Sep 2 2014

Mit dem neuen Rheinland-Thriller “Sonst wird dich der Jäger holen” kommt das Böse über Siebengebirge & Co.

Mit ihrem Psycho-Thriller “Sonst wird dich der Jäger holen” bringt Debütautorin Nicole Lahr mächtig viel Wirbel über die eigentlich friedliche und beschauliche Region

Mit dem neuen Rheinland-Thriller "Sonst wird dich der Jäger holen" kommt das Böse über Siebengebirge & Co.

Vettelschoß, 01.09.2014 – Das Rheinland, zwischen Neuwieder Becken und Kölner Bucht, ist bekannt für seine landschaftliche Idylle, die seichten Ufer und üppigen Weinberge. Ebenso unterstreichen majestätische Felsen, zerfallene Burgen und die steilen Täler links und rechts des Mittelrheines die sagenumwobene Rheinromantik. Mit ihrem Debütroman “Sonst wird dich der Jäger holen”, erfüllt sich Autorin Nicole Lahr nun den lange gehegten Wunsch, die Region rund um das Siebengebirge endlich einmal mit ein klein wenig Mord und Totschlag zu würzen.

“Ich liebe diese Gegend und ich liebe meine Berufung – das Schreiben von spannenden Romanen”, erklärt die 36jährige. “Mit Sonst wird dich der Jäger holen, dem ersten Teil der geplanten Rheinland-Thriller-Serie, habe ich beides miteinander in Einklang bringen können. Mit Freude beschwöre ich einen mächtigen Sturm herauf und der bringt nicht nur die zu erwartenden Gebäude- und Waldschäden über das Land, sondern auch anderes Unheil in die Region. Mit dem Sturmtief wird besonders die scheinbar heile Welt von Georg Blumenfeld gewaltig durcheinander gewirbelt.”

Der Klappentext:

Alles ist in Ordnung!”, versucht sich Georg, ein erfolgreicher Architekt, einzureden, wenn es um seine Ehe mit Maria geht. Und das könnte es auch sein, wäre da nicht die eine Sache, die er zufällig in ihrer Schreibtischschublade gefunden hätte. Ein Fundstück, das nicht nur Fragen aufwirft, sondern auch zum Auslöser einer dramatischen Entwicklung in einer stürmischen Nacht wird, in der Georg glaubt, seinen Verstand zu verlieren. Ein Mord an seiner Baustelle, eine blutige Botschaft, die im Zusammenhang mit Maria steht, lassen ihn, um ihr Leben bangen. Als er zu ihr nach Hause eilen will, wird Georg plötzlich zum Gejagten. Die Dunkelheit, der Sturm, ein Unfall und eine mysteriöse Gestalt scheinen ihn mit aller Macht aufhalten zu wollen. In einem alten, unheimlichen Jagdhaus, in dem er Hilfe sucht, scheint ihn sein Leben plötzlich einzuholen … “

Was genau Georg in diesem merkwürdigen Jagdhaus widerfährt, bleibt bis kurz vor der letzten Seite dieses ein großes Rätsel. Erstaunte Leser dürfen sich bereits auf den nächsten Rheinland-Thriller von Nicole Lahr und dem Verlag Living Room Publishing freuen. Verlag und Autorin sind sich einig, mit dem Psycho-Thriller aus dem Rheinland in Serie gehen zu wollen.

Nachdem das E-Book seit dem 01.07.2014 erhältlich ist, steht seit dem 01.09.2014 nun auch das Taschenbuch in den Regalen des deutschen Buchhandels. Auch die Hörbuchversion wird voraussichtlich rechtzeitig zu Weihnachten erhältlich sein.

Über die Autorin:

Nicole Lahr wurde 1977 in Neuwied geboren und entdeckte schon in frühster Kindheit ihre große Liebe zum geschriebenem Wort. Mit 10 Jahren bekam sie ihre erste Schreibmaschine und fieberte mit dem Zweifingersystem den großen Schriftstellern hinterher. Und mit jedem Wort, das sie schrieb, tauchte sie in eine völlig neue Welt, in der sie all das sein konnte, was sie wollte und auch all das tun konnte, was sie wollte. Die Magie des Schreibens, mitsamt den unendlich vielen geheimen Türen, faszinierte sie so sehr, dass sie bis heute nicht davon ablassen konnte. Seit vielen Jahren ist sie als freiberufliche Texterin, Autorin und Journalistin tätig und lebt mit ihren zwei Kindern und ihrem Mann in einem kleinen verschlafenen Dorf zwischen Siebengebirge und Westerwald.

Weitere Infos über Nicole Lahr gibt es unter www.nicolelahr.de .

Weitere Informationen zu LIVINGROOM PUBLISHING finden Sie unter www.mylivingrooms.de

Seit 2008 ist das Unternehmen Unserwort.de in allen Textsegmenten vertreten.

Firmenkontakt
www.unserwort.de
Frau Nicole Lahr
Dompfaffenstraße 27
53560 Vettelschoß
02645 / 977567
info@unserwort.de
http://www.unserwort.de

Pressekontakt
Unser Wort
Frau Nicole Lahr
Dompfaffenstraße 27
53560 Vettelschoß
02645 / 977567
info@unserwort.de
www.unserwort.de

Sep 2 2014

Der Sommer, der ein Winter wurde

Die Natur Lapplands forderte den Freilassinger Jörg Romstötter auf sehr eindrückliche Weise

Der Sommer, der ein Winter wurde
Jörg Romstötter alleine im “winterlichen” Lappland

Freilassing , am 2. September 2014 – Der Freilassinger Vortragsredner und Business-Coach Jörg Romstötter praktiziert auf seinen Naturreisen die Kunst des Reisens, wie sie für unsere Vorfahren über viele Jahrtausende üblich war. Alleine, zu Fuß, ausgestattet nur mit dem Nötigsten. Diesen Sommer überquerte er das Hochplateau Gaissane in Nord-Norwegen, um für seine Kunden neue, facettenreiche Naturerfahrungen nutzbar zu machen. Durch einen plötzlichen Wintereinbruch wurde die Reise für ihn zu einer größeren Herausforderung als erwartet.

Jörg Romstötter betrachtet die Natur als unsere größte, noch nicht annähernd ausreichend genutzte Ressource insbesondere für den beruflichen Erfolg. Er praktiziert Reisen so, wie der Mensch über die weitaus längste Zeit seiner Entwicklungsgeschichte gereist ist. Einfach, mit wenig Ausrüstung, weitgehend zu Fuß und meist auf sich alleine gestellt. Seine Mission ist es, die Natur auf eine so ursprünglich wie mögliche und damit für den Menschen übliche Weise kennenzulernen und aus dieser Erfahrung Erkenntnisse und Nutzen für das moderne Business-Leben zu ziehen. So auch auf seiner kürzlichen Reise durch Lappland.

Jörg Romstötter durchquerte das einsame Hochplateau Gaissane in Nord-Norwegen. Er startete im Ort Lakselv, 180 km südlich des Nordkaps. Der Experte für die ErfolgsRessource Natur hatte seine Wanderung im Norden, wie alle seine Natur-Abenteuer, wie ein nahezu steinzeitliches Erlebnis geplant. Er erlaubt sich auf seinen Naturerfahrungen nur wenige der Annehmlichkeiten unseres Zeitalters. Seine Ausrüstung für diese lange Rundwanderung durch menschenleeres und wegloses Gebiet war rudimentär. Er führte weder Satellitentelefon, noch einen Kocher für warme Mahlzeiten oder Detailkarten mit sich. Seine wichtigsten Utensilien: Ein kleines Zelt und sogenannte Barfussschuhe, die keinerlei stützende Zusatzfunktion haben und weder vor Nässe noch Kälte schützen. Dafür aber einen sehr direkten Kontakt mit dem Untergrund und so eine ausgesprochene Leichtfüßigkeit ermöglichen. Als Nahrung führte er selbst hergestelltes Trockenfleisch vom Rind, dazu eine Flockenmischung aus Hafer, Roggen und Dinkel sowie Walnüsse und Trockenpflaumen mit. Damit deckte er nur rund 70% seines tatsächlichen Energiebedarfes.

Die zu dieser Jahreszeit zu erwartenden Temperaturen liegen in dieser Region zwischen 10°C – 20°C, mit 50% Bedeckung und Regen während der Hälfte der Zeit sowie mäßigem Wind. Jörg Romstötter erwartete, einen derart typischen nord-norwegischen Sommer vorzufinden. Statt dessen schlug das Wetter just zu seiner Ankunft um. Schon bald fand er sich im Schneetreiben wieder. An acht Tagen der insgesamt 14-tägigen Wanderung schneite es, nur zwei Tage blieben ohne Niederschlag. Der permanent starke Wind fesselte ihn immer wieder lange ins Zelt. Eines Nachts drohte der Schnee sein Zelt zu erdrücken. Im heftigsten Sturm der gesamten Reise entschied er sich,, es aus dem hüfthohen Schnee auszugraben und an anderer Stelle aufzustellen.

Warum tut jemand sich diese Art von Reise an? Die Antwort: Um in der Natur fürs Business zu lernen. “Allein dort draußen handeln wir pur. Nach unserem Wesen. So sehen wir deutlich, wo wir im Business uns selbst im Weg stehen und wo wir bereits sehr gut sind.”
Ob in einem Unternehmen plötzliche Change Situationen auftreten, die rasche, oft neue Entscheidungen und konsequentes Handeln bis zum Schluss erfordern, oder ob sich ein Sommer in einen Winter mit Stürmen verwandelt, die Reaktionen, die aus uns kommen müssen, sind im Prinzip dieselben.” sagt Jörg Romstötter. “In beiden Situationen geht es darum, weiterzumachen, höchster Qualität treu zu bleiben, die Umstände als das anzunehmen, was sie sind. Nämlich als vorübergehende Erscheinungen, aus denen wir lernen können, die uns letztendlich weiterbringen”, so Romstötter weiter.

Dies Lappland-Reise hat gezeigt: Die Natur kann eine vortreffliche Plattform sein, um Handlungsmuster zu verdeutlichen. In direkter Konfrontation mit den Urgewalten der Natur können Menschen erkennen, ob sie in Krisensituationen einen klaren Kopf bewahren und tun, was zu tun ist. Die Natur lädt uns ein, dem Auf und Ab des Lebens zu vertrauen und den Nutzen hinter jeder Situation zu erkennen. In der Natur können wir Menschen uns nicht verstellen. Wir handeln, wie wir unbewusst handeln. In Lappland wie auch im täglichen Geschäftsleben.

Jörg Romstötter ist Diplomingenieur, Betriebsökonom und zertifizierter Business-Coach und lebt mit seiner Familie im Berchtesgadener Land. Berge und Business sind seit über zwei Jahrzehnten seine beiden großen Leidenschaften. Er ist auf dem Business-Parkett ebenso trittsicher wie in der Wildnis.
Als Speaker, Trainer und Coach erschließt er für jedes Business die reichste ErfolgsRessource der Welt – die Natur. Er inspiriert und nimmt seine Kunden mit auf eine uralte und gleichzeitig sehr zeitgemäße Reise. Die Natur erschloss er sich selber in über 2.000 Tagen draußen. Unter anderem auf über 50 Reisen in den großen Naturräumen der Erde: Gebirge, Wüsten und Tundren. Zu Fuß, mit Skiern, dem Fahrrad oder dem Boot. Er gründete federführend für eine große Agrarorganisation ein Unternehmen und führte es als Vertriebsleiter und Geschäftsführer zum Erfolg. Heute gibt er sein Wissen und seinen Erfahrungsschatz zum Thema ErfolgsRessource Natur in mitreißenden Keynotes, praxisnahen Trainings und individuellen Coachings weiter.

Firmenkontakt
Jörg Romstötter
Herr Jörg Romstötter
Finkenstrasse 15
83395 Freilassing
+49 86 54 58 93 404
service@jörg-romstötter.com
http://www.joerg-romstoetter.com

Pressekontakt
communications9
Frau Monika B. Paitl
Bayerhamerstrasse 12b
5020 Salzburg
0043(0)699174 60885
paitl@communications9.com
www.communications9.com

Sep 1 2014

Der Leuchtenhersteller Oligo steht für ein faszinierendes Lampendesign

Der Leuchtenhersteller Oligo steht für ein faszinierendes Lampendesign
Oligo Leuchten

Seit 1987 produziert das Unternehmen nun schon erfolgreich in Hennef Beleuchtungskonzepte. Dabei steht eine Vielzahl von verschiedenen Modellen zur Verfügung, die durch ihr individuelles Design begeistern. Durch die erhellende Ausstrahlung der Designs, kann das zu Hause ab sofort ausgiebig zum Erholen und Kraft tanken genutzt werden.

Leucht-Systeme die faszinieren

Oligo garantiert durch die ausschließliche Herstellung in Deutschland höchste Meisterqualität. Dadurch finden die Systeme großen Anklang und werden weltweit vertrieben. Je nach Räumlichkeit können Einzelleuchten oder komplette Beleuchtungssysteme erworben werden, die durch ihre Funktionalität und durch ihr faszinierendes Design überzeugen. Wer es exklusiv bevorzugt, der sollte sich für das dem Sortiment der OLIGOplus Linie entscheiden. Bei der Produktion wird höchste Priorität auf die Qualität gesetzt, um eine lange Haltbarkeit zu garantieren. Dies kann nur durch sorgfältige Verarbeitung bei der Herstellung realisiert werden, die vor Ort stattfindet. Professionelle und fachkundige Mitarbeiter begleiten diesen Prozess, was die hochwertige Meisterqualität unterstreicht.

Die unterschiedlichen Modelle begeistern mit Funktionalität

Bei der Herstellung der Oligo Designer Lampen kommt die effektive Beleuchtung mit LED-Technologie zum Einsatz .Das LED-Schienensystem SMART.TRACK zeigt sich schlicht und bietet durch eine Funkbedienung wahren Komfort. So kann von jedem Ort des Zimmers das Licht ein- oder ausgeschaltet werden, was den Alltag enorm erleichtern kann. Eine weitere bekannte Linie nennt sich CHECK-IN und PHASE, die auch ohne Transformator funktionieren. Je nach Geschmack lassen sich die Schienen mit unterschiedlichen Leuchten besetzen, so dass jeder Raum individuell gestaltet werden kann.

Der Klassiker – Einzellampen

Durch ihr schlichten Design lassen sich Oligo Einzellampen in jede Räumlichkeit integrieren. Die Kombinationsmöglichkeiten zeigen sich dabei vielseitig. So kann der Raum nach persönlichen Vorlieben verschönert werden. Besonders bekannt sind hier die Produktlinien Grace, A Little Bit, Lisgo, Project oder Trinity. Die Grace Pendelleuchten lassen sich besonders gut mit den Grace Wandleuchten kombinieren aber auch andere Leuchtenfamilien wie die Lisgo lassen sich problemlos und ansprechend mit den Oligo Produktfamilien kombinieren.

Unter http://www.lampenonline.de findet man in der Rubrik Oligo eine große Auswahl an Stehleuchten, Deckenleuchten und andere Leuchten des gleichnamigen Herstellers.

Die Firma Lampenonline OHG wurde nach einer über 20-jährigen Erfahrung im Fachgeschäftsbereich mit drei Filialen, in Mannheim, Wiesbaden und Heidelberg, gegründet. Als eines der erfolgreichsten Lampenfachgeschäfte im Rhein-Main-Gebiet fiel im Jahr 2011 bei der Lichteck GmbH die Entscheidung mit der Zeit zu gehen und Lampen von nun an auch online anzubieten. Dies war die Geburtsstunde der Lampenonline GbR deren Rechtsform in Verbindung mit unserem guten Ruf für die Seriosität unseres Onlineshops steht.

Es ist uns ein inniges Anliegen einen Onlineshop zum “Anfassen” aufzusetzen, sodass unsere Kunden sämtliche Vorteile eines Onlineshops nutzen können und diese, je nach Wunsch, auch mit den persönlichen Vorzügen eines Fachgeschäftes, in Form der persönlichen Abholung oder der Beratung vor Ort, kombinieren können. Wir wollen trotz virtueller Hilfsmittel so kundennah wie möglich bleiben und unsere Leidenschaft für das Licht in das World-Wide-Web transportieren.

Kontakt
LampenOnline OHG
Marius Wetzel
Lausitzerstr. 21
68775 Ketsch
06202/12662-00
lampenonline@deine-seo.de
http://lampenonline.de

Sep 1 2014

Ein Feuerwerk der Stimme zum Jubiläum

Das Netzwerk stimme.at feiert seinen 10. Geburtstag

Ein Feuerwerk der Stimme zum Jubiläum
Ingrid Amon und Arno Fischbacher, Gründer von stimme.at

Salzburg, am 2. 9. 2014 – Vor zehn Jahren wurde das Netzwerk stimme.at von den Stimmexperten Ingrid Amon und Arno Fischbacher gegründet. Heute ist stimme.at die größte unabhängige Plattform zum Thema Stimme und Sprechtechnik in Europa. Anlässlich des runden Geburtstags laden die Experten am 20. September zu einem “Tag der Stimme” ins oberösterreichische Schloss Puchberg.

Stimme hat Macht. Stimme wirkt. Sie macht transparent, wer wir sind und lässt hören, was wir denken und fühlen. Stimme verbindet – oder sie trennt. Stimme entscheidet über Karrieren und erfolgreiche Verkaufsgespräche. Unsere Stimme sorgt unbewusst, aber sehr machtvoll, für Sympathie – oder das Gegenteil. Sie beeinflusst und sie überzeugt. Sei es im Kundenkontakt, im Vorstellungsgespräch, bei Verhandlungen, in Medienauftritten, Präsentationen oder am Telefon.

Um die Bedeutung der Stimme in der Wirtschaft nachhaltig zu etablieren, haben der Stimmcoach für die Wirtschaft, Arno Fischbacher, http://www.arno-fischbacher@stimmte.at , und die Expertin für Stimme und Sprechtechnik, Ingrid Amon, http://www.iamon.at , vor 10 Jahren das Netzwerk stimme.at ins Leben gerufen. Stimme.at ist heute die größte methodenübergreifende und unabhängige Plattform zum Thema Stimme und Sprechtechnik in Europa. Es engagieren sich aktuell 70 Stimmexperten aus Österreich, Deutschland und der Schweiz unter diesem gemeinsamen Dach.

“In Österreich können wir stolz sagen, dass wir eine klare Positionierung erreicht haben.” so Ingrid Amon. “Mittlerweile ist für Trainings-Interessenten der Unterschied zwischen Stimmtraining und Rhetorik ganz klar. Viele Unternehmen mit stimmintensiven Berufsbildern holen unsere Mitglieder bereits zu Castings bei der Personalauswahl – um den Faktor Stimme frühzeitig abzusichern.”

Das erklärte Ziel der Organisation war und ist es, das Bewusstsein der Bedeutung der Stimme in Gesellschaft und Wirtschaft zu erhöhen. Ein besonderes Anliegen ist es dem Netzwerk, einen Aufruf zu starten an alle Menschen, die betreffend die Stimme eine Vorbildwirkung haben. Entscheider, Führungskräfte, Meinungsbildner, Lehrer und Professoren. Wenn diese Menschen die Macht der Stimme erkennen, daran arbeiten und selber bewusst einsetzen, erhält dieses wichtige Instrument die überzeugendsten Multiplikatoren, die es gibt.

“Voice Sells!. Die Stimme verkauft. Sie verkauft Meinungen, Überzeugungen, Produkte und vor allem uns selber mit unserer gesamten Persönlichkeit. Die Bedeutung der Stimme in der Wirtschaft in den Köpfen zu etablieren, war und ist meine Mission”, sagt Arno Fischbacher. “Mit unserer Plattform stimme.at ist uns dies über die letzten zehn Jahre ausgezeichnet gelungen. Nun ist es an der Zeit, diesen Erfolg mit einem mitreißenden Programm rund um die Stimme am 20. September gebührend zu feiern”, so der Stimmcoach weiter.

Am 20. September stellen 29 Stimme.at-Experten ihr Know How zur Verfügung und bereiten ein wahres Feuerwerk der Stimme für ihre Zuhörer vor!

Wann: Samstag, 20. September 2014
09.30 Uhr bis 19.00 Uhr

Wo: Schloss Puchberg, Oberösterreich

Details zum Programm: http://www.arno-fischbacher.com/ics/cs_angebote/offene_workshops.asp?cs=71&spg=sp&semID=646
Anmeldung: http://www.schlosspuchberg.at/kb/page.php?id=16855

Die Experten des Netzwerks stimme.at freuen sich auf diese Jubiläums-Feier gemeinsam mit zahlreichen Stimm-Interessierten.

Über Arno Fischbacher
Arno Fischbacher ist Wirtschafts-Stimmcoach, Top-Redner und Autor der Bücher “Geheimer Verführer Stimme” und “Voice Sells!”. Er ist Experte für die unbewusste Macht der Stimme in Kundenservice, Führung und Vertrieb und bereitet Führungskräfte und Mitarbeiter der Top-Unternehmen in Deutschland und Österreich auf Gespräche, Präsentationen und Medienauftritte vor. Als Gründer und Vorstand von www.stimme.at , dem europäischen Netzwerk der Stimmexperten, trägt Arno Fischbacher heute wesentlich zum gesellschaftlichen Bewusstsein für die Stimme als Wirtschaftsfaktor bei. Dabei greift er auf langjährigen Erfahrungen als Schauspieler, Moderator und Theaterdirektor zurück und verbindet diese mit aktuellen Erkenntnissen aus der Psychologie und Hirnforschung. Arno Fischbacher ist Past-Präsident des Österreich-Chapter der German Speakers Association (GSA) und Lektor an zwei Universitäten. Er besticht durch mitreißendes Auftreten und eine Fülle an praktischen, sofort anwendbaren Tipps.

Arno Fischbacher ist Wirtschafts-Stimmcoach, Top-Redner und Autor der Bücher “Geheimer Verführer Stimme” und “Voice Sells!”. Er ist Experte für die unbewusste Macht der Stimme in Kundenservice, Führung und Vertrieb und bereitet Führungskräfte und Mitarbeiter der Top-Unternehmen in Deutschland und Österreich auf Gespräche, Präsentationen und Medienauftritte vor. Als Gründer und Vorstand von www.stimme.at, dem europäischen Netzwerk der Stimmexperten, trägt Arno Fischbacher heute wesentlich zum gesellschaftlichen Bewusstsein für die Stimme als Wirtschaftsfaktor bei. Dabei greift er auf langjährigen Erfahrungen als Schauspieler, Moderator und Theaterdirektor zurück und verbindet diese mit aktuellen Erkenntnissen aus der Psychologie und Hirnforschung.

Arno Fischbacher ist Past-Präsident des Österreich-Chapter der German Speakers Association (GSA) und Lektor an zwei Universitäten.

Firmenkontakt
Fischbacher KG
Herr Arno Fischbacher
Franz-Josef-Strasse 3/II
5020 Salzburg
+43 (662) 88 79 12
office@stimme.at
http://www.arno-fischbacher.com

Pressekontakt
communications9
Frau Monika B. Paitl
Bayerhamerstrasse 12b
5020 Salzburg
069917460885
paitl@communications9.com
www.communications9.com

Sep 1 2014

161MEDIA und Platform161 setzen auf die PR-Kompetenz von ELEMENT C

DSP- und DMP-Spezialist verpflichtet die Münchner Agentur für PR und Design für die Kommunikationsarbeit im deutschen Markt

München, 01. September 2014__ ELEMENT C freut sich über einen weiteren PR-Kunden: Der Demand-Side-Plattform-Anbieter und Real-Time-Advertising-Spezialist 161MEDIA hat seinen PR-Etat an die Münchner Kommunikationsprofis von ELEMENT C vergeben. Ziel der Öffentlichkeitsarbeit ist es, 161MEDIA als Managed Service und die eigene DSP/DMP-Technologie Platform161 als Self-Service Platform und als Anbieter der führenden europäischen DSP-Technologie im deutschsprachigen Markt zu positionieren.

Mit 161MEDIA und Platform161 wächst die Kundenliste der inhabergeführten Münchner Kommunikationsagentur um einen weiteren Kunden aus dem Bereich Digital Advertising. “Das Team von ELEMENT C hat sich in seiner mittlerweile über zehnjährigen Unternehmensgeschichte eine hohe Expertise im Bereich Online-Werbung erarbeitet und verfügt über gute Kontakte zu den für uns relevanten Medien”, meint 161MEDIA- und P161-CEO Arno Schäfer. “Wir sind sicher, dass ELEMENT C für uns die ideale Agentur ist.”

161MEDIA ist aktuell mit sieben Standorten in den Niederlanden, Deutschland, Schweden, Spanien und Russland aktiv und betreibt dort seine eigens entwickelte Demand-Side-Plattform-Lösung P161. Im Gegensatz zu den gängigen amerikanischen Angeboten ist die Lösung von 161MEDIA speziell auf die europäischen Marktbedingungen, wie die Einhaltung der lokalen Datenschutzbestimmungen oder den starken Performance-Fokus, zugeschnitten. Bislang wurden über 161MEDIA Kampagnen in insgesamt mehr als 80 Ländern abgewickelt. Mit einer strategischen Kooperation in Form eines Joint Ventures in sechs Ländern – in Argentinien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Mexiko sowie den USA – ist 161MEDIA zudem im lateinamerikanischen Markt aktiv.

“Früher war Real-Time-Advertising ein Nischenmarkt. Heute kommt kein Werbetreibender mehr an diesem Thema vorbei. Wir freuen uns sehr darauf, 161MEDIA und seine Lösung P161, die im Gegensatz zu Standard-DSP-Lösungen bis zu 50 Prozent höhere Erfolgsquoten verspricht, noch stärker im Markt zu positionieren”, so ELEMENT C-Geschäftsführer Christoph Hausel.

161MEDIA ist Spezialist für digitales Advertising, besonders für Real-Time-Advertising. Zusätzlich zum Hauptsitz in Amsterdam in den Niederlanden unterhält sie weitere Standorte in Düsseldorf und Hamburg, Schweden, Spanien und Russland. Durch ein Joint Venture mit Media Response ist 161MEDIA außerdem in den lateinamerikanischen Markt eingestiegen. Mit der hauseigenen DSP-Lösung Platform161 kann sie beeindruckende Erfolge digitaler Kampagnen in allen digitalen Kanälen vorweisen, bisher u.a. in mehr als 15 europäischen Ländern. Der ganzheitliche Ansatz ermöglicht es dem Unternehmen, Werbebotschaften zur richtigen Zeit an den richtigen User und auf dem richtigen Endgerät auszuliefern.

Firmenkontakt
161MEDIA
Herr Christoph Hausel
Aberlestr. 18
81371 München
+49 89 720 137 0
c.hausel@elementc.de
www.161media.de

Pressekontakt
ELEMENT C GmbH
Herr Christoph Hausel
Aberlestr. 18
81371 München
+49 89 720 137 0
c.hausel@elementc.de
www.elementc.de

Sep 1 2014

Was brauchen große Kinder? – Plädoyer für Schulen als kindgerechte Bildungs- und Lebensorte

Was brauchen große Kinder? - Plädoyer für Schulen als kindgerechte Bildungs- und Lebensorte
Kinder in der element-i-Schule im Step – Freie Grundschule Stuttgart

Die Lebenswelten von Kindern haben sich stark verändert: Mädchen und Jungen, die dem Kleinkindalter entwachsen sind, fehlen vielfach Möglichkeiten und Orte für unbeaufsichtigtes Spiel in der Gruppe. In ihrem Vortrag auf dem Kongress Invest in Future (27./28. Oktober 2014 in Stuttgart) plädiert Oggi Enderlein, Vorstand der Initiative für roße Kinder e.V., für kindgerechte Ganztagsschulen, die Möglichkeiten für eigenständige Welterkundung und soziales Lernen in der Kindergruppe schaffen.

Stuttgart – “Kinder, die Probleme machen, sind Kinder, die Probleme haben”, sagt die Diplom-Psychologin und Buchautorin Oggi Enderlein. Mit Verhaltensauffälligkeiten sowie vielfältigen psychischen und körperlichen Symptomen wiesen sie darauf hin, dass etwas in ihrer Lebenswelt nicht mehr stimme. Erwachsene seien aufgerufen, die Zeichen ernst zu nehmen und gute Rahmenbedingungen für mehr kindliche Lebensqualität zu schaffen. “Es ist nach wie vor viel zu wenig bekannt, was “große” Kinder zwischen sechs und 13 Jahren für ein gesundes Aufwachsen benötigen: nämlich ausreichend Freiraum für selbstbestimmte, informelle Lernprozesse in der Kindergruppe”, erklärt die Expertin, die aus diesem Grund 2003 den Verein “Initiative für Große Kinder” ins Leben rief. Hier engagieren sich Expertinnen und Experten unterschiedlicher Fachrichtungen, aus Verbänden und Verwaltungen sowie Elternvertreterinnen und -vertreter.

Aufruf zum Kulturwandel in Schulen
Oggi Enderlein hält Schulen für besonders geeignet dafür, Kindern die erforderliche Lebens- und Lernqualität zu bieten: “Die meisten Mädchen und Jungen wachsen heute ohne bzw. mit nur einem Geschwisterkind auf. Auch im Wohnumfeld finden sie oft weder ausreichend Spielkameradinnen und -kameraden noch für ihr Alter attraktive Aktionsräume. Sie sagen daher, dass sie gerne zur Schule gehen, weil sie dort mit ihren Freundinnen und Freunden zusammen sind.” Es böte sich also an, Schulen als Ganztagsschulen auszugestalten. Sie könnten Kindern – idealerweise in Kooperation mit Institutionen und Personen aus dem Umfeld – neben herkömmlichen Lerninhalten auch Lebens-, Erfahrungs- und Bewegungsmöglichkeiten eröffnen. Schulen, denen es gelungen sei, eine solche Kultur zu gestalten, erhöhten damit nicht nur die Lern- und Lebensfreunde der Mädchen und Jungen, sondern auch die der Lehrkräfte und Eltern, betont Oggi Enderlein. Solche Bildungseinrichtungen hätten sich von der Maxime “Wie muss das Kind sein, damit es der Schule gerecht wird?” verabschiedet. Stattdessen orientierten sie ihren Alltag an der Frage “Wie muss unsere Schule sein, damit sie dem Kind gerecht wird?”

Am 27. Oktober um 14.00 Uhr hält Oggi Enderlein im Forum “Ganztagsschulen, Bildungshäuser – gute Konzepte für Bildung und Betreuung?” auf dem Zukunftskongress für Bildung und Betreuung Invest in Future in Stuttgart einen Vortrag zu diesem Thema.

Invest in Future: Diskussionsplattform für Zukunftsfragen
Invest in Future richtet sich an Vertreterinnen und Vertreter aus Kommunen, von Trägern und aus Unternehmen sowie aus Wissenschaft und Forschung und behandelt Zukunftsfragen in den Themenbereichen Kinderbetreuung und Bildung sowie Vereinbarkeit von Beruf und Familie bzw. Pflege. Das Schwerpunktthema 2014 lautet: “Potenziale nutzen – Bildungschancen für Deutschland. Wie meistern wir die Herausforderungen der Zukunft?” Das komplette Kongressprogramm mit rund 60 Vorträgen, Diskussionsrunden und Workshops in 20 Themenforen ist auf der Veranstaltungswebsite unter www.invest-in.future.de abrufbar.

Links:
Invest in Future: www.invest-in-future.de
Initiative für Große Kinder e.V.: www.initiative-grosse-kinder.de
Film “Was brauchen große Kinder in Schule, Hort und Elternhaus?”: paedagogikfilme.de/Fuer-Schulen/Was-brauchen-grosse-Kinder/

Das Konzept-e Netzwerk ist seit seiner Gründung 1988 kompetenter Partner für Kommunen und Unternehmen in Bildungs- und Sozialfragen. Der Aufbau und Betrieb öffentlicher und betriebsnaher Kindertagesstätten mit hohem Qualitäts- und Bildungsstandard sowie deren Organisationsentwicklung sind die wichtigsten Geschäftsfelder. Heute gehören zum Netzwerk knapp 40 Kitas, zwei Grundschulen, zwei Freie Duale Fachschulen für Erzieherinnen und Erzieher sowie die Entwicklung von Konzepten zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege. Der Anspruch einer qualitativ hochwertigen Bildung und Betreuung ist in der eigenen element-i-Pädagogik formuliert. Um diese Bildung und Betreuung allen Kindern zu ermöglichen, wurde 2011 die element-i-Bildungsstiftung ins Leben gerufen.

Das Konzept-e Netzwerk beschäftigt bundesweit 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Zu ihm gehören die Trägervereine Kind e.V. Stuttgart, Kind und Beruf e.V., Konzept-e für Kindertagesstätten gGmbH und die Konzept-e für Schulen gGmbH.

Das Konzept-e Netzwerk veranstaltet jährlich den Kongress Invest in Future, der die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie die zeitgemäße Betreuung, Erziehung und Bildung von Kindern von 0 bis 10 Jahren in den Fokus nimmt. Er findet das nächste Mal am 27. und 28. Oktober 2014 in Stuttgart statt.

Firmenkontakt
Konzept-e für Bildung und Betreuung gGmbH
Frau Desiree Schneider
Wankelstraße 1
70563 Stuttgart
0711-656960-39
desiree.schneider@konzept-e.de
http://www.konzept-e.de

Pressekontakt
eoscript Public Relations
Eike Ostendorf-Servissoglou
Löwen-Markt 8
70499 Stuttgart
0711-65227930
eos@eoscript.de
http://www.eoscript.de

Sep 1 2014

dmexco 2014: Marketo präsentiert seine Customer Engagement Plattform mit neuen Funktionen

San Mateo, Kalifornien, 01. September 2014 – Marketo präsentiert auf der dmexco 2014 seine Customer Engagement Plattform samt neuer Kalenderfunktion. Besucher erhalten in Live-Demonstrationen am Marketo-Stand in Halle 6 / B059 C058 wertvolle Tipps zur automatisierten Kampagnenplanung, Leadbewertung und -pflege sowie Budgetplanung und -überwachung mittels der Marketo Marketing-Software.

Highlights auf einen Blick
- Die neue Kalenderfunktion der Marketing-Software wird erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Mittelpunkt der neuen Funktion steht die teamübergreifende, effiziente Koordination von Marketingmaßnahmen über mehrere Kanäle.
- Melanie Gipp, Marketing Manager EMEA bei Marketo, erklärt in ihrem Seminar “Kreativ und Analytisch: Erfolgreiches Marketing benötigt beides”, warum für den Erfolg einer B2B-Kampagne nicht nur der Einfallsreichtum des Marketers, sondern auch seine analytischen Fähigkeiten ganz entscheidend sind. Das Seminar findet am Mittwoch, 10.09. von 13:00-14:15 Uhr im Work Lab 2 im Congress Center statt.
- Am Marketo-Stand können sich Besucher per Event App Marketingmaterialien wie Leitfäden oder Checklisten herunterladen oder sich den 100 Seiten starken “Ultimativen Leitfaden zur Marketing-Automatisierung” abholen.
- Zum Ausklang des ersten Messetages findet ab 18.30 Uhr eine Standparty mit Cocktails statt!

Live-Demos am Stand
Marketo bietet seit 2007 Unternehmen jeder Größe eine effektive und leistungsstarke Marketing-Software, um Kundenbeziehungen aufzubauen und zu pflegen. Im Fokus stehen dabei drei Elemente, die vor Ort getestet werden können:
- Marketing Automatisierung, die nicht nur E-Mail-Marketing ermöglicht, sondern auch die Kampagnenplanung über Online- und Offline-Kanäle sowie die Lead-Pflege umfasst.
- Echtzeit-Personalisierung von Web- und Mobilinhalten: Inhalte können wesentlich passgenauer übermittelt werden, wenn nicht nur die E-Mails sondern auch Webinhalte personalisiert und für mobile Endgeräte angepasst sind.
- Das Management der Marketingaktivitäten wie beispielsweise die Budgetierung sowie eine Kalenderfunktion.

Marketing Nation – die Community und Informationsplattform für Marketer
Software-Lösungen sollen dem Marketer in einer zunehmend undurchsichtigen digitalen Welt komplexitätsreduzierend zur Seite stehen. Marketo stellt mehr als nur die Technologie bereit und unterstützt Marketingverantwortliche mit einem umfassenden Netzwerk: Die sogenannte “Marketing Nation” dient mehr als 50.000 Marketing-Experten als Quelle des Informationsaustauschs. Auf der dmexco bietet sich für die Besucher die Chance, den virtuellen in einen persönlichen Kontakt umzuwandeln und sich mit dem Marketo-Team über Best Practices und neueste Trends im Bereich Marketing auszutauschen.

Weiterführende Informationen unter www.marketo.de

Marketo bietet Unternehmen jeder Größe eine effektive, leistungsstarke und umfassende Marketing-Software, um Kundenbeziehungen aufzubauen und zu pflegen. In Zeiten von digitalen, social, mobilen und offline Kanälen unterstützt die Marketo® Customer Engagement-Plattform zahlreiche Anwendungen, mit denen Marketer alle Aspekte des digitalen Marketings bewältigen können – von der Planung und Orchestrierung der Marketing-Aktivitäten bis zu personalisierten Interaktionen, die in Echtzeit optimiert werden können. Die Anwendungen von Marketo sind bekannt für ihre einfache Bedienbarkeit und werden von der Marketing-Nation™ flankiert, einem florierenden Netzwerk mit mehr als 320 Drittlösungen aus dem LaunchPoint™ Ökosystem und über 50.000-Marketingexperten, die ihr Wissen teilen und voneinander lernen, um ihr gemeinsames Marketing Know-how zu vergrößern. Das Unternehmen mit Hauptsitz in San Mateo in Kalifornien und Standorten in Europa, Australien sowie Japan ist ein strategischer Marketing Partner für mehr als 3.000 große Unternehmen ebenso wie schnell wachsende kleine Firmen verschiedenster Branchen. Für weitere Informationen besuchen Sie www.marketo.de.

Firmenkontakt
Marketo
Frau Elizabeth Smyth
South County Business Park Leopardstown
18 Dublin
+353 1 242 3010
marketo@maisberger.com
http://de.marketo.com/

Pressekontakt
Maisberger – Gesellschaft für strategische Unternehmenskommunikation mbH
Julia Schreiber
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
089-41 95 99-66
marketo@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Sep 1 2014

Infoabend zur Ausbildung in der Senioren-Assistenz -

Mit Schnupperkurs zum Thema “Finanzielle Erleichterungen für Senioren”

Infoabend zur Ausbildung in der Senioren-Assistenz -
Lebenserinnerungen – Biografiearbeit mit einem Senior

Im Vorfeld des Kompaktkurses “Qualifizierung in der professionellen Senioren-Assistenz”, der ab 31. Oktober wieder in Raisdorf angeboten wird, lädt das Weiterbildungsinstitut Büchmann Seminare KG zu einem kostenlosen Schnupperkurs und Infoabend ein. Termin ist Donnerstag, 11. September ab 19.00 Uhr ins GTZ Raisdorf, Lise-Meitner-Str. 1-7 ein.

Anja Kuß, Lehrerin für Pflegeberufe, wird im Rahmen des Schnupperkurses über finanzielle Erleichterungen für ältere Menschen sprechen und auch auf Änderungen in der Pflegeversicherung eingehen.
Ute Büchmann, Geschäftsführerin der Büchmann Seminare KG, erläutert das Gesamtkonzept der Ausbildung nach dem Plöner Modell. Denn die Ausbildung in der Senioren-Assistenz besteht nicht nur aus 120 Stunden Unterricht – übrigens als Block- und Wochenendseminare -, sondern auch aus Weiterbildungstreffen nach Seminarabschluss, Vernetzung und optionalen Eintritt in die 2013 gegründete Bundesvereinigung der Senioren-Assistenten Deutschland sowie Unterstützung bei der Existenzgründung mit der Dienstleistung Senioren-Assistenz und Kundengewinnung.

Im Anschluss daran gibt es einen Erfahrungsbericht von Eleonore Mihm, eine der ersten Senioren- Assistenten in Schleswig-Holstein. Mittlerweile hat Büchmann mit Dozententeams von insgesamt 50 Dozenten rund 700 Senioren-Assistenten an den Seminarorten Raisdorf, Hamburg, Berlin, Stuttgart und Kempen/NRW ausgebildet.

Um Anmeldung zum Infoabend und kostenlosen Schnupperkurs wird unter 04307/900-340 gebeten. Weitere Infos gibt es auf www.senioren-assistentin.de

Büchmann Seminare KG ist Nachfolgerin von Ute Büchmann Seminare, das als Einzelunternehmen 2007 von Ute Büchmann gegründet wurde. Büchmann Seminare ist der einzige Anbieter in Deutschland, der nicht nur Fachwissen im Bereich der Seniorenbetreuung vermittelt, sondern auch auf die Selbstständigkeit vorbereitet. Heute gibt es rund 750 Senioren-Assistenten, die aus allen Bundesländern, der Schweiz und Österreich kommen. Die Seminare werden im Raum Kiel, Hamburg, Berlin, Stuttgart und in Kempen/NRW angeboten.

Kontakt
Büchmann Seminare KG
Frau Ute Büchmann
Lise-Meitner-Str. 1-7
24223 Schwentinental
04307 900340
info@senioren-assistentin.de
www.senioren-assistentin.de

Sep 1 2014

Jede Stimme zählt: Mit Voting und Crowdfunding zum Weltrekord!

Für das größte Orchester der Welt können sich Musiker ab sofort über ein Online-Voting anmelden. Die Finanzierung soll zum Teil über Crowdfunding gelingen.

Jede Stimme zählt:   Mit Voting und Crowdfunding zum Weltrekord!
Jens Illemann, Projektleiter von Wir füllen das Stadion 2015, vor der Hamburger Imtech Arena

Hamburg. Ab sofort können auf der Plattform www.gigflip.com alle interessierten Musiker für Wir füllen das Stadion 2015 abstimmen und sich schon jetzt ein Ticket sichern – ganz ohne Risiko. Nur wenn das Voting ein Erfolg ist und genug Weltrekordler zusammenkommen, findet das Event am 20. Juni 2015, dem Tag der Musik, in der Hamburger Imtech Arena statt. Und auch erst dann wird aus jeder abgegebenen Stimme automatisch ein Teilnehmer-Ticket. Bis zum 31. Oktober 2014 müssen sich mindestens 8.000 Musiker anmelden und können bis dahin live mitverfolgen, wie sich das Voting entwickelt.

“Jede Stimme zählt”, erklärt Jens Illemann, Initiator und Projektleiter von Wir füllen das Stadion 2015. “Ohne Musiker wird es keinen Rekord geben. Nur gemeinsam können wir es schaffen und hoffen daher auf viele Anmeldungen.” Mit dem Teilnehmer-Ticket für 25 Euro spenden die Musiker automatisch 1 Euro an die Stiftung KinderHerz, werden Teil des größten Orchesters der Welt und kommen in den Genuss eines erstklassigen After-Show-Programms mit berühmten Künstlern. Für einen weiteren Höhepunkt des Abends wird “Deutschland Singt” sorgen und einen zweiten Rekordversuch wagen: Den größten Rap der Welt! Auch hierfür werden über ein gigflip-Voting Teilnehmer gesucht, denen bei Stimmabgabe ein Platz im Sängerblock garantiert ist.

Crowdfunding – jeder kann einen Beitrag leisten

Nicht nur musikalische, sondern auch finanzielle Unterstützung wird benötigt, damit der Weltrekord gelingt. Noch bis zum 31. Oktober 2014 können Privatpersonen ebenso wie Investoren beim Crowdfunding-Projekt auf www.startnext.de/wir-fuellen-das-stadion mitmachen. Schon niedrige Beträge ab 10 Euro treiben die Umsetzung des Mega-Projekts voran. Je nach Beitragshöhe erhalten die Unterstützer ein kleines Dankeschön – von der Projekt-DVD bis zum VIP-Ticket. “Wir werden zeigen, dass auch solch ein weltweit einmaliges Großprojekt durch die Motivation, das Engagement und die Faszination einer Gemeinschaft getragen werden kann”, ist Jens Illemann zuversichtlich.

Wir füllen das Stadion 2015

Hinter der Initiative Wir füllen das Stadion 2015 stehen der Ideengeber und Projektmanager Jens Illemann, der etablierte Tourneeveranstalter a.s.s. concerts & promotion sowie die Kommunikationsagentur Laub & Partner. Beim Weltrekordversuch im Sommer 2015 sollen sich 15.000 Musiker in der Hamburger Imtech Arena versammeln und als größtes Orchester der Welt den Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde schaffen. Auftritte bekannter Künstler sowie bis zu 40.000 erwartete Zuschauer machen aus dem Weltrekordversuch ein einzigartiges Event. Charity-Partner des Projekts ist die Stiftung KinderHerz. Zugunsten herzkranker Kinder geht 1 Euro jeder verkauften Eintrittskarte direkt an die Stiftung.

Firmenkontakt
Wir füllen das Stadion 2015 c/o a.s.s. concerts & promotion
Herr Jens Illemann
Rahlstedter Straße 92a
22149 Hamburg
0175 – 63 69 504
jens@wfds2015.de
http://www.wirfuellendasstadion.de

Pressekontakt
Laub & Partner GmbH
Sabrina Felsky
Kedenburgstraße 44
22041 Hamburg
040-656-972-17
sabrina.felsky@laub-pr.com
http://www.laub-pr.com

Sep 1 2014

Das Emirat Sharjah – der Urlaubstipp für Herbst und Winter

Exklusive Reisetipps mit WOW-Effekt für das drittgrößte Emirat auf der Arabischen Halbinsel

Das Emirat Sharjah - der Urlaubstipp für Herbst und Winter

Wer dem Wetter der zweiten Jahreshälfte trotzen will, gönnt sich einfach eine Auszeit in Sharjah. Neben Kulturerbe zieht der “kleine” Nachbar von Dubai besonders wegen seiner Natur- und Kulturvielfalt, den smaragdgrünen Stränden und dem orientalischen Zauber aus 1.001 Nacht jedes Jahr immer mehr Weltenbummler an. Eine große Konstante im Emirat ist der Mix aus Tradition und Moderne – erstklassige Hotels im Mittelklasse- und Luxussegment greifen nach den Sternen, mehr als 20 Museen, duftende Souks und Gallerien locken zum Kulturbummeln. Das Fremdenverkehrsamt von Sharjah (Sharjah Commerce and Tourism Development Authority SCTDA), verrät exklusiv originelle Andenken, Strandperlen und Places-to-be. Die Reiseperle am Golf von Oman und dem Persischen Golf ist bereit für seine Entdecker: Mit Temperaturen um die 30 Grad liegt die optimale Reisezeit zwischen Oktober und April und im Vergleich zu den Nachbaremiraten punktet es mit deutlich günstigeren Preisen.

Wer es aktiv mag, kommt bei Kamelreiten, Quadfahren & Co. in den Wüstendünen voll auf seine Kosten. Ausgangspunkt für den Adrenalin-Kick ist der Kalksteinfelsen Fossil Rock. Abkühlung erwünscht? Traumstrände gibt es gleich an zwei Küsten, beliebt sind Al Khan Beach, Al Mamzar, Al Corniche Beach sowie die Strände von Khor Fakkan. Beeindruckend für Naturliebhaber ist eine Kanu-Tour durch die Mangrovenwälder von Kalba. Nichts geht über ein originelles Souvenir: Klassisches Mitbringsel ist ein arabisches Kaffee-Set. Unbedingt in das Gepäck gehören zudem die betörenden Parfüms und Öle, die mit dem speziellen Baumharz Oud verfeinert sind. Auch der Kleiderschrank der Damenwelt dürfte sich über das luftige, farbige Gewand namens Jalabiya freuen. Gold- und Silberschmuck, Handwerkskunst und Kamelmilchschokolade stehen ebenfalls hoch im Kurs. Fündig werden Reisende im Blauen Souk oder Souk Al Asrah sowie in den zahlreichen Malls. Highlight in der Sharjah Mega Mall ist No 1 von Clive Christian für rund 1.200 Euro (50 ml) – das kostbarste Parfüm der Welt.

Sharjah setzt auch auf Entertainment: Eine Augenweite ist das Vergnügungszentrum Al Qasba mit hippen Cafes, imposanter Wasserfontäne und dem 60 Meter hohen Riesenrad Eye of the Emirate. Authentisch dinieren Entdecker im Sharjah Dhow Restaurant: einst ein arabisches Handelsschiff, heute ein schwimmendes Restaurant mit arabischer Küche vom Land und aus dem Meer. Nicht zu vergessen sind die fantasievoll gemixten Mocktails an jeder Ecke. Wer komfortables Sightseeing vorzieht, springt einfach auf den Hop-on-hop-off-Bus auf, der alle wichtigen Sehenswürdigkeiten ansteuert.

Sharjah – Emirat der Vielfalt

Mit 22 Museen, der historischen Altstadt aus unzähligen Gassen und Palästen, wieder kehrenden Großveranstaltungen wie den Biennalen für zeitgenössische Kunst und Kalligrafie, dem Lichterfestival sowie den Heritage Days gilt Sharjah als kulturelle Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate. 1998 verlieh die Unesco Sharjah den Titel “Kulturhauptstadt der Arabischen Welt”, 2014 ist das drittgrößte Emirat “Hauptstadt der islamischen Kultur”. Kennzeichnend ist ebenso eine große landschaftliche Vielfalt; beispielsweise beherbergt Sharjah den ältesten Mangrovenwald Arabiens und grenzt als einziges der Emirate an zwei Meere. Die Küstenabschnitte am Persischen Golf bzw. Golf von Oman sind Magnete für Strand- und Tauchurlauber. Im Wettbewerb um die Besucher der Arabischen Emirate punktet Sharjah mit dem Bewahren der arabischen Identität als Familien- und Kulturdestination. Auch das gute Preis- / Leistungsverhältnis macht Sharjah für Touristen attraktiv. Es ist im Vergleich zu den Nachbaremiraten deutlich günstiger.

Weitere Informationen über Sharjah gibt es auf der offiziellen Seite www.sharjahtourism.ae

Firmenkontakt
Sharjah Commerce and Tourism Development Authority
Herr Bobby Thomas
P.O.Box 26661, 9th Floor, Crescent Tower, Buheirah Corniche
. Sharjah
00971 6 5566777
bobby.k@sharjahtourism.ae
http://www.sharjahtourism.ae

Pressekontakt
WeberBenAmmar PR
Claudia Seidel
Königsteiner Strasse 83
65812 Bad Soden
06196 76750-13
claudia@wbapr.de
http://www.wbapr.de