Mrz 8 2012

Tag der Rückengesundheit: Neue Schmerztherapie mit blauem LED-Licht

Philips BlueTouch ermöglicht natürliche Schmerzlinderung

Neue Schmerztherapie mit blauem LED-Licht

Das Philips BlueTouch ist ein weltweit neues Behandlungsgerät zur natürlichen Linderung von Rückenschmerzen. Seine Technologie basiert auf blauem LED-Licht.

Zwei Drittel der Bundesbürger leiden an Rückenschmerzen. Ein guter Grund, dem Volksleiden Nummer eins einen eigenen Aktionstag zu widmen: den „Tag der Rückengesundheit“ am 15. März. Initiiert vom Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. und dem Bundesverband der deutschen Rückenschulen (BdR) findet der Aktionstag in diesem Jahr bereits zum 11. Mal statt.

Ob Arztpraxen, Fitnessstudios oder Bettenfachgeschäfte – den Rückenschmerzleidenden erwartet vielerorts ein besonderer Service zum Thema Rücken. Neuigkeiten dazu gibt es auch von Philips: Das weltweit neue BlueTouch ermöglicht eine natürliche, substanzfreie Form der Rückenschmerztherapie mit blauem LED-Licht.

Volksleiden Rückenschmerzen

Der Bedarf ist groß: Etwa jede fünfte Frau und ungefähr jeder siebte Mann leiden an chronischen Rückenschmerzen. Am häufigsten betroffen ist der Lenden- sowie der Nackenbereich. Bei vielen Rückenschmerzpatienten ist der Schmerz so stark, dass sie auf die Einnahme chemischer Substanzen wie Schmerztabletten, Schmerzgels oder Wärmepflaster angewiesen sind. Diese belasten den Körper jedoch häufig zusätzlich. An natürlichen Behandlungsmethoden mangelte es bisher.

Natürliche Schmerztherapie mit dem BlueTouch

Für alle, die sich eine substanzfreie Alternative wünschen, stellt Philips mit dem BlueTouch ein neues Behandlungsgerät gegen Rückenschmerzen mit blauem LED-Licht vor. Das spezielle Blaulicht regt biochemische Prozesse im Körper an: Es fördert die Freisetzung von körpereigenem Stickstoffmonoxid (NO). NO wirkt durchblutungsfördernd, entzündungshemmend und somit muskelentspannend. Dies führt zu einer spürbaren Linderung der Rückenschmerzen. „Das Philips BlueTouch macht diese schmerzlindernden Effekte erstmals in Form einer unkomplizierten, alltagstauglichen Anwendung verfügbar. Der Vorteil: Eine natürliche Therapie – ohne Medikamente“, erklärt Professor Dr. Christoph Suschek, Experte für lichtinduzierte Prozesse an der Universität Düsseldorf.

Das Philips BlueTouch wird mit Hilfe eines Haltebandes am oberen oder unteren Rücken befestigt und kann bis zu zweimal täglich zwischen 15 und 30 Minuten lang angewendet werden. Aufgrund seiner kompakten Größe können Patienten das Gerät bequem unter der Kleidung tragen. Außerdem sind sie mit dem BlueTouch uneingeschränkt mobil und können es im Alltag, zum Beispiel während der Hausarbeit oder beim Einkaufen, anwenden. Das Philips BlueTouch ist rezeptfrei in Apotheken erhältlich und kostet 249 Euro. Derzeit kann das Behandlungsgerät bereits in ca. 250 ausgewählten Apotheken in Deutschland erworben werden, ab Juli diesen Jahres wird es dann bundesweit erhältlich sein. Fragen zum Produkt und zur Produktverfügbarkeit beantwortet das medizinisch geschulte Serviceteam unter der kostenfreien Philips Hotline 0800 0007522 (aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife können abweichen).

Erfahren Sie mehr über den neuen Therapieansatz mit blauem LED-Licht:
<a href=“http://www.LED-Schmerztherapie.de„>www.LED-Schmerztherapie.de

Philips Light & Health Venture
Das Philips Light and Health Venture ist aus einer Kooperation der beiden Sparten Philips Lighting und Philips Healthcare des niederländischen Technologiekonzerns Philips hervorgegangen. Das 2009 gegründete Venture entwickelt innovative Produkte im Gesundheitsbereich, die die therapeutischen Effekte von Licht in anwendungsorientierten Lösungen nutzbar machen. Damit verbindet Philips sein über 120-jähriges Wissen im Bereich Licht und Produktdesign mit der Medizintechnik. Im Firmensitz in Eindhoven arbeiten die ca. 50 Mitarbeiter des Ventures an neuen Anwendungen auf Basis verschiedener Lichttechnologien, die auf die Bedürfnisse der Menschen zugeschnitten sind – sowohl für den privaten Einsatz zu Hause als auch für die professionelle Anwendung, zum Beispiel in Krankenhäusern.

Bildnachweis: Philips. Nutzungshinweis: Das Bildmaterial ist urheberrechtlich geschützt. Das Recht zur Nutzung der Bilder wird Journalisten nur für redaktionelle Zwecke gewährt, die in thematischem Zusammenhang mit Philips stehen.

Kontakt:
Philips Light & Health Venture
Gregor Jelen
Building EEE-1, P.O. Box 80020
5600 JM Eindhoven
+49 40 80805-2251

http://www.philips.com
mirjam.schaper@cohnwolfe.com

Pressekontakt:
Cohn & Wolfe PR GmbH & Co. KG
Mirjam Schaper
Chilehaus | Fischertwiete 1
20095 Hamburg
mirjam.schaper@cohnwolfe.com
+49 40 80805-2251
http://www.cohnwolfe.com

Teilen Sie diesen Beitrag

Comments are closed.