Volle Fahrt voraus trotz schwerer See: “ent-oder-weder”-Berater lotsen die Entscheider

In Münster und Köln hat sich die besondere Unternehmensberatung “ent-oder-weder Entscheidungslotsen” gegründet. Sie unterstützt Unternehmen dabei, schneller kongruente Entscheidungen zu treffen.

Münster/Köln – Oft bremsen langwierige oder falsche Entscheidungen den Unternehmenserfolg. Das haben die Entscheidungslotsen von “ent-oder-weder”, einer besonderen Unternehmensberatung aus Münster und Köln, erkannt und ein spezielles Geschäftsprinzip kreiert. Susanne Henschel, Diplom-Volkswirtin, Unternehmensberaterin, Moderatorin und Coach sowie Ralf Rosenbaum, Ingenieur, Projektleiter, Moderator und Coach beraten als die “ent-oder-weder Entscheidungslotsen” Organisationen, die komplexe Entscheidungen schneller und kongruent treffen wollen.

“Wir sehen uns als Geburtshelfer für komplexe Entscheidungen in Unternehmen”, erklärt Susanne Henschel. Sie beschreibt die Rolle von ent-oder-weder mit einem Bild, das auch zum Namen ihres jungen Betriebes geführt hat: “Wenn ein Unternehmen in schwierigen Gewässern fährt, begleiten und lotsen wir die Entscheider, aber übernehmen nie ihre Rolle als Kapitän.”

Die Entscheidungslotsen benutzen Werkzeuge und Methoden der Visualisierungen, der Kopf-Bauch-Herz-Methodik oder des Rückblicks aus der Zukunft – je nach Anspruch und Wunsch des Unternehmens sowie der Art des Coachings. Die Ziele von Susanne Henschel und Ralf Rosenbaum sind klar definiert: Sie unterstützen Führungskräfte dabei, rascher kongruente Entscheidungen treffen zu können. Denn: “Kongruente Entscheidungen werden schnell und effizient umgesetzt, was die Motivation in Unternehmen und damit deren Erfolg steigert”, erklärt Ralf Rosenbaum das Prinzip von “ent-oder-weder”.

Die erfahrenen Berater unterstützen Unternehmen nicht nur dabei, schneller und kongruentere Entscheidungen treffen zu können, sie wollen auch, dass die Führungskräfte diese Entscheidungen dann klar und kraftvoll umsetzen, was das Unternehmen letztlich Kosten und Zeit spart.

Die Entscheidungslotsen agieren mit unterschiedlichen Werkzeugen und Methoden und sie bieten unterschiedliche Beratungs- und Coaching-Möglichkeiten an. Bei der Beratung von Führungskräften geht es darum, den Entscheidern zu helfen, interne Entscheidungsprozesse zu optimieren. Die Entscheidungssituation soll schnell und umfassend greifbar gemacht werden, um mehr Entscheidungsaspekte berücksichtigen zu können. Susanne Henschel und Ralf Rosenbaum vermitteln dies auf allen Entscheidungsebenen sowie in Einzel-Coachings oder in Gruppen. “Der Bedarf an Entscheidungs-Unterstützung ist in unserer komplexer und schneller werdenden Wirtschaft immer wichtiger geworden, denn heutzutage frisst der Schnelle den Langsamen”, erklärt Susanne Henschel. Dabei wollen die Lotsen Entscheidungsprozesse beschleunigen und gleichzeitig die Qualität der Entscheidungen verbessern.

Neben der Beratung von einzelnen Führungskräften oder Entscheidungsgremien bieten die “ent-oder-weder”-Fachkräfte auch strategische Entscheider-Klausuren an. Diese richtet sich an Führungskräfte, die aus unterschiedlichen Branchen kommen und gemeinsam Strategien entwickeln, komplexe Entscheidungen in ihren Unternehmen zu diskutieren und Wege zu erarbeiten, schnell und nachhaltig die definierten Ziele zu erreichen.

Die Entscheidungslotsen haben sich zudem darauf spezialisiert, Projektleiter zu coachen. Denn wer kennt das nicht? Ein Projekt wird initiiert, das Team erstellt und die Arbeit begonnen. Dann gibt es Probleme mit dem Budget oder dem Zeitrahmen und das Projekt droht zu platzen. In solchen Fällen beraten Henschel, Rosenbaum und ihr Team die verantwortlichen Projektleiter, um sie so zu stärken, dass Zeitrahmen und Budget eingehalten und die dazu nötigen Entscheidungen schnell und kongruent getroffen werden können. Dabei stellen sie den Projektleiter als Person und dessen durchgehende Handlungsfähigkeit in den Vordergrund des Coachings. “Seine Fähigkeit zum Selbstmanagement entscheidet über den Projekt-Erfolg und da setzen wir an”, so Susanne Henschel. Teamplayer, Führungskraft, Vorbild, Motivator, Entscheider, Mediator, Ideengeber, Controller, Risikomanager – ein Projektleiter muss viele Rollen so verkörpern, dass am Ende die richtigen Entscheidungen zum Erfolg getroffen werden.

“Wir entscheiden nicht, sondern helfen Führungskräften dabei, Wege und Instrumente kennenzulernen und anzuwenden, damit sie schneller kongruente Entscheidungen treffen können”, beschreibt Susanne Henschel den Anspruch der Entscheidungslotsen. Denn: “Kongruente Entscheidungen werden schnell und effizient umgesetzt, was die Motivation in Unternehmen und damit deren Erfolg steigert”, ergänzt Ralf Rosenbaum von “ent-oder-weder”.

Mehr Informationen sowie aktuelle Termine der Entscheidungslotsen gibt es auf der Homepage:
– www.ent-oder-weder.de

Die ent-oder-weder Entscheidungslotsen GmbH ist eine Unternehmensberatung mit Sitz in Münster und Köln.

Geschäftsführer sind Diplom-Volkswirtin Susanne Henschel und Diplom-Ingenieur Ralf Rosenbaum, die beide über langjährige und vielfältige Erfahrungen in der Linienarbeit, der Unternehmensberatung, der Moderation und im Coaching verfügen.

Die Entscheidungslotsen bieten Unternehmen ihre Unterstützung an, die zukünftig komplexe Entscheidungen schneller und effizienter treffen wollen – oder dies aufgrund der Veränderungsgeschwindigkeit ihrer Märkte müssen.

Das Angebotsspektrum umfasst neben Entscheidungscoaching für einzelne Führungskräfte und Entscheidungsgremien auch Seminare zur Methodenvermittlung, Entscheider-Klausuren zur Bearbeitung anstehender komplexer Entscheidungen sowie Projektleiter-Coaching.
ent-oder-weder Entscheidungslotsen GmbH
Susanne Henschel
Schillerstraße 153
48155 Münster
0151 / 50 777 901

www.ent-oder-weder.de

Pressekontakt:
proKonzepte
Dirk Witten
Rudolf-Harbig-Weg 74
48149
Münster
info@prokonzepte.de
0251/39504729
http://www.prokonzepte.de