Deutscher Kältepreis 2011 für Hertener “Live-Labor”: Das Netto-Null-Energie-Haus im Gewerbe

Am 22.03.2011 wurde die Hertener Zeller-/Athoka GmbH für ihren neuen Firmensitz mit dem 3. Deutschen Kältepreis des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) in Berlin ausgezeichnet. Sie erzielte den mit 5.000 EUR dotierten 2. Platz in der Kategorie “Klimafreundliche Klimatisierung eines Gewerbegebäudes”. Die eingereichten Projektunterlagen überzeugten die Fachjury vor allen Dingen dadurch, dass mit dem gewählten technischen Konzept des Gebäudes die Gesamttreibhausgas-Emissionen um 90 % gegenüber dem Standard-Referenzgebäude gesenkt werden können. In dem 2010 bezogenen neuen Firmensitz der überregional tätigen Kälte-, Klima-, und Wärmepumpen-Fachbetriebe Zeller-/Athoka GmbH wird derzeit ein von Daikin Europe N.V. initiiertes Forschungsprojekt mit dem Namen “Live Labor” für gewerbliche Netto-Null-Energie-Häuser durchgeführt.

Das insgesamt 1.335 m2 große Gebäude (800 m2 gewerbliche Fläche, 535 m2 Bürofläche) wurde von Anfang an nach dem Netto-Null-Energie-Ansatz geplant. Bereits etablierte erneuerbare Energiesysteme wie Wärmepumpen-Heiz- und Kühlsysteme sowie Photovoltaik werden hier aufeinander abgestimmt eingesetzt. Eine Kombination aus Daikin Altherma Luft-/Wasser-Wärmepumpen für Fußbodenheizung und Brauchwarmwasser und einer flexibel reagierenden Daikin VRV-Anlage (Luft-/Luft-Wärmepumpen-Klimaanlage) sorgt im Projekt ganzjährig für ein komfortables Raumklima. Das energetische Konzept wird durch ein energiesparendes System zur Belüftung mit Wärme- und Feuchterückgewinnung ergänzt. Achim Zeller, Geschäftsführer der Athoka GmbH, sagt hierzu: “Unser Gebäude zeigt, dass bereits heute Gewerbebauten nach dem Netto-Null-Energie-Gebäudestandard von 2019 wirtschaftlich und betriebssicher zu errichten sind. Die erforderlichen Technologien und Komponenten sind bereits im Markt in bewährter Großserienqualität verfügbar. Hier brauchen keine unnötigen Risiken eingegangen zu werden.”

Das Gebäude wird für zunächst 12 Monate als Live-Labor dienen. Untersucht wird, wie die verwendeten Technologien und Materialien für Hülle und Haustechnik in einem gewerblichen Netto-Null-Energie-Haus wirtschaftlich und energieeffizient als Gesamtkonzept zusammenwirken.

Fünf international renommierte Institute, das französische Centre Technique des Industries Aérauliques et Thermiques (CETIAT), das Fraunhofer-Institut für Bauphysik (IBP) und die Fraunhofer UMSICHT, die TU Dortmund sowie The University of Manchester (UK) nutzen hierbei abgestimmt das Live-Labor, um die komplexen (Wechsel-) Wirkungsmechanismen solcher Netto-Null-Energie-Gebäude im Detail untersuchen zu können. Ansgar Thiemann vom Daikin Environment Research Center: “Diese Auszeichnung bestätigt, dass Daikins Anstrengungen auf dem Weg zu wirtschaftlichen Lösungen für Netto-Null-Energie-Gebäude in die richtige Richtung gehen. Ich bin davon überzeugt, dass die geplanten Folgeprojekte in Frankreich, Italien und England einen weiteren Beitrag zum zukünftigen europäischen Gebäude- und Energiekonzept leisten werden.”

Die DAIKIN Airconditioning Germany GmbH mit Sitz in Unterhaching bei München wurde 1998 gegründet und vertreibt hochwertige, energieeffiziente Klimaanlagen und Wärmepumpen für Privatmarkt, Gewerbe und Industrie. Die Deutschland-Tochter der DAIKIN Industries Ltd. (Osaka/Japan) ist mit 135 Mitarbeitern und einem Umsatz von 89,5 Millionen Euro (2009/2010) in Deutschland Marktführer auf dem Gebiet der Split- und VRV-Klimatechnologie. Über 80 % der Geräte für den europäischen Markt werden im belgischen Oostende und im Werk Pilsen, Tschechische Republik, produziert. In Japan werden sowohl die Elektronik, die Kompressoren als auch die Kältemittel selbst entwickelt und hergestellt. Die im belgischen Oostende etablierte Forschungs- und Entwicklungsabteilung orientiert sich an den länderspezifischen Gegebenheiten in Europa.

Auszeichnung:
DAIKIN Airconditioning Germany GmbH wurde vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) mit dem Förderpreis “Kälte und Wärme” für das Conveni-Pack ausgezeichnet. 60 % Energieersparnis und 46 % CO2-Emissionsreduktion haben die Jury überzeugt. Das Conveni-Pack bietet dem Lebensmitteleinzelhandel eine extrem energieeffiziente Komplettlösung: Kühlschrankkühlung, Tiefkühlung und Klimatisierung (Heizen/Kühlen).
DAIKIN Airconditioning Germany GmbH
Bernhard Schöner
Inselkammerstr. 2
82008 Unterhaching
089-7 44 27-0

www.daikin.de
nnn Pressekontakt:nmodem conclusa public relations gmbh
Maike Schäfer
Jutastr. 5
80636 München
schaefer@modemconclusa.de
089-74 63 08-37
http://www.modemconclusa.de