Posts Tagged Walküre

Aug 7 2013

Bayerisches Münzkontor® verausgabt Medaillen-Edition Ring des Nibelungen

Numismatisches Highlight des Wagner-Jahres 2013

Bayerisches Münzkontor® verausgabt Medaillen-Edition Ring des Nibelungen

(NL/7893269679) 130 Jahre nach seinem Tod ist Richard Wagner heute, im Jahr seines 200. Geburtstags, gegenwärtig wie nie. Mit der vierteiligen Edition „Der Ring des Nibelungen“ verausgabt das Bayerische Münzkontor® einen der numismatischen Höhepunkte des Wagnerjahres 2013. Die großformatigen Gigantenprägungen setzen dem genialen musikalischen Vordenker und Innovator Wagner sowie seinem epochalen Hauptwerk, dem „Ring“, ein würdiges Denkmal.

Waldaschaff, 07.08.2013. Als einer der bedeutendsten Komponisten des 19. Jahrhunderts verstand Richard Wagner es, mit seinen musikalischen Dramen die europäische und internationale Musikwelt nachhaltig zu beeinflussen. Seine Werke gelten als Höhepunkte der romantischen Musik. Noch heute zählen die von ihm ins Leben gerufenen Bayreuther „Wagner-Festspiele“ zu den kulturellen Highlights des Jahres.

Der Ring des Nibelungen – Opus Magnum um Liebe, Macht und Tod
Wagner war von Mythen fasziniert. Sie seien zeitlos und immer wahr. In einer 26jährigen Schaffensphase schrieb Wagner den „Ring des Nibelungen“, sein Hauptwerk, das Text, Musik und Regie in einem monumentalen Gesamtkunstwerk verbindet. Mit dem „Rheingold“ als Auftakt und den Musikdramen „Die Walküre“, „Siegfried“ und „Götterdämmerung“ bildet Wagners Opus Magnum ein Festspiel, das auf drei Aufführungstage und einen Vorabend ausgelegt ist, und das Macht und Liebe in wuchtigen Zügen und zugleich fein ziselierten Melodien thematisiert.

Numismatische Sammler-Kollektion mit zahlreichen Details
Die außergewöhnliche Medaillen-Kollektion „Der Ring des Nibelungen“, die jetzt vom Münz- und Medaillenspezialisten Bayerisches Münzkontor® verausgabt wird, bildet die einzigartige Verbindung von Majestätik und Detailfreude des Wagnerschen Opus nach. Jede Prägung der vierteiligen Kollektion ist einem Teil des „Rings“ gewidmet.
Die bei allen vier Prägungen einheitlich gehaltene Rückseite zeigt das bekannte Seitenportrait des Komponisten. Die filigrane Darstellung Wagners lässt seine Ausdrucksstärke, sein Streben nach künstlerischer Meisterleistung erahnen.
Auf den Vorderseiten der Medaillen hat der renommierte Münz- und Medaillenkünstler Michele Albanese jeweils den Titel der Oper, eine Reihe von Noten sowie ein zentrales Motiv des Wagnerschen Werkes verarbeitet. Als Motive wurden Entwürfe des bekannten und mehrfach prämierten britischen Illustrators Arthur Rackham (*19.9.1867, 6.9.1939) eingearbeitet, der unter anderem Märchenbücher wie „Alice im Wunderland“ oder „Grimms Märchen“ illustrierte. 1910 entwarf Rackham 34 Farbtafeln zum „Ring des Nibelungen“. Davon finden nun vier Motive in der Medaillenkollektion Verwendung.

Jede Prägung erzählt einen Teil des Epos
Die Prägung „Das Rheingold“ zeigt die drei Rheintöchter und Alberich, der ihnen das Rheingold entreißen wird. Die Prägung „Die Walküre“ präsentiert als Bild von archaischer Wucht den von Wagner genial vertonten Ritt der Walküren. Die der Oper „Siegfried“ gewidmete Medaille zeigt den Helden mit dem erschlagenen Drachen im Hintergrund. Schließlich findet mit der „Götterdämmerung“ Wagners Zyklus ein Ende und die gleichnamige Prägung schließt die außergewöhnliche Kollektion ab. Im Motiv stürzt sich Brunhild mit ihrem Pferd in die Flammen des Scheiterhaufens des toten Siegfried.

Detailreiche Gigantenprägungen mit 70 Millimetern Durchmesser
Mit jeweils rund 70 Millimetern Durchmesser geben die edel vergoldeten Medaillen ihren Motiven genug Raum, um voll zur Geltung zu kommen und in ihrem ganzen Detailreichtum bewundert zu werden.
Auf ein ganz besonderes Detail für Münzenkenner und Opernfreunde sei hier außerdem noch hingewiesen. Die im oberen Teil jeder Prägung eingearbeiteten Noten sind jeweils ein Originalausschnitt aus der thematisierten Ring-Oper – schöner und origineller kann man Numismatik und Musik kaum mit einander in Berührung bringen.

Exklusive Edition von Bayerisches Münzkontor®
„Mit unseren Wagner-Prägungen haben wir eine außergewöhnliche Edition geschaffen, die passionierte Münz- und Medaillenfreunde ebenso anspricht wie Anhänger von Wagners Musik, und die eine außergewöhnliche Erinnerung an das Wagner-Jahr 2013 bietet“, so Dr. Michael Göde, Gründer und Inhaber des Bayerischen Münzkontors.
Das vierteilige Gigantenset Richard Wagner „Der Ring des Nibelungen“ ist exklusiv und in limitierter Auflage bei Bayerisches Münzkontor® erhältlich und kann unter www.muenzkontor.de oder telefonisch unter 01805 – 31 25 12 bestellt werden.

Über Bayerisches Münzkontor
Das Bayerische Münzkontor ( www.muenzkontor.de ) zählt zu den größten Versandhandelsunternehmen im Sammlerbereich und ist europäischer Marktführer für Sammlerartikel mit Schwerpunkt Münzen und Medaillen. Das Unternehmen bedient Sammler unter anderem in Deutschland, der Schweiz, Österreich, Frankreich, Großbritannien und den USA. Es beliefert weltweit über zehn Millionen Kunden, davon sechs Millionen allein in Deutschland.
Zahlreiche Produkte und Editionen des Bayerischen Münzkontors beruhen auf Lizenzpartnerschaften mit renommierten Organisationen und Institutionen, darunter der FC Bayern München und die US-amerikanische Smithsonian Institution®.
Das Bayerische Münzkontor ist Teil der GÖDE Gruppe ( www.goede.com ) mit Hauptsitz im bayerischen Waldaschaff nahe Aschaffenburg und in Kreuzlingen, Schweiz.
Inhaber der Unternehmensgruppe ist Dr. Michael Göde, der bereits 1978 mit einem Versandhandel für Briefmarken das erste Kapitel der Unternehmensgeschichte eröffnete.

Kontakt:
BAYERISCHES MÜNZKONTOR
Andreas Runkel
Am Heerbach 5
63857 Waldaschaff
06095-950-334
pr@muenzkontor.com
http://www.muenzkontor.de

Mai 10 2013

Sa, 18.05.2013 „Wenn der Traum die Nacht verläßt – Sagenumwobenes um Richard Wagner, Ludwig II. und die Wartburg“ mit Schauspieler Michael Mendl

Ein literarisch – musikalisches Gipfeltreffen mit Klaviertranskriptionen von Franz Liszt von Wagners Liebestod aus Tristan und Isolde und Tannhäuser präsentiert von einem der größten deutschen Schauspieler, Michael Mendl, begleitet am Flügel von István Dénés.

Sa, 18.05.2013 "Wenn der Traum die Nacht verläßt - Sagenumwobenes um Richard Wagner, Ludwig II. und die Wartburg" mit Schauspieler Michael Mendl

Michael Mendl

PRESSEMITTEILUNG

Samstag, 18.05.2013

„Wenn der Traum die Nacht verläßt – Sagenumwobenes um Richard Wagner, Ludwig II. und die Wartburg“ mit Schauspieler Michael Mendl

Ein literarisch – musikalisches Gipfeltreffen mit Klaviertranskriptionen von Franz Liszt von Wagners Liebestod aus Tristan und Isolde und Tannhäuser präsentiert von einem der größten deutschen Schauspieler, Michael Mendl, begleitet am Flügel von István Dénés.

Im Februar 1853 liest Richard Wagner selbst zum ersten und einzigen Mal öffentlich den Text zur Tetralogie „Der Ring der Nibelungen“, Das Rheingold („Vorabend“), Die Walküre („Erster Tag“), Siegfried („Zweiter Tag“), Götterdämmerung („Dritter Tag“) im Hotel Baur au Lac in Zürich. Musikalisch begleitet wird er am Klavier von Franz Liszt. Auf der Wartburg bildet dieses Ereignis den Ausgangspunkt für ein literarisch-musikalisches Gipfeltreffen mit sagenumwobenen Texten und Geschichten von und um Richard Wagner und seinen Freund und Mäzen Ludwig II. Musikalisch bilden u.a. die von Liszt erstellten Transkriptionen von Wagners Liebestod aus Tristan und Isolde und Tannhäuser einen Teil des Programms.

Michael Mendl – Michael Mendl ist einer der markantesten Schauspieler Deutschlands. Sowohl auf der Theaterbühne u.a. am Staatstheater Darmstadt und Stuttgart, an den Kammerspielen München, bei den Salzburger Festspielen wie auch im Fernsehen. Es ist Mendls charismatischer Charakterkopf und seine feinnervigen Portraits von Ganoven, Ehemännern, Liebhabern und historischen Persönlichkeiten, die mehr als 200 Fernsehspiele und Filme prägten im Zusammenspiel mit großen deutschen Kollegen wie Iris Berben, Götz George oder Christiane Hörbiger und renommierten Regisseuren wie Dieter Wedel oder Bernd Eichinger. Zudem tritt Mendl immer wieder sowohl in deutschen als auch in internationalen Kino-produktionen auf, so z.B. in 14 Tage Lebenslänglich, wofür er den Bayerischen Filmpreis erhielt, in Soweit die Füße tragen, in dem polnischen Film Weiser Davidek, in Der Stellvertreter von Costa Gavras, und in dem Oscar nominiertem Film Der Unter gang von Bernd Eichinger (Regie: Oliver Hirschbiegel). Auch in den Kinofilmen Schlafes Bruder, Der Henker (England) und Barfuß von Til Schweiger überzeugte der großartige Schauspieler Mendl. 2009 erhielt er den Publikumspreis Jupiter von Cinema für seinen Film Der Besuch der alten Dame mit Christiane Hörbiger.

István Dénes – Der in Budapest geborene Dirigent studierte an der Franz-Liszt-Musikakademie seines Heimatlandes und ist seit 1977 bis heute erster Gastdirigent der Ungarischen Staatsoper. Durch ein Stipendium von Sir Georg Solti konnte er ergänzende Studien an der Musikhochschule Wien absolvieren. Von 1980 und 1984 war Dénes Lehrbeauftragter für Harmonielehre an der Franz-Liszt-Musikakademie. 1987 kam er nach Deutschland und wirkte als erster Kapellmeister am Theater Bremen sowie von 1995 bis 2007 als Generalmusikdirektor am Theater Trier.

Abdruck kostenlos, Belegexemplar erbeten!

Tickets und Infos:
Tickets sind erhältlich über die Wartburg:

Tel. 03691-250202

E-Mail: tickets@wartburg.de

Das Wartburg-Festival im Internet:

www.wartburg-festival.de

wartburgfestival
Alle Änderungen vorbehalten.

Büro Prof. Otto Sauter / Wartburg Stiftung

Kontakt:
Büro Prof. Otto Sauter / Wartburg Stiftung
Büro Prof. Otto Sauter / Wartb Büro Prof. Otto Sauter / Wartburgstiftung
Auf der Wartburg 1
99817 Eisenach
03691 2500
office@sabinekierdorf.com
http://www.wartburg-festival.de

Feb 20 2013

OSTERN MIT JONAS KAUFMANN AUF TELE 5

Jonas Kaufmann singt Wagner Die Walküre

(ddp direct) TV-Premiere der Neuinszenierung von Richard Wagners ‚Die Walküre‘ aus der Metropolitan Opera, New York, mit dem Star-Tenor Jonas Kaufmann

In der Nacht zum Ostermontag präsentiert TELE 5 eine der aufwendigsten und teuersten je realisierten Neuproduktionen der New Yorker Metropolitan Opera, den zweiten Teil von Richard Wagners Der Ring des Nibelungen. Damit führt TELE 5 fort, was an Silvester mit einer großen, von Jonas Kaufmann begleiteten, Opernnacht begonnen wurde. Diesmal steht Richard Wagners Walküre in der Met Neu-Produktion des visionären, kanadischen Regisseurs Robert Lepage auf dem Programm. In dieser Aufzeichnung gibt Jonas Kaufmann den Helden Siegmund, der unwissend eine inzestuöse Beziehung mit seiner Zwillingsschwester Sieglinde beginnt und somit den Zorn der Götter auf sich zieht.

Die SZ berichtete von einem „Jonas Kaufmann, der als strahlender, leidenschaftlich liebender und todgeweihter Siegmund, begeisterte“. Auch Nicht-Wagnerianer kommen auf ihre Kosten, ist mit dem „Walküren-Ritt“, auch bekannt aus dem Film-Klassiker „Apocalypse Now“, doch für einen der größten Opernhits gesorgt.

Mit dem stimmgewaltigen Bryn Terfel als Göttervater Wotan und Deborah Voigt als Brünnhilde stehen Jonas Kaufmann zwei der besten Wagner-Sänger von heute zur Seite. Neben der beeindruckenden Sängerriege spielt „The Machine“, die gigantomanische, aus 24 riesigen drehbaren Planken bestehende Bühnenmaschinerie, eine viel bestaunte und beklatschte Nebenrolle und sorgt mit ihrer faszinierenden Wandlungsfähigkeit und atemberaubenden Tricks für „eindrucksvolle Bilder“ (Welt). Am Dirigentenpult steht der bejubelte Music Director der Met, James Levine.

Jonas Kaufmann: „Ich freue mich sehr, nach der Silvesternacht auf TELE 5 nun an Ostern mit Richard Wagners Meisterwerk ‚Die Walküre‘ auf den Bildschirm zurückzukehren!“

Die Oper ist in HD aufgezeichnet und wird in voller Länge und ohne Werbeunterbrechungen gezeigt.

31. März 2013, 00:10 Uhr (in der Nacht von Ostersonntag auf Ostermontag): ‚Jonas Kaufmann singt Wagner – Die Walküre‘

Informationen und Bilder auch unter www.tele5.de in der Presselounge

Für Interviewanfragen mit Jonas Kaufmann wenden Sie sich bitte an Thomas Voigt (s.u.).

TELE 5 Pressekontakt:

Michaela Simon, 089-649568175, Bildredaktion: Judith Hämmelmann, Tel. 089-649568-182, presse@tele5.de

Clasart Classic Pressekontakte:

Katja Raths, Head of Classical Music Department TMG
Tel.: +49 (0) 89 290 930, Email: katja.raths@tmg.de

Katharina Biro, Assistant Classical Music Department TMG

Tel: +49 (0) 89 290 930, Email: katharina.biro@tmg.de

Jonas Kaufmann Pressekontakt:

Thomas Voigt, Press Office Jonas Kaufmann

Tel.: +49 (0)177 7208611, Email: press@jonaskaufmann.com

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/u4w6yf

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/kultur/ostern-mit-jonas-kaufmann-auf-tele-5-14482

Kontakt:
TELE 5
Michaela Simon
Bavariafilmplatz 7
82031 Grünwald

michaela.simon@tele5.de
www.tele5.de

Apr 14 2011

Walküre – Das Porzellan aus Bayreuth steht seit 112 Jahren für höchste Qualität für Ihren Hochzeitstisch

Die mehr als ein Jahrhundert währende Erfahrung in Porzellanherstellung zahlt sich aus: Die Traditionsmarke Walküre beeindruckt noch heute mit klarem, zeitlosem Design, kompromissloser Qualität und überzeugender Funktionalität. Modernste Technik machen darüber hinaus selbst individuelle Wünsche möglich. Mit dem Angebot von Walküre-Produkten lässt das Geschenkeportal 1001Hochzeitstische sowohl die Herzen von Kennern als auch von Liebhabern des weißen Goldes höher schlagen.

Weniger ist mehr – so das Credo der Familie Meyer, die bereits in der 4. Generation die Porzellanfabrik Walküre führt. Das Unternehmen ist stolz darauf, keine Allerweltsprodukte, sondern spezielles Porzellan auf hohem Niveau anzufertigen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Die Porzellanserien überzeugen durch klare Strukturen und hochwertige Verarbeitung, die lange Freude mit den Produkten garantiert.

Das Porzellan von Walküre wird nur einige Gehminuten vom weltbekannten Bayreuther Festspielhaus entfernt hergestellt. Über alle Krisen der deutschen Historie hinweg stand das bayrische Familienunternehmen stets zusammen und fertigt bis heute Qualitätsporzellan mit dem Gütesiegel „Made in Germany“. Tradition wird daher ebenso groß geschrieben wie Innovation: Neue Wege, stete Verbesserungen und die Anwendung von modernster Technik machen Walküre Porzellan zu wunderbaren Highlights auf der Tafel.

1001Hochzeitstische freut sich, nun auch die wunderschönen Porzellanservice von Walküre als Hochzeitsgeschenke für Brautpaare anzubieten. So etwa das Kaffeeservice ALTA, mit dem italienische Kaffeespezialitäten stilvoll serviert werden können. Die ALTA Serie begeistert ebenso mit einem Speiseservice für den täglichen Gebrauch, das durch schlichten und zeitlosen Charme besticht. Ob Kaffeetassen, Kaffeekannen, Unterteller, Speiseteller oder ganze Komplettservice: 1001Hochzeitstische hat neben dem Porzellan von Walküre eine große Auswahl an weiteren namhaften Marken im Sortiment.

Die angebotenen Präsente auf 1001hochzeitstische reichen von hochwertigen Textilien für den Haushalt bis hin zu Küchenutensilien und edlem Porzellan. Auch der Bereich Reise ist mit verschiedenen Reiseangeboten und hochwertigen Reisegepäckstücken vertreten. Die Hochzeitsgäste müssen nicht länger aufwändig nach passenden Geschenken suchen, sondern wählen online durch wenige Mausklicks auf der Wunschliste des Brautpaars ein Produkt aus, welches sie verschenken möchten. Teure Geschenke können vom Brautpaar in mehrere Stücke aufgeteilt werden, so kann jeder Gast einen kleinen Teil zum großen Herzenswunsch beitragen. Sollte 1001hochzeitstische.de nicht über das vom Brautpaar gewünschte Geschenk verfügen, können ganz eigene Wünsche kreiert werden. Vom Oldtimer bis zur Weltreise ist alles möglich.

Die 1001 Ventures GmbH umfasst die 1001 Fragen und Anregungen rund um das Thema Hochzeiten. Das Angebot beinhaltet das online Hochzeitsmagazin 1001hochzeiten.de, das online Geschenkeportal für Ihre Hochzeitsgeschenke www.1001hochzeitstische.de, den Blog für trendige und humorvolle Neuigkeiten zum Thema Heiraten 1001hochzeiten-blog.de und ganz neu die Community zum Thema Ehe & Hochzeit 1001hochzeiten.de/forum. Planen Sie Ihre Hochzeit mit dem Rundum-Sorglos-Paket von 1001 Ventures.
1001 Ventures GmbH
Manja Kuchel
Kollwitzstr. 75
10435 Berlin
info@1001hochzeiten.de
030 41714461
http://www.1001hochzeitstische.de