Neuer Schlüssel für Drehmoment und Drehwinkel

Mehr Komfort mit Manoskop 714 von Stahlwille

Neuer Schlüssel für Drehmoment und Drehwinkel

Der Manoskop 714 verbindet die Vorteile von Mechanik und Elektronik bei Drehmoment- und Drehwinkelverschraubungen. Foto: Stahlwille

Im Manoskop 714 vereint Stahlwille die Vorteile seiner elektromechanischen Drehmomentschlüssel und seiner präzisen Drehwinkelwerkzeuge mit einer komfortablen Softwarelösung zur Konfiguration und Benutzerverwaltung.

Der Wuppertaler Werkzeugspezialist Stahlwille hat die Palette seiner Drehmomentwerkzeuge erweitert. Der neue Drehmoment/Drehwinkelschlüssel Manoskop 714 bietet mehr Komfort als bisherige Drehmomentwerkzeuge.

Sowohl im auslösenden als auch im anzeigenden Betrieb – optional mit Anzeige des Spitzenwertes – kann das Anzugsverfahren je Schraubfall aus einer Kombination von Drehmoment- und/oder Drehwinkelmessung gewählt werden. Je Betriebsmodus stehen dem Anwender dazu vier Messmodi (Drehmoment, Drehwinkel, Drehmoment-Drehwinkel, Drehwinkel-Drehmoment) zur Verfügung.

Die Konfiguration des Werkzeugs erfolgt komfortabel über die Software Sensomaster. Bis zu 200 Schraubfälle in maximal 25 Ablaufplänen sind programmierbar. Zu jedem Schraubfall können 2.500 Schraubdaten hinterlegt werden. Benutzerspezifische Zugangslevel ermöglichen unterschiedliche Anwendungsszenarien. Der Datenaustausch mit dem PC erfolgt über eine Standard-USB-Schnittstelle.

Die realisierten Schraubfalldaten werden im hochauflösenden, selbstleuchtenden Farbdisplay angezeigt und können sofort beurteilt werden. Beim Erreichen einer vordefinierten Vorwarnschwelle wechselt die Displayfarbe zu Gelb. Grün bedeutet eine Auslösung des Werkzeugs im angegebenen Toleranzbereich und wird zusätzlich durch ein fühlbares und/oder akustisches Signal für den Anwender wahrnehmbar. Das Risiko zum Überziehen eines Vorgabewertes (Signalfarbe Rot) wird somit minimiert. Zwei beidseitig am Werkzeug angebrachte LEDs unterstützen das Arbeiten in jeder Lage, auch wenn der direkte Blick auf das Display nicht möglich ist. Das gleiche Prinzip verhindert eine Überlastung des Werkzeugs.

Der neue Drehmoment/Drehwinkelschlüssel Manoskop 714 ist ab September 2012 zunächst für die Messbereiche von 1 Nm bis 400 Nm in sieben Größen lieferbar.

Der weltweit agierende Werkzeugspezialist Stahlwille bietet seinen Kunden in den Branchen Luftfahrt, Energie, Transport und Industrie hochwertige Schraubwerkzeuge und intelligente Drehmomenttechnik. Die Akkreditierung seines Kalibrierlabors nach europäischen Richtlinien wurde 2011 von der Deutschen Akkreditierungsstelle bestätigt.

Kontakt:
Eduard Wille GmbH & Co. KG
Frank Suhr
Lindenallee 27
42349 Wuppertal
+49 (0) 2 02 / 47 91-0

www.stahlwille.de
info@stahlwille.de

Pressekontakt:
Presse & Public Relations Heidi Lässer
Heidi Lässer
Helmholtzstraße 22
12459 Berlin
heidi.laesser@pr-laesser.de
030 / 33028800
http://www.pr-laesser.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen