Sep 20 2017

optimale Intensivmedizin: Mitmenschlichkeit und Zuwendung

Hauptstadtkongress der DGAI vom 21.-23.09.2017

optimale Intensivmedizin: Mitmenschlichkeit und Zuwendung

Eine moderne und menschliche Intensivmedizin (Bildquelle: istock)

Nürnberg, 20.09.2017 – Wo findet eine hochschwangere junge Frau Hilfe, wenn sie unter Krämpfen zusammenbricht und ein Organ nach dem anderen versagt? Wer gibt einem herzkranken Familienvater eine Chance, bei dessen Bypass-Operation es zu zahlreichen Komplikationen kommt? Es ist die moderne, menschliche Intensivmedizin, wie die Kampagne „Zurück ins Leben“ des Berufsverbands Deutscher Anästhesisten e. V. (BDA) und der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e. V. (DGAI) verdeutlicht. Die Kampagne macht über ihre Homepage www.zurueck-ins-leben.de über zahlreiche Aktivitäten auf die unterschiedlichsten Aspekte der Intensivmedizin aufmerksam. Aktuell steht auf dem DGAI-Hauptstadtkongress das Thema Intensivmedizin im Fokus mehrerer Sitzungen.

„Wir möchten Angehörigen und Patienten zeigen, dass erstens auch in der hochtechnisierten Intensivmedizin der Mensch im Mittelpunkt steht und zweitens nicht zuletzt dank der Intensivmedizin eine Chance auf Genesung besteht“, betont DGAI-Generalsekretär Prof. Dr. Dr. Hugo Van Aken aus Münster. Intensivmedizin benötigen 2 Millionen Menschen und deren Familien in Deutschland pro Jahr, verdeutlicht Van Aken, und manchmal sogar junge, augenscheinlich gesunde Personen wie beispielsweise eine 38-jährige hochschwangere Frau, die unter Krämpfen und mit fortschreitendem Multiorganversagen in die Notaufnahme kam. Die Reanimation gelang, die werdende Mutter bekam die Diagnose akutes Atemnotsyndrom, wurde per Notkaiserschnitt entbunden und erholte sich komplett. Häufiger sind es ältere Patienten mit Vorerkrankungen, die Intensivmedizin benötigen. Dem herzkranken Familienvater, dessen Bypass-Operation mit zahlreichen Komplikationen verbunden war, und seiner Frau konnten Ärzte- und Pflegeteams mit ihrer Expertise und Zuwendung neuen Lebensmut schenken.

Tatsächlich sprechen immer mehr Studien dafür, dass menschliche Zuwendung und liebevolle Begleitung auf Intensivstationen die medizinischen Therapien optimal ergänzen. Die neuesten Publikationen zum Thema stammen aus den USA und Schweden. Das Kernergebnis der amerikanischen Meta-Analyse aus 46 Studien lautet: Mit patienten- und familienzentrierter Begleitung auf Intensivstationen stabilisieren sich Patienten schneller, sodass sie auf andere Stationen der Kliniken wechseln können. In Schweden zeigte sich, dass sich unter aufmerksamer Begleitung das Wohlbefinden der Patienten und ihrer Familien deutlich besserte.

Auch in Deutschland machen wir die Erfahrung, dass eine patienten- und familienzentrierte Begleitung in der Intensivmedizin von großer Bedeutung für die Genesung des Patienten ist, betont Professorin Dr. Thea Koch aus Dresden. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass die Angehörigen die Möglichkeit haben, den Patienten jederzeit besuchen zu können, sofern dies aus medizinischer Sicht zu verantworten ist. Zudem weist Koch darauf hin, dass ein fester Ansprechpartner auf der Station besonders wichtig für das Verständnis und die Verarbeitung der schwierigen Situation ist. Die Vizepräsidentin der DGAI und Mitinitiatorin der Kampagne „Zurück ins Leben“ stellt jedoch fest: „Viele denken noch immer beim Wort Intensivstation zuerst an Tod, Technik und Killerkeime. Dabei sieht die Realität ganz anders aus. Gerade auf der Intensivstation steht der Mensch durch die besonders intensive Betreuung im Mittelpunkt. So ist der Personalschlüssel auf einer Intensivstation bedeutend höher als auf Normalstation, da hier eine Pflegekraft nur zwei Patienten betreut. Wenn eine ECMO (Herz-Lungen-Maschine) zum Einsatz kommt, ist die Betreuung sogar eins zu eins. Zudem ist vielen nicht bewusst, dass wir durch die intensivmedizinische Behandlung heutzutage auch den Patienten helfen können, die früher keine Überlebenschance gehabt hätten.“

Weitere Informationen im Internet:
Hauptstadtkongress für Anästhesiologie und Intensivtherapie (HAI) 2017, Berlin
www.hai2017.de

Über die Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e. V. (DGAI):
Die im April 1953 gegründete Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und lntensivmedizin e. V. (DGAI) vereinigt über 14.912 Mitglieder und ist damit die drittgrößte medizinisch-wissenschaftliche Fachgesellschaft Deutschlands. Nach ihrer Satzung hat sie die Aufgabe, „Ärzte zur gemeinsamen Arbeit am Ausbau und Fortschritt der Anästhesiologie, lntensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie zu vereinen und auf diesen Gebieten die bestmögliche Versorgung der Bevölkerung sicherzustellen“. Gemeinsam mit dem Berufsverband Deutscher Anästhesisten e. V. (BDA) trägt die DGAI die Deutsche Akademie für Anästhesiologische Fortbildung e. V. (DAAF), die regelmäßig Weiter- und Fortbildungsveranstaltungen für Anästhesisten durchführt. Die DGAI veranstaltet jährlich den Deutschen Anästhesiecongress (DAC), den Hauptstadtkongress der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (HAI) und richtet darüber hinaus internationale Anästhesiekongresse aus. Präsident der DGAI ist Prof. Dr. med. Bernhard Zwißler, München.

Kontakt
Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. (DGAI)
Anka Feyh-Oeder
Roritzerstr. 27
90419 Nürnberg
0911 93378-28
0911 39 38 195
afeyh-oeder@dgai-ev.de
http://www.dgai.de

Sep 20 2017

Alternativen zur medikamentösen Behandlung bei ADHS?

neuroCare Group München setzt bei der Behandlung von ADHS auf Neurofeedback

Alternativen zur medikamentösen Behandlung bei ADHS?

Die Diagnose ADHS: Behandlung auch ohne Medikamente?

MÜNCHEN. ADHS – das ist keine Modediagnose. Schon in dem Kinderbuchklassiker „Der Struwwelpeter“ des Frankfurter Arztes Heinrich Hoffmann aus dem Jahr 1844 beschreibt der Autor aus seiner eigenen beruflichen Erfahrung heraus hyperaktive, unaufmerksame und impulsive Kinder, den „Zappelphilipp“, „den Hans guck in die Luft“ oder den „bösen Friedrich“. Aus dieser frühen literarischen Auseinandersetzung mit der Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung leitet sich auch die Beschreibung „Zappelphilipp-Syndrom“ ab. Dahinter steckt die etwas verkürzte Darstellung einer psychischen Störung, die für Betroffene und ihre Angehörigen mit erheblichen Problemen einhergeht. Oftmals setzen Mediziner zunächst auf die Behandlung mit Medikamenten. Das erweist sich jedoch meist nur als symptombezogen und nicht nachhaltig. Im neuroCare Therapiezentrum München wird Neurofeedback als moderne Behandlungsmethode für Patienten ab sechs Jahren erfolgreich angewendet. Was steckt dahinter?

Neurofeedback ist im Therapiezentrum der neuroCare Group München Methode der Wahl

Viele Eltern von Kindern mit ADHS, aber auch betroffene Erwachsene wünschen sich vor allem eine nachhaltige Hilfe in Bezug auf die Symptomatik. Medikamente wie Ritalin setzen keine langfristigen Wirkungsimpulse, sondern behandeln allenfalls die aktuellen Symptome. Im Therapiezentrum der neuroCare Group München dagegen wird ein Ansatz verfolgt, der in 75 Prozent der Fälle gute und nachhaltige Verbesserungen erzielt. Die Wirkungsweise dabei: In mehreren Trainingseinheiten soll das Gehirn beim Neurofeedback lernen, seine Aktivität situationsgemäß zu verstärken oder zu vermindern. Der große Vorteil dabei ist, dass viele ADHS-Patienten so ohne Medikamente behandelt werden können bzw. die Dosis häufig reduziert werden kann.

Für wen eignet sich die Neurofeedback-Therapie bei der neuroCare Group?

Ob Erwachsene oder Kinder – Neurofeedback ist nach Einschätzung von Wissenschaftlern und der Therapeuten der neuroCare Group München eine ideale Methode, um Störungsfelder, wie sie bei ADHS im Erwachsenen- oder Kindesalter auftreten, zu behandeln. Auf Basis umfassender Untersuchungen, eines diagnostischen Interviews und einer Selbsteinschätzung der Patienten wird dann ein individueller „Trainingsplan“ erarbeitet. Während der Trainingseinheiten messen Elektroden die Gehirnaktivität. Diese kann der Patient dann auf einem Computer beobachten und somit lernen, seine Gehirnaktivierung zu steuern. Schrittweise verbessert sich so, meist in Ergänzung mit kognitiver Therapie, die Symptomatik.

Das Therapiezentrum neuroCare in München bietet kompetente Hilfe unter anderem auf den Gebieten rTMS für Depression und OCD sowie tDCS und Biofeedback bei chronischen Schmerzen.

Kontakt
neuroCare Therapiezentrum München
Christoph Niemitz
Rindermarkt 7
80331 München
089 215 471 2990
mail@webseite.de
http://www.neurocaregroup.com/neurocare-zentren-muenchen.html

Sep 20 2017

Suchmaschinenmarketing (SEM) – gut für schnelle Sichtbarkeit

Werbung ist gut – Sichtbarkeit in den natürlichen Suchergebnissen von Google & Co ist besser!

Suchmaschinenmarketing (SEM) - gut für schnelle Sichtbarkeit

Suchmaschinenoptimierung gliedert sich in verschiedene Teilbereiche. (Bildquelle: © Egor – Fotolia)

BADEN-BADEN / KARLSRUHE. Suchmaschinenmarketing („SEM“ steht für Search Engine Marketing) gliedert sich in die Teilbereiche Suchmaschinenoptimierung (SEO, Search Engine Optimization) und Suchmaschinenwerbung (SEA, Search Engine Advertising). Unternehmen stehen vor der Frage, was effizienter für sie ist.

Entweder- oder beim Suchmaschinenmarketing?

„Manchmal führt die Betrachtung der beiden Teilbereiche SEO und SEA wirklich zur Versuchung, sich entweder für Suchmaschinenoptimierung oder für Suchmaschinenwerbung zu entscheiden. Letztere kostet zwar Geld an den Suchmaschinenbetreiber, ist aber über Programme wie Google AdWords ausgezeichnet zu steuern“, meint Andreas Bippes, Geschäftsführer der SEO-Agentur PrimSEO. Die Werbetreibenden zahlen einen Cost per Click (CpC), den sie einstellen können. Ein Unternehmer kann also festlegen, dass es ihm 20 oder 50 Cent (oder mehr/weniger) wert ist, wenn ein Nutzer auf seine Anzeige klickt. Dementsprechend weit vorn oder hinten wird seine Anzeige in der Suchmaschine platziert. Auch Keywords kommen bei Google AdWords zum Einsatz, die Werbung enthält also Elemente der Suchmaschinenoptimierung. Das erscheint für das Suchmaschinenmarketing wesentlich bequemer als die mühselige Überlegung, mit welchen Texten und Keywords die eigene Website weit oben in den SERPs (den organischen Suchergebnissen) ranken könnte. Sie dorthin zu bringen ist die klassische Aufgabe der SEO. Für das Einstellen von Webseiten oder Blogbeiträgen verlangen immerhin Suchmaschinenbetreiber keine Gebühren – Pluspunkt für die SEO. Ist das der einzige Vorteil? Mitnichten. „Es geht beim Suchmaschinenmarketing um viel mehr: Traditionell werden Nutzer einem organischen Suchergebnis mehr vertrauen als einer Anzeige. Das war schon immer so. Auch in der Ära vor dem Aufschwung des Internets glaubten die Menschen viel eher an redaktionelle Beiträge als an die Aussagen eines Werbespots“, so der SEO-Experte Andreas Bippes aus Baden-Baden bei Karlsruhe.

Suchmaschinenmarketing: SEO immer, SEA falls nötig oder übergangsweise

Modernes Suchmaschinenmarketing betrachtet SEO als ein Muss, SEA wird eingesetzt, wenn es nicht anders geht oder wenn übergangsweise schnelle Sichtbarkeit benötigt wird. In vielen Branchen ist Werbung unumgänglich. Dann sollten die Unternehmer durchaus Instrumente wie Google AdWords in Betracht ziehen. Auf die Suchmaschinenoptimierung sollten sie jedoch niemals verzichten. Sie ist das Mittel Nummer eins beim Suchmaschinenmarketing, weil Nutzer an das organische Suchergebnis in den SERPs (Search Engine Result-Pages) viel eher Glauben schenken. „Sie haben nach diesem Ergebnis schließlich selbst durch eine Stichworteingabe gesucht. Die Anstrengungen für die Suchmaschinenoptimierung lohnen sich daher immer“, so Andreas Bippes.

PrimSEO – Online Profilmarketing und Online Medizinmarketing. PrimSEO setzt auf Content Marketing durch Online Pressemitteilungen. Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) liegt im inhaltlichen Bereich. Nur wer hochwertige und einzigartige Inhalte zu bieten hat, wird auch in Zukunft eine Rolle in der organischen Suche bei Google & Co. spielen.

Kontakt
PrimSEO GbR
Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217460 2
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.primseo.de

Sep 19 2017

Geschenke für Geburtstag, Hochzeit und Weihnachten

Meerweibchen Onlineshop mit erweitertem Angebot

Geschenke für Geburtstag, Hochzeit und Weihnachten

Wer kennt das nicht? Die Einladung zur nächsten Geburtstagsfeier flattert ins Haus und schon stellt sich die Frage nach dem geeigneten Geschenk. Wo suchen und finden, ohne lange Anfahrtswege und lästigem Gedrängel. Bei Meerweibchen.de sind alle richtig, die bequem und in Ruhe von zu Hause aus Geschenke für sich oder Freunde aussuchen möchten. Unter der Kategorie ausgefallene Geschenke findet man die neuesten Trends und witzige Ideen für Männer, Frauen oder Kinder. Ob nützliche Utensilien für die Küche oder hübsche Dekoartikel für Zuhause, Kosmetik und Parfüms, es bleiben keine Wünsche offen. Mehr als 5000 Artikel stehen sofort zur Verfügung. Also, am besten gleich auf Meerweibchen vorbeischauen!

https://www.meerweibchen.de
https://www.meerweibchen.com
http://www.alles-zur-hochzeit-shop.de

Kontakt
Beratung Nagel UG (haftungsbeschränkt)
Thomas Nagel
Charles-de-Gaulle-Str. 11
76829 Landau
06341 936386
Meerweibchen@aol.com
https://meerweibchen.de

Sep 19 2017

bmi regional tauft Flugzeug auf den Namen „BRNO Dragon“

bmi regional tauft Flugzeug auf den Namen "BRNO Dragon"

Delegation bei der heutigen Taufe des bmi regional Flugzeugs „BRNO Dragon“ (Bildquelle: ATF pictures)

bmi regional tauft ihr Flugzeug auf den Namen „BRNO* Dragon“
*tschechisch für Brünn

Jochen Schnadt, CCO von bmi regional kommentiert: „Brünn ist nun schon seit fast zwei Jahren unseres stetig wachsenden Netzwerks in München. Als zweitgrößte Stadt der Tschechischen Republik und Hauptstadt von Mähren, durchläuft Brünn in den letzten Jahren eine stark positive Entwicklung, die sich auch in der Geschäftstätigkeit dieser Region spiegelt. Dieser Entwicklung Rechnung zu tragen, war die ursprüngliche Motivation für bmi, sich in diesem aufstrebenden Markt zu etablieren. Nun fast zwei Jahre später, sind wir stolz darauf mit unseren Partnern in Brünn und der Region Südmähren, sowie unseren Partnern beim Flughafen München und natürlich unseren Code-Share Partner Lufthansa, diese wichtige Strecke weiter zu entwickeln. Die heutige Flugzeugtaufe versinnbildlicht die enge Kooperation zwischen allen Parteien, die der maßgebliche Grund ist, dass sich diese Strecke positiv entwickelt hat und fester Bestandteil unseres Netzwerks in München geworden ist. Mit dem Winterflugplan werden die Flugzeiten für die Abendverbindung weiter optimiert, womit wir der Nachfrage unserer Kunden noch besser gerecht werden können.“

Oliver Dersch, Leiter der Verkehrsentwicklung bei der Flughafen München GmbH sagt: „Die bmi regional, die bei uns ab November rund 90 Abflüge pro Woche zu acht Reisezielen in sechs europäischen Staaten anbietet, ist längst zu einer festen und wichtigen Größe am Münchner Flughafen geworden. Als Partner der Lufthansa trägt diese erstklassige Regionalfluggesellschaft seit zweieinhalb Jahren zur erfolgreichen Entwicklung des Drehkreuzverkehrs am Münchner Airport bei.

Passgiere kommen in den Genuss attraktiver Flugpreise ab EUR 111 für den einfachen Flug von München nach Brünn inkl. Steuern und Servicegebühren und 23 kg Freigepäck plus 12 kg Handgepäck, kostenlose Snacks und Drinks an Bord, 30 Minuten Quick Check-In und zugeordnete 2:1 Lederbestuhlung an Bord der modernen Embraer Flotte. Die Flüge werden im Code Share mit der Lufthansa geflogen. Der Preis versteht sich pro Person und ist nach Verfügbarkeit zu buchen über: www.flybmi.com

bmi regional verfügt über eine reine Jet-Flotte mit insgesamt 20 Flugzeugen: 16 der Typen Embraer 145 und 4 ERJ 135. Aktuell führt die Airline mehr als 400 Linienflüge pro Woche zu 42 Zielen in 11 europäischen Ländern durch und beschäftigt über 400 Mitarbeiter. bmi wurde nach 2015 auch im September 2016 erneut mit dem Munich Exchange Award ausgezeichnet. Das Streckennetz des Carriers inkludiert Oslo und Stavanger in Norwegen, Brüssel in Belgien, Esbjerg in Dänemark, Bremen, Rostock, Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf, München und Nürnberg, Saarbrücken und Stuttgart in Deutschland, Mailand Bergamo und Mailand Malpensa in Italien, Graz in Österreich, Paris und Toulouse in Frankreich, Brünn in Tschechien; Rotterdam in den Niederlanden; Lublin in Polen; Norrköping, Karlstad, Jonköping und Göteborg in Schweden sowie Aberdeen, Birmingham, Bristol, Derry, East Midlands, Newcastle, Norwich, London Stansted und Southampton in Großbritannien. Zusätzlich kann über eine BM-Flugnummer die folgenden von Air Dolomiti betriebenen Strecken gebucht werden: Florenz, Venedig, Verona, Bari und Bologna. Mehr Informationen unter: www.flybmi.com

Firmenkontakt
bmi regional
Silke Warnke-Rehm
Am Emplkeller 34
85435 Erding
081229587633
swr@rehm-pr.de
http://www.flybmi.com

Pressekontakt
rehm pr
silke warnke-rehm
Am Emplkeller 34
85435 Erding
081229587633
swr@rehm-pr.de
http://www.rehm-pr.de

Sep 19 2017

World SalesLeaders: Experten begeistern mit Vertriebspower in New York

Martin Limbeck und Andreas Buhr verleihen „SalesLeaders Award“ an Michael Saitow

World SalesLeaders: Experten begeistern mit Vertriebspower in New York

5 Jahre SalesLeaders: Zum Jubiläum des Vertriebskongresses ging es für die beiden SalesLeaders Martin Limbeck und Andreas Buhr sowie rund 50 deutsche Teilnehmer nach New York, wo am 14. September im Sheraton Lincoln Harbor Hotel das einmalige World SalesLeaders Event stattfand. Zusammen mit amerikanischen Verkaufsgurus wie Ron Karr, Ed Robinson und Jeffrey Hayzlett rockten sie mit motivierenden Impulsvorträgen die Bühne.

Ein besonderes Highlight der Veranstaltung war die Verleihung des SalesLeaders Award: Die begehrte Auszeichnung wird jedes Jahr an einen Unternehmer für herausragende unternehmerische Leistungen und Ergebnisse im Vertrieb verliehen. In diesem Jahr sicherte sich Michael Saitow, Gründer und CEO der SAITOW AG, die Trophäe. Martin Limbeck und Andreas Buhr würdigten damit Saitows kontinuierliche Vertriebsleistung während der letzten 15 Jahre. In dieser Zeit gelang es ihm, sein Unternehmen von einem Start-up zu einem europaweit agierenden E-Commerce-Unternehmen mit 300 Mitarbeitern zu entwickeln. Er gewann mehr als 40.000 Händler und 2.000 Lieferanten für seine Plattform tyre24.com, die damit hinter Amazon zum zweitgrößten B2B-Marktplatz in Deutschland wurde.

Martin Limbeck dazu: „Das ist wirklich beeindruckend. Ein solcher Erfolg ist nur möglich, wenn ein Unternehmer sich stetig im Wandel befindet, um sein Unternehmen den aktuellen Marktgegebenheiten anzupassen. Michael Saitow betreibt konsequent Disruption und hat es geschafft, sein komplettes Unternehmen auf zukünftige Veränderungen auszurichten.“ „Neue Technologien und die Digitalisierung sind daher für die SAITOW AG keine Herausforderungen mehr. Vielmehr ist die SAITOW AG selbst zu einer Herausforderung für ihre Mitbewerber geworden. Michael Saitow ist daher der würdige Gewinner des SalesLeaders Awards 2017“, ergänzt Andreas Buhr.

Wer die SalesLeaders selbst erleben möchte, sollte sich jetzt den nächsten Termin vormerken: Am 17. November 2017 haben Sie die Möglichkeit, Martin Limbeck, Andreas Buhr und fünf weitere Top-Speaker in Wien auf der Bühne zu sehen und sich fit für die täglichen Herausforderungen im Vertrieb zu machen! Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: http://www.salesleaders.de/events/171117-salesleaders-wien/

Das geballte Vertriebswissen von Spitzentrainern in motivierenden Impulsvorträgen. Lassen Sie sich anstecken von dem Spirit, der von Erfolg, Aufbruchstimmung und motivierender Kommunikation getragen wird.

Nutzen Sie diese besondere Gelegenheit. Machen Sie sich, Ihre Mitarbeiter und Vertriebspartner fit für die täglichen Herausforderungen im Vertrieb.

Firmenkontakt
SALESLEADERS
Cemal Osmanovic
Hans-Weinzierl-Str. 17
97422 Schweinfurt
+49 9721 4799645-0
sales@salesleaders.de
http://www.salesleaders.de

Pressekontakt
PS:PR Agentur für Public Relations GmbH
Laura Krüppel
Grimmelshausenstr. 25
50996 Köln
+49 221 7788980
office@pspr.de
http://www.pspr.de

Sep 19 2017

Neustart nach der Familienphase

Senioren-Assistenz bietet berufliche Chancen

Neustart nach der Familienphase

Senioren-Assistenten/Plöner Modell sind bundesweit vernetzt

BERUFSBILD SENIOREN-ASSISTENZ BIETET INTERESSANTE PERSPEKTIVEN

Die Kinder werden selbständiger, und die freie Zeit wird immer mehr. Das erleben viele Frauen, die sich mit der Geburt ihrer Kinder entschieden hatten, den Job für die Erziehung vorübergehend aufzugeben. Doch nicht allen gelingt nach der Familienphase die Rückkehr in den alten Beruf. Da heißt es für viele, sich völlig neu zu orientieren. Doch auch Menschen, die fest im Berufsleben stehen, aber mit ihrer aktuellen Arbeitssituation unzufrieden sind, denken immer häufiger daran, einen Neuanfang zu wagen. Attraktiv für viele ist eine Tätigkeit im sozialen Bereich. Beispielsweise in der Senioren-Assistenz.

ANSPRUCHS- UND SINNVOLLE TÄTIGKEIT

Mit einer Ausbildung zum Senioren-Assistenten finden diese Menschen als berufliche Wiedereinsteiger oder Umsteiger vielfältige Qualifikationsmöglichkeiten, interessante Zukunftsperspektiven und ein Arbeitsumfeld, das so manchem viel sinnvoller erscheint, als den ganzen Tag Akten zu wälzen. Denn die Senioren-Assistenz bezieht sich weder auf reine Haushaltsunterstützung noch auf körperliche Pflegeleistung im engeren Sinne. Stattdessen erfasst sie die nichtpflegerische Betreuung älterer Menschen, die meist noch keine Pflegestufe haben, nicht ins Heim wollen und so lange wie möglich eigenständig im eigenen Zuhause wohnen bleiben möchten. Ob als Begleitung zum Friedhof, bei der Erledigung von Behördengängen, für ein kleines Schwätzchen oder um abgebaute Potentiale wieder zu beleben – ein Senioren-Assistent ist immer dann da, wenn Unterstützung bei der Bewältigung des Alltags benötigt wird. Damit kann man maßgeblich zu einer Verbesserung der Lebensqualität der alten Menschen beitragen.

AUSBILDUNG NACH DEM PLÖNER MODELL IN KIEL, HAMBURG, BERLIN und NÜRNBERG

Ute Büchmann, war die erste Seminaranbieterin, die lebenserfahrene Menschen erfolgreich zur Selbstständigkeit in der ambulanten Seniorenbetreuung führte.
Weil die erste Seminarreihe 2007 unter Förderung europäischer Gelder im Kreis Plön in Schleswig-Holstein durchgeführt wurde, wird die Qualifizierung „Ausbildung in der professionellen Senioren-Assistenz nach dem Plöner Modell“ genannt. Der Ausbildungsgang, der in den einzelnen Bundesländern durch Weiterbildungsboni oder Bildungsschecks gefördert wird, vermittelt an 12 Schulungstagen Themen wie Rechtsfragen, Freizeit, Gesundheit und Psychologie. Gleichzeitig werden die Teilnehmer für den Start in die Selbständigkeit fit gemacht und auch danach nicht allein gelassen: Eine intensive Nachbetreuung durch ein bundesweites lebendiges Senioren-Assistenten-Netzwerk sowie Weiterbildungsmaßnahmen und Unterstützung bei der Kundengewinnung durch Beratung und das kostenlose Vermittlungsportal www.die-senioren-assistenten.de zeichnen das Plöner Modell aus.

INFORMATIONEN

gibt es unter www.senioren-assistentin.de oder 04307 900-340 (Büchmann Seminare KG)

Büchmann Seminare KG war das erste Unternehmen deutschlandweit, dass lebenserfahrene Menschen auf die professionellen Seniorenbetreuung im ambulanten Bereich vorbereitet. In den letzten 10 Jahren hat das Unternehmen bundesweit über 1000 Senioren-Assistenten ausgebildetet. Seminarstätten gibt es im Raum Kiel, in Hamburg, Berlin und Nürnberg. Das Besondere des Unternehmens ist das bundesweite Netzwerk, dem sich Hunderte von Senioren-Assistenten aus allen Bundesländern angeschlossen haben.

Kontakt
Büchmann Seminare KG
Ute Büchmann
Lise-Meitner-Str. 1
24223 Schwentinental
04307 900-340
04307 93798022
info@senioren-assistentin.de
http://www.senioren-assistentin.de

Sep 19 2017

DIM: Live-Webinar „Kundenzufriedenheit messen“

DIM: Live-Webinar "Kundenzufriedenheit messen"

Live-Webinar mit Bastian Foerster: Kundenzufriedenheit messen

Köln, 18.09.2017: Das Deutsche Institut für Marketing präsentiert das Live-Webinar zum Thema „Kundenzufriedenheit messen“. Am 29. September 2017 um 15:00 Uhr findet das Live-Webinar statt.

Ohne zufriedene Kunden kein Unternehmenserfolg. Diese Weisheit bewahrheitet sich in der Unternehmenspraxis tagtäglich. Trotzdem wissen noch immer viele Verantwortliche nicht, ob und in welchem Ausmaß die eigenen Kunden zufrieden sind. Was ist überhaupt Kundenzufriedenheit? Warum sollte man in regelmäßigen Abständen die Zufriedenheit der Kunden und welche Methoden bieten sich hierfür an? Diese und weitere relevante Fragen werden im Webinar vom Deutschen Institut für Marketing zum Thema „Kundenzufriedenheit messen“ beantwortet.

Kundenzufriedenheit lässt sich messen!
Im Live-Webinar lernen die Teilnehmer alle relevanten Aspekte rund um das Thema Kundenzufriedenheit kennen. Zunächst steht im Fokus, was das Konstrukt Kundenzufriedenheit im Genauen umfasst und wie sich die Zufriedenheit auf Seiten der Kunden determiniert. Im Anschluss geht der Referent auf die Messung der Kundenzufriedenheit genauer ein und präsentiert die Methoden, die für die Kundenzufriedenheitsmessung in Betracht kommen. Darüber hinaus erfahren die Teilnehmer, wie wichtig die Kundenzufriedenheit für Unternehmen jeglicher Größe und Branche ist und warum diese den Erfolg eines Unternehmens maßgeblich beeinflusst.

Weitere Informationen
Am Freitag, den 29.09.2017 von 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr können Sie am Live-Webinar teilnehmen. Der Fachexperte Bastian Foerster, Projektleiter der Marktforschung am Deutschen Institut für Marketing, wird das Webinar durchführen und Ihnen das Thema Kundenzufriedenheit und deren Messung näher bringen.

Mehr Details zum Webinar und weitere Informationen zum Thema „Kundenzufriedenheit messen“ finden Interessierte unter:
https://www.marketinginstitut.biz/blog/kundenzufriedenheit-messen-e-learningkit-2/

Das Deutsche Institut für Marketing ist ein auf Marketing spezialisiertes Dienstleistungsunternehmen mit den Kompetenzfeldern Marktforschung, Marketingberatung und Marketingtrainings. Im Zentrum der Arbeit stehen praxis- und prozessorientierte Lösungen im Marketingumfeld der Kunden. Dabei verknüpft das Institut fundierte Forschung mit innovativer Unternehmenspraxis. Das DIM wurde mit dem Internationalen Deutschen Trainings-Preis 2009 in Silber und dem Premium Standard des ITCR ausgezeichnet.

Kontakt
DIM Deutsches Insitut für Marketing GmbH
Michael Prof. Dr. Bernecker
Hohenstaufenring 43-45
50674 Köln
(0) 221 99 555 100
presse@marketinginstitut.biz
http://www.marketinginstitut.biz

Sep 19 2017

Whisky & Tobacco Days 2017

Lebensfreude durch kultivierten Genuss

Whisky & Tobacco Days 2017

Whisky & Tobacco Days 2017

Lebensfreude durch kultivierten Genuss – dafür steht die Messe „Whisky & Tobacco Days“ der Veranstalter Thorsten Herold, MacMalt Whisky Home, und Jens Tausch, Cigar & Spirits Consultant nun schon seit 10 Jahren! Die Veranstalter und Aussteller feiern also ein kleines Jubiläum und präsentieren und verkaufen wieder einmal mehr Produkte aus den Ursprungsländern vom 28.10. bis 29.10.2017 in der Hofheimer Stadthalle.

Die Besucher dürfen sich jedes Jahr auf eine enorme Bandbreite an Whisk(e)ys aus Irland und Schottland freuen. Den Schwerpunkt bilden dabei edle Tropfen überwiegend unabhängiger Abfüller. Aussteller wie die Rum Company und Obsthof am Berg komplettieren das flüssige Portfolio mit außerordentlichen Produkten. Lesungen, Tastings runden das Rahmenprogramm ab. Für das leibliche Wohl sorgt das etablierte Catering BEEF“n BEER.

Die „Tobacco Days“ sind deutschlandweit ein einzigartiges Forum für Begegnungen von Genussrauchern, Fachhändlern und Importeuren. Geboten werden herausragende Produkte, die Top-Neuheiten 2017 und umfangreiche Beratung, das alles in einem atmosphärischen Ambiente, das zum Verweilen einlädt.

Ein Trennwand- und Entlüftungssystem vermeidet Beeinträchtigungen im rauchfreien Bereich der „Whisky Days“. In der Halle der „Tobacco Days“ wird zusätzlich das etablierte Luftreinigungssystem Activair 100 von Airbutler International eingesetzt.

Freuen Sie sich erneut auf kurzweilige Tage in der Stadthalle in Hofheim am Taunus und tauchen Sie ein in die wunderbare Welt des Genusses!

Weitere Informationen unter www.whisky-tobacco.de

Öffnungszeiten

Wann
Samstag, den 28.10.2017, 12.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Sonntag, den 29.10.2017, 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Wo
65719 Hofheim am Taunus, Stadthalle Hofheim

Eintritt
Tageskarte inkl. Nosingglas: 10,00 EUR
Wochenendkarte inkl. Nosingglas: 15,00 EUR
Kinder in Begleitung Erwachsener haben freien Eintritt.

Karten
Vorverkauf Bürgerbüro Stadt Hofheim / Tageskasse
Zigarrenhaus Knöß / Hofheim
Tabakhaus Büttner / Frankfurt am Main
Whisky Tower / Dillingen-Dieflingen
Getränke Holz / Herrenberg

Die große Leidenschaft von Jens Tausch ist bereits seit Jahren die Sensorik in ihrer kompletten Bandbreite; beginnend mit der Analyse von Parfüm-Düften und der Passion für das Kochen in seiner Jugend, entdeckte er bereits mit 18 Jahren die Vielfalt des schottisches Wasser des Lebens, den Whisky. Daraus entstand eine grundsätzliche Faszination für hochwertige Produkte aus der Welt des Genusses. Die Begegnung mit der Zigarre war also unumgänglich.

Jens Tausch arbeitet unter anderem seit 2003 als freier Redakteur für das Magazin Cigar Journal, ehemals European Cigar Cult Journal. Das bilinguale Magazin für Fine Smoke und Savoir Vivre erscheint Europaweit, in Kanada und den USA.

Aufgrund der grenzüberschreitenden Fachkompetenz wurde Jens Tausch durch den renommierten Whiskygroßhändler Ian MacLeod Destillers Ltd. in eine Expertengruppe berufen, die alljährlich in Broxburn/Schottland den speziellen, streng limitierten Cigar Malt für das jeweilige Jahr auswählte. Zudem leitet Jens Tausch deutschlandweit zahlreiche Seminare und Verkostungen rund um das Thema Whisky und Zigarre.

Kontakt
Cigar & Spirits Consultant
Jens Tausch
Beethovenstraße 4
35287 Amöneburg
0172-9470462
jenstausch@web.de
http://www.whisky-tobacco.de

Sep 19 2017

„Best Doors in First Class Finish“

Premier Door Systems Australia has installed up to 20 EFAFLEX High-Speed Doors for metal processing company ABCOR Pty Ltd

"Best Doors in First Class Finish"

ABCOR is one of the cleanest metal processing companies in Australia. Along with attaching great emphasis on professional competence and environmental friendliness, ABCOR also ensure the best possible operating equipment and optimal working conditions for employees.
Premier Door Systems Pty Ltd located in Campbellfield, Australia is a long-standing partner of the German specialist for high-speed industrial doors, EFAFLEX. This partnership helps maintain the high standards of installation and quality associated with EFAFLEX High-Speed Doors.
Premier Door Systems is proud of their association with EFAFLEX and ABCOR, and recently installed 6 EFA-STT-L doors into the harsh environment of the metal polishing bays at ABCOR, where quality and technology is of the highest order.
„…..it is without doubt the investment in technically sophisticated, modern equipment contributes to our success“ explains John Kaias, Director of ABCOR. „…the doors of EFAFLEX contribute to providing customer design fulfilment of production requirements, for both local and international companies“.
Andrew Bykersma, General Manager of Premier Door Systems, said „To be able to offer the customers a world-class production facility, means continuous growth and improvement in the manufacturing sector, despite both local and overseas competition. The function, performance and high quality appearance of EFAFLEX doors are an integral part of this“.
The EFA-STT® features a wind and weather resistant door blade and seal. The door blade consists of crystal-clear and PVC-free laths made of acrylic glass. The pitch of 225mm high, provides over 70% transparency to the door curtain. This allows for increased light ingress, smooth transport processes and helps avoid accidents through safe two-way vision. The door opening and closing operation is accommodated in the original EFAFLEX spiral, allowing space saving, non-contact and wear free operation. The EFAFLEX spiral ensures that the individual laths are kept separate during operation and high operating speeds, of up to 2.5 m/s. This exemplary function principle combines quiet operation with longevity and maximum availability. Even after many years of high operations and harsh conditions the EFA-STT ® still impresses with absolute economy and immaculate optics, in addition, the product properties are architecturally versatile and available for sizes up to 8000mm x 7000mm. Various combinations of installation and lath configuration are available, including translucent and coloured lath infills (i.e. grey).
The installation of the doors at ABCOR form part of the company“s objective to create a comfortable and safe working environment for employees working in these areas. The reduction of noise, increased light ingress and safety devices all contribute to making these doors ideal for the application.
Founded in 1971, ABCOR Pty Ltd quickly established a reputation as a supplier of high quality products, supplying Kenworth Trucks with front protections brackets. Recently ABCOR was awarded the contract to manufacture and supply over 12,000 front protection brackets for the new Toyota Hilux.

EFAFLEX – safe high-speed doors

In 1974, when the company was founded, EFAFLEX was the first company worldwide which exclusively dealt with high-speed doors. And they knew what they did! Since this vision made up the edge on our competitors from the first day. Today, EFAFLEX is THE brand manufacturer of high-speed doors and the unchallenged technology leader. EFAFLEX industrial doors are available in different variants like spiral doors, roll-up doors, folding doors, clean room doors, freezer doors, machine protection doors as well as in many special options for numerous industries and trades. The company globally employs more than 1000 employees and has been a proudly owner-managed family company since formation. EFAFLEX“s headquarters are located in Bruckberg at the heart of Bavaria offering innovative and creative engineering design internationally from Germany and further European countries.

EFAFLEX – 40+ years of success

By deciding in favour of an EFAFLEX high-speed door, you have opted for the worldwide leading technology and benefit exclusively from our technical edge. In-house research and development are an important part of the EFAFLEX company philosophy. We guarantee permanent progress. Being a technology leader is not easy but for the sake of your future success, we will continue developing revolutionary door systems. Our sales network extends over all five continents. And we have subsidiaries in Germany, Austria, Switzerland, Great Britain, Slovenia, Czech Republic, Poland, Netherlands, Belgium, Russia and China.
Quality

As a responsible door manufacturer EFAFLEX“s high-speed doors have been routinely tested since 2005 by the IFT for durability and performance; from 2008 the doors have held consistent certification. In the latest test reports EFAFLEX high-speed door types EFA-SST® and EFA-STT® alongside the high-speed folding door EFA-SFT® have been reassessed and certified after successfully completing more than one million opening and closing cycles.

Contact
EFAFLEX Tor- und Sicherheitssysteme GmbH & Co. KG
Alexander Beck
Fliederstrasse 14
84079 Bruckberg
Phone: 08765 820
E-Mail: alexander.beck@efaflex.com
Url: http://www.efaflex.com