kann Ihr Facelift ganz ohne eine invasive Hautstraffung erfolgen und mittels Ultraschallwellen zu einer sichtbaren Hautverjüngung führen.

Schlaffe Hautpartien straffen, bedeutet, dass Sie Ihr Bindegewebe stärken und den Kollagenaufbau fördern. Möchten Sie die Anzeichen der Hautalterung bekämpfen und sich für ein schmerzfreies Facelift mit regenerativem Effekt entscheiden, nehmen Sie Kontakt mit uns auf und lassen sich über die Wirkung hochkonzentrierter Ultraschallwellen, das HIFU Facelift beraten. Dieses innovative Verfahren lässt einen operativen Eingriff vermeiden und präsentiert Ergebnisse, die Sie viel jünger, gesünder und dynamischer aussehen lassen. Neben dem Facelift eignen sich Ultraschallwellen auch gut zur Behandlung von Cellulite, wodurch Sie mit HIFU ganzheitlich für eine Aktivierung im Kollagenaufbau und beim Bindegewebe stärken sorgen können.

Mehr Informationen unter: www.medisthetik.de

medisthetik – Medizinische Ästhetik – ist eine Schönheitspraxis, in der erfahrene Spezialisten 4 verschiedene Methoden anwenden, um ohne Schmerzen, ohne Spritze und ohne Skalpell effektive Faltenbehandlung, Hautverjüngung und Fettreduktion anzubieten.

Firmenkontakt
medisthetik – Medizinische Ästhetik
Craig Kielin Fritz
Felix-Wankel-Strasse 41
70794 Filderstadt
0711 90772890
info@medisthetik.de
http://www.medisthetik.de/

Pressekontakt
medisthetik – Medizinische Ästhetik
Craig Kielin Fritz-Matthews
Felix-Wankel-Strasse 41
70794 Filderstadt
0711 90772890
info@medisthetik.de
http://www.medisthetik.de/

Jul 29 2016

Übersetzungsbüros Stuttgart – Die richtige Wortwahl ist wichtig

Übersetzungsbüros Stuttgart - Die richtige Wortwahl ist wichtig
Übersetzungsbüros im Internet finden

www.proverb.de – Professionelle Übersetzungen basieren nicht nur auf inhaltlich korrekten Fakten, sondern auch auf der richtigen, zum Fachbereich und dem Text selbst passenden Wortwahl. Die Vorteile eines versierten, leidenschaftlichen und erfahrenen Übersetzungsbüros sind vielseitig und bieten Ihnen die Chance, professionelle Fachübersetzungen, technische und juristische Übersetzungen vom Muttersprachler vornehmen zu lassen.

Exklusive Vorteile durch fachkundig realisierte Dienstleistungen unseres Übersetzungsbüros

Für Kunden und Auftragnehmer in Stuttgart bieten wir eine hohe Bandbreite verschiedener Übersetzungsdienstleistungen an. Zu den Prämissen unseres Übersetzungsbüros gehören sprachliches Feingefühl und Expertise, langjährige Erfahrung, sowie modernste Technologien im Übersetzungsdienst, Effizienz und Engagement. Jede Übersetzung wird nach DIN EN 15038 vorgenommen, wodurch Sie als Auftraggeber Rechtssicherheit und die Gewährleistung für die Präzision unserer Dienstleistung erhalten. Wir sind Ihr Ansprechpartner für unterschiedliche Fachbereiche, arbeiten in zahlreichen Sprachkombinationen und setzen ausschließlich versierte Muttersprachler für unsere Übersetzungsdienstleistungen ein. Auch bei Eilübersetzungen können Sie auf unser Know How vertrauen und in Stuttgart eine Dienstleistung beanspruchen, die von Seiten unseres Übersetzungsbüros zu Ihrer Zufriedenheit und nach allen wichtigen Kriterien für Fachübersetzungen vorgenommen wird.

Kompetenz und Qualitätsmanagement in unseren Übersetzungsbüros

Fachliche uns sprachliche Kompetenz, ein qualifiziertes Projekt- und Qualitätsmanagement, sowie der sichere und geschützte Datenaustausch über unsere Plattform bieten Ihnen Sicherheit. Als Unternehmer legen Sie größten Wert auf eine Übersetzung, die alle wichtigen Faktoren und kulturellen Aspekte des Übersetzungslandes, sowie die fachliche und sachliche Richtigkeit der ursprünglichen Inhalte beherzigt. Mit uns haben Sie einen Dienstleister gewählt, der Ihre Projekte mit Leidenschaft realisiert und aufgrund der umfassenden Kenntnisse in den angebotenen Übersetzungssprachen, sowie den Fachbereichen für niveauvolle und qualitativ überzeugende Übersetzungen sorgt. Auftraggeber und Kunden aus Stuttgart können den persönlichen Kontakt wählen und uns in den Räumen unseres Übersetzungsbüros besuchen. Die Kontaktaufnahme auf persönlicher Ebene ist optimal, wenn Sie individuelle, außergewöhnliche oder sehr umfangreiche Dienstleistungen wünschen, beziehungsweise eine seltene Sprachkombination oder ein komplexes Fachgebiet wählen.

Fachübersetzungen und mehr von den Profis in Stuttgart

Möchten Sie eine professionelle Übersetzung beauftragen und suchen einen Dienstleister, der in Stuttgart mit langjähriger Erfahrung, überzeugender Reputation und einem strengen Qualitätsmanagement für Sie tätig ist? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf und erteilen uns Ihren Auftrag, den wir mit Passion zum Übersetzungsdienst, mit fundiertem Fachwissen und nach den Kriterien der DIN EN 15038 Norm realisieren. Neben verschiedenen Übersetzungsdienstleistungen können Sie uns mit der Pflege oder Übersetzung Ihrer Website, der Aktualisierung Ihrer Firmenterminologie, sowie mit der Ausarbeitung einer Dokumentation in Fremdsprache beauftragen. Auf Wunsch bieten wir Ihnen ein fachkundiges Lektorat, sodass Sie mit jeder Dienstleistung unseres Übersetzungsbüros auf der rechtssicheren Seite sind. Unser leistungsstarkes Team besteht aus muttersprachlichen Fachübersetzern, Projektmanagern und DTP-, sowie IT Spezialisten, Programmierern und versierten Lektoren.

Jede technische, medizinische, juristische, oder fachspezifisch durchgeführte Übersetzung versteht sich auf höchstem Niveau und in einer Qualität, mit der Sie Ihre Vertragspartner, Geschäftspartner oder Kunden überzeugen und für Akzeptanz ohne offene Fragen sorgen. Wir beraten Sie exklusiv und individuell, wenn Sie sich für unsere Agentur in Stuttgart entscheiden und uns mit Ihrem Auftrag zur Übersetzung aus verschiedenen Fachgebieten und Bereichen beauftragen.

Weitere Informationen unter: www.proverb.de

Als Übersetzungsagentur und Übersetzungsbüro in Stuttgart ist Proverb kompetenter Partner für Sprachdienstleistungen aller Art. Proverb ist spezialisiert auf Fachübersetzungen (Technik, Recht, Marketing und Pharma), Website-Lokalisierung und mehr.

Kontakt
Proverb oHG Stuttgart
Deborah Yates
Marktplatz 12
70173 Stuttgart
07111640900
071116409030
service@proverb.de
http://www.proverb.de

Jul 29 2016

Professionelles Styling und klasse Frisuren für Fest und Feier in Esslingen

Das große Event steht kurz bevor – aber sowohl die Gastgeber als auch die geladenen Gäste möchten ihr Haar mit tollen Frisuren gekonnt zur Schau stellen. Wir, im Friseursalon Heiko Helfrich in Esslingen, sorgen mit unseren Top Styling-Produkten dafü

Professionelles Styling und klasse Frisuren für Fest und Feier in Esslingen
Bei Heiko Helfrich in Esslingen bekommst du die perfekte Frisur für Hochzeit, Feier oder Party

Was gibt es aufregenderes als auf einem tollen Sommer-Event von Freunden eingeladen zu sein. Sei es eine Geburtstagsfeier, die Abschlussfeier der erwachsen gewordenen Nachbarskinder oder die Hochzeit der besten Freundin. Doch um solche Tage perfekt zu machen gehört auch ein professionelles Styling von Experten, dem Sie vertrauen dazu. Und dafür sorgen wir im Salon in Esslingen, im Web unter http://www.heiko-helfrich.de/ zu finden,mit unserer langjährigen Erfahrung. Wir kreieren Ihnen eine Frisur nach Ihren Wünschen und Vorstellungen passend zum bevorstehenden Event.
Egal, ob aufwendige Hochsteckfrisur, ein Wasserwellen-Styling oder offen getragenes Haar, das perfekt für eine Hochzeitsfeier ist. Unser Team nimmt sich Zeit für Sie – bei einem persönlichen Beratungsgespräch, um den perfekten Look zu finden, der zur Feier aber auch zu Ihrer Persönlichkeit passt. Nur so können wir bei unserer täglichen Routine perfekte und individuelle Stylings schaffen. Dazu gehören aber auch die richtigen Produkte, die uns dabei helfen Ihre Haare langanhaltend gesund und schön. Bei dieser Pflege setzen wir vollstes Vertrauen in unsere Produkte von Kerastase, Olaplex und Shu Uemura. Lesen Sie auf unserem Blog unter http://blog.heiko-helfrich.de/2016/07/16/hochzeitsgastfrisur-styling-esslingen-frisur/#more-54 mehr über die tollen Pflegeprodukte, die ihre Haare optimal behandeln und schützen.
Mit unserer Hilfe und den dazugehörigen Pflegeprodukten, die auf die Beschaffenheit und Bedürfnisse Ihrer Haare von uns ausgewählt werden, können wir unserer Kreativität freien Lauf lassen. So entstehtein unvergessliches Styling für jeden Anlass. Auch wenn das Tanzparkett eröffnet ist, garantieren wir Ihnen, die Frisur sitzt. Kommen Sie bei uns direkt im Salon vorbei oder vereinbaren Sie einen Termin. Wir finden einen passenden Look für Sie und Ihr nächstes Event. Lassen sie sich verwöhnen im Salon Heiko Helfrich in Esslingen. Wir freuen uns auf Sie und Ihre Haare.

Heiko Helfrich ist ein Frisör-Salon in Esslingen am Neckar mit dem Anspruch den perfekten Look für jedes Haar und vor allem für jede individuelle Persönlichkeit zu kreieren. Heiko Helfrich und sein großartiges Team aus Stylisten legt besonderen Wert auf eine professionelle Beratung, um jedem Typ gerecht zu werden. Mit erstklassigen Produkten wie Kerastase, Olaplex und Shu Uemura wird den Haaren die bestmögliche Pflege verliehen, die sie benötigen. Haare sind Charakter, getreu diesem Motto entstehen bei Heiko Helfrich in Esslingen nicht nur besondere Frisuren, sondern unterstützen auch die Persönlichkeit und Einzigartigkeit der Kundinnen und Kunden.

Kontakt
Heiko Helfrich
Heiko Helfrich
Mittlere Beutau 3
73728 Esslingen a.N.
0711-91283515
info@heiko-helfrich.de
http://www.heiko-helfrich.de/

Jul 29 2016

Philosophenvilla im Staatsbad Bad Brückenau

Philosophische Seminare für Kurgäste und Führungskräfte

Philosophenvilla im Staatsbad Bad Brückenau
Das idyllische Staatsbad Bad Brückenau

Wie schon König Ludwig I. vor 200 Jahren ein leidenschaftlicher Fan des Staatsbades war, so schwärmt heute der Philosoph Dr. Gerhard Hofweber vom Staatsbad Bad Brückenau als einen Ort „von zauberhafter Schönheit mit entrückter Atmosphäre“. Das bayerische Idyll ist seit Frühjahr 2016 die neue Wirkungs- und Wohnstätte des Philosophen Dr. Gerhard Hofweber.
„Der richtige Ort spielt im Leben eine ganz wichtige Rolle“, so der Philosoph Dr. Gerhard Hofweber, der für sein Institut für Philosophie und Wirtschaft in der ehemaligen Villa Widder im Bayerischen Staatsbad eine neue Heimat gefunden hat. 15 Jahre dozierte Dr. Hofweber an den Universitäten Bamberg, Augsburg und der TU München, bevor er im Frühjahr 2016 mit der „Philosophenvilla“ im Schlosspark den „Traumplatz“ für sein Institut und seine Familie fand. „Dieser Ort ist vollendet schön“, so Hofweber. „Niemand bewegt sich hektisch, jeder flaniert – das ist sinnbildlich für den philosophisch denkenden Menschen.“ Auch die Teilnehmer seiner Seminare – meist Führungskräfte aus Top-Unternehmen – teilen seine Begeisterung.
Die geometrischen Gliederung der Gartenanlage, historische Gebäude aus Barockzeit und spätere Bauten aus der Zeit des Jugendstils fügen sich zu einem harmonischen Ensemble zusammen. Das Zusammenspiel aus Ordnung, Ethik und Schönheit sind laut Hofweber ideale Voraussetzungen für den philosophischen Ansatz seiner Seminare und Coachings. Auch für Kurgäste und die Einwohner von Bad Brückenau steht die Philosophenvilla offen: Einmal wöchentlich lädt Hofweber in die Philosophenvilla ein. Themen sind beispielsweise „Die Lösung ist größer als das Problem“, „Auf dem Weg zum Glück“, oder „Was heißt es, in der Gegenwart zu leben?“ Der Eintritt ist mit Gastkarte frei.
Kurdirektorin Andrea Schallenkammer sieht in diesem philosophischen Zusatzangebot eine Bereicherung für den Kurgast. Denn gerade während eines Kuraufenthaltes ist auch der Geist offen für neue Denkansätze und Erkenntnisse.
Bis zum Ende des Jahres plant Dr. Hofweber unter dem Motto „Der Ausweg aus dem Absurden – die metaphysische Ordnung im Unternehmen“ einen großen Kongress für Führungskräfte und mittelständische Unternehmer. Die vergessene Ordnung wieder zu finden, Leben und Arbeit in das richtige Verhältnis zu setzen und erfüllter und freudvoller zu leben, sind dabei seine Ziele.
Die Philosophenvilla im Herzen des Schlossparks verfügt über mehrere Apartments und eine Suite. Auf Fernsehgeräte wird bewusst verzichtet. Stattdessen stehen Klassiker aus Philosophie und Literatur in der Bibliothek.
Infos: www.dr-gerhard-hofweber.de , www.badbrueckenau.com bzw. Gäste-Information der Staatl. Kurverwaltung, Heinrich-von-Bibra-Str. 25, 97769 Bad Brückenau, kostenfreies Servicetelefon: 0800/ 99 11 999, E-Mail: staatsbad@badbrueckenau.com

Bad Brückenau gehört zusammen mit den Kurorten Bad Bocklet, Bad Kissingen, Bad Neustadt und Bad Königshofen zum Bäderland Bayerische Rhön. Viele Gäste aus dem In- und Ausland schätzen das Kurbad als beliebtes Kur- und Urlaubsziel, wo Tradition und Moderne wunderbar harmonieren. Die perfekte Kombination von traditionellen Therapien, Medical Wellness und dem Zeitgeist entsprechende traditionelle Chinesische Medizin sowie Heilfasten sind weitere Schwerpunkte des berühmten Nierenheilbades.

Firmenkontakt
Staatsbad Bad Brückenau
Bettina Lange
Heinrich-von-Bibra-Str. 25
97769 Bad Brückenau
Tel.: + 49 (0) 9741 / 802 854
marketing@badbrueckenau.com
http://www.badbrueckenau.com

Pressekontakt
Schober PR
Doris Schober
Merkurstr. 10
41464 Neuss
02131 859144
ds@schober-pr.de
http://www.schober-pr.de

Jul 29 2016

MEDIZIN ASPEKTE – Unsere Ziele auf Twitter

MEDIZIN ASPEKTE ist ein Gesundheits-Blog für Patienten und Angehörige sowie für Ärzte im Klink- und im niedergelassenen Bereich. Berichtet wird über Krankheiten und Therapieoptionen. Einen besonderen Fokus bildet die Prävention. Als Ergänzung wird über Twitter kommuniziert. Aktuell verzeichnet der Channel MEDIZIN ASPEKTE auf Twitter über 3.000 Follower. Die Geschäftsführerin Martina Wolff spricht im Interview über die Bedeutung dieser Zahl, der Inhalte des Twitter-Channels, der Tweets und Retweets.

Hollander: Frau Wolff, warum liegt Ihnen insbesondere die Social Media Plattform Twitter im Hinblick auf Ihren Channel MEDIZIN ASPEKTE (https://twitter.com/medizinaspekte) am Herzen?

Wolff: Ganz einfach, für unsere Kommunikationsziele ist Twitter als bekannter Microblogging-Dienst eine interessante Plattform für die Unternehmenskommunikation an sich sowie für die Veröffentlichung von Gesundheitsthemen. Wir veröffentlichen kurze Nachrichten (Tweets) in Echtzeit und informieren so unsere Zielgruppen. Durch die Veröffentlichung von aktuellen Inhalten informieren und binden wir unsere Follower.

Hollander: Sie haben die magische Zahl von 3.000 Followern überschritten, dazu zunächst einmal Gratulation. Wenn wir uns den HealthCare Bereich anschauen, dann gibt es große Firmen, die diese Zahl noch lange, im gleichen Zeitraum, nicht erreicht haben. Was unterscheidet Sie in Bezug auf die „großen“ Player im Gesundheitsbereich?

Wolff: Zunächst einmal Kontinuität und Ausdauer und natürlich immer wieder das Gespür für Neues und Interessantes. Wir versetzen uns jeden Tag aufs neue in unsere Zielgruppen und fragen uns, was würde uns interessieren und was gibt es Neues im Gesundheitsbereich, über das es sich zu twittern lohnt. Wichtig ist neben dem Gespür für den Markt und die Zielgruppe natürlich die Kontinuität. Einen Account einzurichten und ihn dann nicht aktuell zu bestücken, dass macht wenig Sinn. Man muss immer wieder auf sich aufmerksam machen. Nur so erhält man“treue“ und langfristige Follower.

Wichtig ist ein gut strukturierter Zeit- und Themenplan, der natürlich immer wieder tagesaktuell angepasst werden muss. Wir verfolgen eine genau festgelegte Posting-Strategie und analysieren das Nutzungsverhalten unserer Zielgruppen und werten aus, welche Themen wann besonders im Interesse der Nutzer stehen. Nur so können wir mit den Tweets möglichst viele Nutzer erreichen und natürlich neue Follower hinzugewinnen. Einen wichtigen Aspekte spielt hierbei die Auswertung Zeit versus neue Follower. Will heißen, wir werten genau aus, an welchem Tag und um welche Uhrzeit wir die meisten Follower und Likes erhalten. Hier gibt es schon erstaunliche Ergebnisse.

Hollander: Sie veröffentlichen Ihre Tweets immer mit dazugehörigem Link und meist auch mit einem Bild oder einem Video. Warum?

Wolff: Nur eine Kurznachricht ist in den meisten Fällen zu wenig. Wir setzen auf die zusätzliche Verbreitung via Websites für mobile Endgeräte. Zu unseren eigenen Blogs gehören unter anderem MEDIZIN ASPEKTE (medizin-aspekte.de) ARZT ASPEKTE (arzt-aspekte.de), ONKOLOGIE ASPEKTE (onkologie-aspekte.de), RHEUMA ASPEKTE (rheuma-aspekte.de), NeoDoc (neo-doc.de) und so weiter. Wenn der Nutzer sich für ein Thema interessiert, dann möchte er auch die Möglichkeit bekommen, sich weiter und umfassender zu informieren. Ja, wir setzen Bilder und Videos, also Bewegtbild ein, denn Bilder transportieren Emotionen und sagen mehr als tausend Worte.

Hollander: Was sind Ihre Erfahrungen zum Thema Retweet?

Wolff: Interessante Themen und Meldungen müssen retweetet werden. Da sind wir uns bei MEDIZIN ASPEKTE natürlich einig. Man muss darüber sprechen um die Nutzer schnell zu informieren. Für uns ist der Twitter-Channel MEDIZIN ASPEKTE (https://twitter.com/medizinaspekte) eine wertvolle und nachhaltige Ergänzung unserer Kommunikationsstrategie geworden.

Hollander: Frau Wolff, vielen Dank für das kurze Gespräch.

Wolff: Sehr gerne.

MCP Wolff: 20 Jahre Verlagswesen im HealthCare-Bereich. Beratung, Konzeption und Realisation für den nachhaltigen Erfolg unserer Kunden. Wir vereinen Beratungs- und Fachkompetenz, Kreativität, Kommunikationsstrategien, journalistische Erfahrung sowie medizinisch-wissenschaftliches Know-how. MCP Wolff GmbH produziert Bewegtbilder und publiziert HealthCare Messages auf eigenen Plattformen wie MEDIZIN ASPEKTE (www.medizin-aspekte.de), ARZT ASPEKTE (www.arzt-aspekte.de), Onkologie ASPEKTE (onkologie-aspekte.de), Aktion PRÄVENTION (aktion-praevention.de) oder dem Videoportal NeoDOC (www.neodoc.de).

Kontakt
MCP Wolff GmbH
Martina Wolff
Gugelstr. 5
67549 Worms
06241- 955421
info@mcp-wolff.de
http://www.mcp-wolff.de

Jul 29 2016

Finding out about medical needs live at the operating table

„Incisions and Insights“ – medtech engineers and medical practitioners in dialogue

Finding out about medical needs live at the operating table
Medtech engineers and medical practitioners in dialogue (Source: Michael Latz/ BioRegio STERN)

For the first time, the Stuttgart and Tübingen Inter-University Centre for Medical Technology (IZST) and the Verein zur Förderung der Biotechnologie und Medizintechnik e. V. (Society for the Promotion of Biotechnology and Medical Technology) in conjunction with BioRegio STERN Management GmbH (http://www.bioregio-stern.de/en) have hosted the „Incisions and Insights“ workshop. The event, which focused on pelvic surgery, adopted an interdisciplinary approach, bringing together the fields of gynaecology, urology and trauma and general surgery and offering medical technology specialists the opportunity to learn about medical needs in the field. With live streaming of surgery and practical exercises in the clinical anatomy (http://www.klinischeanatomie-tuebingen.de/) operating theatre, the workshop provided inspiration for developing and enhancing instruments and equipment. Everyone involved felt it was a resounding success and is set to be continued.

The „Incisions and Insights“ workshop clearly demonstrated to the approximately 80 participants attending the event and numerous medical practitioners and students linked via live stream how inspiring interdisciplinary collaboration can be between medical specialists from various disciplines and medical technology engineers. In front of an attentive audience, senior consultants and medical directors discussed operations that took place one floor below in the operating theatre of the Institute of Clinical Anatomy and Cell Analysis and were streamed live to the auditorium. That afternoon, heads of development from medtech companies from the region sat where otherwise students acquire basic anatomical knowledge and medical specialists pursue further training. And instead of spending time on anatomical explanations, the medical experts got down to business straight away. Prof. Arnulf Stenzl, Medical Director of Urology at the University Hospital of Tübingen and Director of IZST, Prof. Bernhard Hirt, Director of the Institute of Clinical Anatomy and Cell Analysis at the University of Tübingen, Prof. Alfred Königsrainer, Medical Director of General, Visceral and Transplant Surgery at the University Hospital of Tübingen, Prof. Christl Reisenauer, Senior Consultant in Urogynecology at the University Hospital of Tübingen and Prof. Ulrich Stöckle, Medical Director of Trauma and Reconstructive Surgery at the BG Trauma Hospital, Tübingen, used everyday, routine procedures in pelvic surgery to show where they see room for improvement in instruments and technologies. „Today we expect to see something from the developers,“ concluded Prof. Reisenauer.

Take laparoscopy, for example – in minimally invasive surgery, trocars provide access to the abdominal cavity. Endoscopes or gripping and cutting tools are inserted through the openings. The medtech engineers present quickly became aware of areas that could be improved. When using ultrasonic scissors, heat and smoke generation can impair vision, the inserted camera may smear and, although the inserted forceps may grasp the tissue, they may not hold onto it. The experienced surgeons had prepared a long wishlist, such as shorter scalpels and finer suture material, and in some cases had already formulated concrete ideas about further developments. Standardised titanium or steel plates are still currently used to stabilise pelvic fractures. In the future, surgeons would like to see individually shaped plates – preferably made within 24 hours using 3D printing – that are adapted precisely to the anatomy of the pelvis and can thus be fixed with optimum results. Lighting and visualisation remain an issue even if surgery is not performed endoscopically but openly. Here, surgeons are looking for monitors that do not force them to look away from the patient but are instead installed directly next to the operating area. They all agreed that the technology is available in principle – i.e. in the form of smart glasses – but needs to be implemented in medical technology even more effectively.

There was plenty to discuss when the medtech engineers and medical specialists were able to switch from the auditorium itself to the operating tables in Anatomy to continue their discussions with the surgeons. The participants had earlier selected a question of particular interest to them with a view to getting exclusive specific insight into the topics of visualisation, lighting, miniaturisation, haptic feedback, ergonomics, dissection, ablation and recovery, sterile working and osteosynthesis in small groups at the individual operating tables. For example, Thomas Schobert, head of development at EPflex Feinwerktechnik GmbH from Dettingen an der Erms, asked Dr. Bastian Amend, senior urology consultant, to show him the guide wires manufactured by his company in use on the „patient“. As an OEM company, he generally only has contact with the commissioning medtech company, not the surgeon using the product. When Dr. Amend explained to him where he saw room for improvement, he immediately responded with: „Tell us what it should look like and we´ll make it.“ Michael Neher, Research and Development Manager at Gomaringen-based BOWA-electronic GmbH, is also impressed with the workshop concept: „Trade fairs are primarily concerned with sales and marketing. Here, problems are presented completely openly.“ He is interested in particular in the challenges resulting from smoke generation and heat when using cutting tools and reveals: „We already have an idea about this.“

These two company representatives were not alone in supporting the organisers mission. „We see that the companies find out about medical needs here directly and thus get ideas on developing and enhancing instruments and equipment,“ explains Dr. Klaus Eichenberg, Managing Director of BioRegio STERN Management GmbH. „Incisions and Insights gives them an exclusive headstart and therefore provides them with competitive advantages.“ All participants are thus agreed that the interdisciplinary workshop must be developed further as a series of events with different specialist areas in each case.

About BioRegio STERN Management GmbH:
BioRegio STERN Management GmbH is a skill-sharing network, providing a help and ad-vice centre for founders of new businesses, entrepreneurs and researchers in the life sciences sector in the cities of Stuttgart, Tübingen, Esslingen and Reutlingen and the Stuttgart and Neckar-Alb regions. BioRegio STERN Management GmbH represents the interests of these market players in dealings with political circles, the media and associations and provides advice on grant applications and corporate financing. Key focal points include regenerative medicine, medical technology and the automation of biotechnology. Managing Director Dr. Klaus Eichenberg is a molecular and cell biologist and investment analyst.

Firmenkontakt
BioRegio STERN Management GmbH
Klaus Eichenberg
Friedrichstrasse 10
70174 Stuttgart
+49 (0)711-870354-23
info@bioregio-stern.de
http://www.bioregio-stern.de/en

Pressekontakt
Zeeb Kommunikation GmbH
Anja Pätzold
Hohenheimer Strasse 58a
70184 Stuttgart
+49 (0)711-6070719
info@zeeb.info

Home

Jul 29 2016

INA Award: Briefingaufgabe für Nachwuchswettbewerb steht fest

Kreativagentur MATT CIRCUS GmbH will junge Zielgruppen für das E-Biken begeistern // Briefingaufgabe: E-Bikes als nachhaltige innovative Technologie für junge Kunden // Kreativnachwuchs aus Event und Marketing ist gefordert

INA Award: Briefingaufgabe für Nachwuchswettbewerb steht fest
12. INA Award, Nachwuchswettbewerb mit Fokus auf Event und Kommunikation, schwingt sich aufs eBike;

Die mit Spannung erwartete Briefingaufgabe für den 12. INA-Award ist jetzt veröffentlicht: INA-Briefingpartner MATT CIRCUS GmbH schwingt sich auf“s E-Bike: GOLD ist die neue Marke, die das Bild vom E-Bike-fahren radikal verändern will.

Wurden bisher meist Ü60-Funktionsjackenträger mit motorisierten Fahrrädern verbunden, zielt die neue Marke auf eine junge, bzw. sich jung fühlende Zielgruppe im urbanen Raum. Die idealen Käufer sind persönlichkeitsstarke Meinungsbildner, die dazu beitragen, dass E-Biken immer attraktiver wird und unsere Städte langfristig vom Automobilverkehr entlastet werden. Oberstes Ziel der Briefingaufgabe ist die Marke zum Leben zu erwecken. Pflichtbestandteile sind: Inszenierung einer Pressekonferenz, Shop-Eröffnungen, Promotions, Guerilla-Maßnahmen.

Zu dieser neuen Herausforderung für den kreativen Event-Nachwuchs sagt Kai Janssen, einer der Geschäftsführer und Gesellschafter von MATT CIRCUS: „Unser zweites Mal! Die Erstellung des Briefings samt Kreation einer fiktiven Marke hat dieses Jahr noch mehr Spaß gemacht. Ich hoffe, dass unsere Freude sich auf die Teilnehmer überträgt und sie zu Goldideen antreibt.“

Interessenten, die an der Ausschreibung teilnehmen wollen, erhalten die Unterlagen ab 1. August 2016 unter www.ina-award.de . .

Neu ist auch die geschlossene Facebookgruppe, über die das Studieninstitut für Kommunikation alle Interessierten/Teilnehmer parallel zum Ausschreibungszeitraum betreuen wird. Erstmalig wird der #INA12-Community ein geschlossenes Forum für Tipps und Fragen angeboten: https://www.facebook.com/groups/inaaward/ . Zusätzlich werden alle bis zum 09.09.2016 eingehenden Fragen gesammelt und allen für das Briefing Registrierten bis zum 30.09.2016 gebündelt zur Verfügung gestellt.

Auch findet man Informationen zum Nachwuchswettbewerb auch regelmäßig unter www.facebook.com/INA.Award , www.twitter.com/INA_Award und xing.to/Studieninstitut

Die diesjährigen Hashtags: #ina12 #inaaward #mattundina #goldenerarschtritt

Mitmachen können junge Nachwuchskräfte aus Unternehmen, Agenturen, Dienstleistern, Verbänden oder Institutionen sowie Freelancer im Alter von bis zu 28 Jahren und maximal zwei Jahren Berufserfahrung. Von Vorteil ist, wenn die Teilnehmer aus der Event- und Kommunikationsbranche kommen oder sich als Nachwuchskräfte in einer Marketingabteilung im Eventbereich ausprobieren wollen. Der INA wird in drei Kategorien verliehen: Gold, Silber und Bronze.
Dazu erhalten die Gewinner attraktive Preise. Kristin Wittmütz, INA-Projektleitung des Studieninstituts, ermuntert alle Interessenten, ihren Fußabdruck in der Branche zu hinterlassen, denn: „Mit der Teilnahme ermöglichen Event-Unternehmen ihrem motivierten Nachwuchs gestalterischen Raum für eine spannende Herausforderung.“

Ausschreibungsstart: 1. August 2016
Einreichungsfrist der Wettbewerbsbeiträge: 9. November 2016
Erste Infos zum Award, zu den Teilnahmebedingungen sowie spannende Berichte über die letzten Wettbewerbe finden sich im Web unter www.ina-award.de
Fragen beantwortet gerne das INA-Team unter Tel. 0211/779237-0
oder per E-Mail an info@ina-award.de.

Die INA-Preisverleihung erfolgt gemeinsam mit dem BEA BlachReport Event Award auf der BEST OF EVENTS INTERNATIONAL, der Leitmesse der Veranstaltungsbranche, im Januar 2017. Moderiert wird die Abendveranstaltung vom Sieger des nächsten Nachwuchs-Moderator-Wettbewerbs, der im Dezember 2016 gekürt wird.

Die Studieninstitut für Kommunikation GmbH,
gegründet 1998 in Düsseldorf, ist spezialisiert auf praxisorientierte Ausbildungen und Weiterbildungen mit den Schwerpunkten Kommunikation, Online-Marketing, PR, Werbung, Eventmanagement, Management und Wirtschaft. In Kooperation mit renommierten Hochschulen werden berufsbegleitende Studiengänge zu Fachthemen gestaltet. Für Unternehmen bietet das Studieninstitut hochwertige Inhouse-Trainings und -Coachings an. Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft vermitteln direkt anwendbares Wissen. Das Bildungsangebot ist modular aufgebaut und wird fortlaufend auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes überprüft. Das Unternehmen ist zur Qualitätssicherung nach DIN EN ISO 9001:2008 und AZAV zertifiziert. Ausgewählte Fortbildungen sind IHK geprüft sowie als Fernunterricht staatlich zugelassen (ZfU). Der Bildungsanbieter engagiert sich nachhaltig und ist als „Sustainable Company“ durch den FAMAB Kommunikationsverband e.V. zertifiziert.
Das Studieninstitut arbeitet aktiv in Fachverbänden und unterstützt zahlreiche Branchenveranstaltungen. Gemeinsam mit Partnern lobt das Unternehmen den Wettbewerb zum besten Nachwuchs-Moderator aus und ist seit 2006 Initiator des INA Internationaler Nachwuchs Event Award. Neben dem Hauptsitz in Düsseldorf gibt es Standorte in München, Hamburg und Berlin.

Firmenkontakt
Studieninstitut für Kommunikation GmbH
Tanja Barleben
Reisholzer Werftstraße 35
40589 Düsseldorf
+49 (0) 211/77 92 37-0
presse@studieninstitut.de
http://www.studieninstitut.de

Pressekontakt
Studieninstitut für Kommunikation
Tanja Barleben
Reisholzer Werftstraße 35
40589 Düsseldorf
+49 (0) 211/77 92 37-0
tbarleben@studieninstitut.de
http://www.studieninstitut.de

Jul 29 2016

Tripada Yoga ® jetzt auch in Bergheim

Neue Tripada Yoga ® Kurse in Bergheim ab September 2016

Tripada Yoga ® jetzt auch in Bergheim
Tripada Akademie für Gesundheit und Yoga

Tripada Yoga ® hat nun auch Bergheim erreicht. Die lizenzierte Tripada® Yogalehrerin Regina Ehrmanntraut beendete im April 2016 erfolgreich die 2-jährige Tripada® Yogalehrerausbildung in der Tripada Akademie Wuppertal. Ab September bietet sie nun in eigenen Räumen in Bergheim Tripada Yoga® für Anfänger und Fortgeschrittene und auch für Kinder an. Die Kurse entsprechen, so wie alle Tripada Yoga ® Kurse, dem „Deutschen Standard Prävention“ und sind von der Zentralen Prüfstelle Prävention anerkannt. So werden die Kurse von den gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst.

Die Marke Tripada ® stellt hohe Ansprüche an sich selbst. Alle Konzepte werden stetig geprüft und evaluiert. Auch nehmen alle Tripada ® Yogalehrer regelmäßig an Fortbildungen teil und stehen in Kontakt mit dem Tripada ® Gründer Hans Deutzmann. Der Diplom Sozialarbeiter legte schon während seines Studiums den Schwerpunkt auf Gesundheitswissenschaften und ist daher bemüht, Yoga von hoher Qualität anzubieten und das Tripada ® Konzept entsprechend weiterzuentwickeln. So basiert dieses Konzept auf der gesamten Yogatradition sowie den modernen Trainings- und Gesundheitswissenschaften. Aus beiden Bereichen wird jeweils das Beste gezogen, um ein Konzept zu entwickeln, dass das Optimum für die westlichen Bedürfnisse darstellt. Tripada Yoga ® ist rückensicher, personenzentriert und teilnehmerorientiert.

Mehr Informationen zum Tripada Yoga ® in Bergheim erhalten Sie unter www.tripada-yoga-ehrmanntraut.de

Auf 460 qm Fläche bieten wir mit drei großen, schönen und stilvollen Kursräumen im Zentrum von Wuppertal verschiedene Kurse und Ausbildungen zu den Themen Yoga, Pilates, Taijiquan (auch Taichi oder Tai Chi), Qigong oder Qi Gong, Wirbelsäulengymnastik, Rauchfrei, Autogenes Training und Stressbewältigung an. Tripada und Tripada – Yoga sind eingetragene Marken und stehen für Qualität in der Gesundheitsförderung durch entsprechende Ausbildungen und Weiterbildungen der Kursleiter und eigene Kurskonzepte. Alle Kurse werden von den gesetzlichen Krankenkassen gefördert. Alle Kurse, Ausbildungen und Fortbildungen sind als berufliche Weiterbildung und Ausbildung von der Bezirksregierung anerkannt. Neben ca. 30 wöchentlichen Kursen verschiedener Dozenten bieten wir im Bereich Ausbildung eine Yogalehrer – Ausbildung, eine Kinder – Yogalehrerausbildung, zahlreiche Fortbildungen für Yogalehrer sowie auf die Gesundheitsförderung zugeschnittene Ausbildungen in Taijiquan oder Taichi, Ausbildung Entspannungspädagogik, Ausbildung Autogenes Training, Ausbildung Progressive Muskelentspannung und Ausbildung Pilates an. Workshops und Seminare stehen zudem allen Interessenten offen. Weiter bieten wir betriebliche und schulische Gesundheitsförderung sowie Personal Training.

Kontakt
Tripada Akademie für Gesundheit und Yoga
Hans Deutzmann
Hofaue 63
42103 Wuppertal
0202 979 854 0
0202 979 854 1
info@tripada.de
http://www.tripada.de

Jul 29 2016

RME-Chefentwickler Matthias Carstens im Interview über Entwicklungsphilosophie, das Firmenjubiläum und die Zukunft

1996 gründeten Ralf Männel und Matthias Carstens das Unternehmen RME. Im Laufe von zwanzig Jahren hat sich der deutsche Pro-Audio-Hersteller einen exzellenten Ruf erarbeitet.

RME-Chefentwickler Matthias Carstens im Interview über Entwicklungsphilosophie, das Firmenjubiläum und die Zukunft
Matthias Carstens ist Chefentwickler des Audio-Herstellers RME.

RME hat das ganz klare Ziel, Audioschaffenden wie Songwritern, Komponisten und Tonmeistern innovative, benutzerfreundliche und hochwertige Produkte an die Hand zu geben. So können sich die Künstler ganz auf ihre kreative Arbeit konzentrieren, ohne sich um die Technik sorgen zu müssen. Um das zu erreichen, müssen in der Entwicklung das Verständnis für die künstlerischen Herausforderungen und die technische Expertise in Einklang gebracht werden. Hierfür ist maßgeblich Mitbegründer und Chefentwickler Matthias Carstens verantwortlich.

Flexible Audio-Produkte mit höchster Qualität
„Als Anwender und Kunde stört es mich besonders, wenn Geräte nicht über Funktionen verfügen, die ich für essentiell halte“, erläutert Carstens seine Philosophie. „Deshalb setzen wir bei RME auf flexible Designs, die auf einem umprogrammierbaren Field Programmable Gate Array (FPGA) basieren. So können wir das Gerät später noch erweitern, falls wir wirklich einmal etwas vergessen haben.“ Natürlich ist es das erklärte Ziel von RME, von Anfang an das bestmögliche Produkt zu entwickeln: „Unsere Designs sind von Grund auf flexibler und leistungsfähiger als die der meisten Mitbewerber“, so Carstens weiter. „Wir setzen zudem auf besonders gute Audioqualität. Dadurch werden unsere Produkte zwar etwas kostspieliger, wir legen aber dennoch großen Wert auf ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis. Deshalb wägen wir bei allen Geräten sehr sorgfältig zwischen optimaler Performance und akzeptablen Kompromissen ab.“

Freiheiten in der Entwicklung für ausgezeichnete Ergebnisse
Ein wichtiger Pfeiler des Erfolgs von RME ist neben der Design-Philosophie auch die Unternehmenskultur, wie Carstens berichtet: „Der größte Unterschied zwischen RME und anderen Audio-Herstellern ist Freiheit. Ich frage mich manchmal selbst, wie wir die Schwergewichte der Industrie mit ihren riesigen Ressourcen immer wieder übertrumpfen können. Aber sie haben eben keine RME-Entwickler, und sie lassen ihre Entwickler nicht das tun, was sie am besten können.“ Der Erfolg gibt Carstens recht – dank großer Freiheit und vielleicht noch größerer Motivation wächst das RME-Team regelmäßig über sich hinaus. „Unsere Entwickler haben die Freiheit, das zu entwickeln, was sie wollen. Das erklärt die immense Ambition hinter jedem RME-Produkt sowie die langjährige Produktpflege. Diese Geräte sind unsere Babys und wir sorgen für sie, so gut wir können.“

Hochwertige Pro-Audio-Lösungen für die Zukunft
Diese Herangehensweise hat RME viel Lob von Anwendern und Fachpresse gleichermaßen beschert. „Wir bieten Lösungen an, die einfach funktionieren“, erzählt Carstens stolz. „Unsere Treiberstabilität und unsere niedrigen Latenzen sind schon jetzt legendär, außerdem haben unsere Produkte immer ein einzigartiges Feature, das sonst nirgendwo zu finden ist.“ Und was bedeutet das für die Zukunft? „Die Audio-Industrie ist auf einem guten Weg zum vernetzten Betrieb. Wir werden mit unseren Produkten genau hier ansetzen und diese Möglichkeiten nutzen. Und unsere Produkte werden in alter RME-Tradition die beste Funktionalität in der gesamten Industrie haben!“

Kommende Neuheiten zum 20. Firmenjubiläum
Im Jahr des Firmenjubiläums hat Carstens den Blick fest auf die Zukunft gerichtet: „RME feiert eine 20-jährige Erfolgsgeschichte – das ist eine Zeitspanne, die sich damals niemand von uns erträumt hätte. Auch in diesem Jahr bringen wir zahlreiche neue Produkte auf den Markt sowie neue Features für TotalMix FX und noch einiges mehr. Kunden von RME kaufen sich in eine langjährige Partnerschaft ein. Wir sind stolz auf unseren guten Ruf und unseren Werdegang – darum werden wir auch in Zukunft alles daran setzen, unseren Kunden die besten Produkte und den besten Support zu bieten. Wir wollen, dass unsere Kunden mit uns zusammen feiern und geben unser Bestes, um ihnen für ihre Treue und Unterstützung zu danken!“

Das komplette Interview steht hier zur Verfügung:
http://www.synthax.de/de/interview-carstens.html

Seit mehr als 20 Jahren vertreibt die Synthax GmbH hochwertige Audiotechnik bekannter Marken in den Ländern Zentraleuropas. Als exklusiver Vertrieb von vielfach prämierten Herstellern wie RME, Ultrasone, Lehmann Audio und Mogami hat sich Synthax sowohl im Pro-Audio- als auch im HiFi-Segment einen guten Namen gemacht. Alle Mitarbeiter des Unternehmens mit Sitz Nahe München verbindet die Leidenschaft für Musik und Technik. Diese Kompetenz und das Engagement sind die Grundlage für professionelle Beratung und hohe Kundenzufriedenheit. Moderne Logistik und ein großer Lagerbestand garantieren zudem kurze Lieferzeiten und machen Synthax zu einem verlässlichen Partner für renommierte Fachhändler und namhafte Unternehmen der Audio-Branche.

Firmenkontakt
Synthax GmbH
Cornelia Kocher
Semmelweisstraße 8
82152 Planegg
089/97 880 38-0
presse@synthax.de
http://www.synthax.de

Pressekontakt
rtfm | public relations
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911/979220-80
synthax@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de