Erfolgreicher Start der Sommeraktion von kingdom of sports in Hamburg Eingesackt: Ein Leben lang topfit!

Sulingen, 5. Juni 2011 – Es wurde geflucht, gelacht und geschleppt. Die Aktion “Beweg den faulen Sack” hat am vergangenen Samstag, den 4. Juni 2011, hunderte von Teilnehmern und Schaulustige in das Einkaufszentrum Hamburger Meile in Hamburg-Mundsburg gelockt. 26 echte Männer aus Hamburg und Umgebung haben es geschafft: Mit Schweiß auf der Stirn trugen sie 50-Kilogramm-Sandsäcke 300 Meter bis in die nächste kingdom of sports-Filiale. Auch die Damenwelt ließ gekonnt ihre Muskeln spielen: Fast mühelos trugen neun starke Frauen aus Hamburg die 25-Kilogramm-Säcke ins Ziel. Die Mühen der Teilnehmer wurden königlich belohnt: Sie haben eine lebenslange, kostenlose Mitgliedschaft bei kingdom of sports eingesackt. Bilder und Videos der Aktion sind ab sofort auf der Microsite www.beweg-den-faulen-sack.de veröffentlicht.

2305 Kilogramm für die Gesundheit

Ehemalige Sportmuffel überwanden ihre Antriebslosigkeit: Sandsäcke in den
Gewichtsklassen 5, 15, 25 und 50 Kilogramm trugen sie 300 Meter bis in die kingdom of sports-Filiale. Natürlich immer unter den Argusaugen der kingdom of sports-Fitnesstrainer, die wertvolle Tipps für das richtige Heben und Tragen der “faulen Säcke” gaben. Insgesamt wurden am Samstag 2305 Kilogramm erfolgreich geschleppt. Besonders gekonnt haben die fünf Gewinner der zeitlich unbegrenzten Mitgliedschaften die Tipps der Fitnesstrainer umgesetzt. Ohne eine Miene zu verziehen trugen sie die 50-Kilogramm-Sandsäcke ins Ziel. Fünf weitere Fitnesskönige freuten sich nach dem erfolgreichen Tragen eines 25-Kilogramm-Sandsacks über jeweils ein einjähriges kostenloses Training. Teilnehmer Otto B. aus Hamburg-Barmbeck: “Ich treibe eher selten Sport. Im Radio habe ich von der Aktion “Beweg den faulen Sack” gehört. Tatsächlich konnte ich den 50-Kilogramm-Sandsack 300 Meter auf meinem Rücken ins Ziel retten. Die letzten Meter waren wirklich knapp.” Auch die Frauen bewiesen Power: Fünf Fitnessköniginnen aus dem Großraum Hamburg sicherten sich nach dem Schleppen eines 15-Kilogramm-Sandsacks eine einjährige Gratis-Mitgliedschaft.Insgesamt vergab kingdom of sports an diesem Aktionstag in Ham-burg Preise im Wert von mehr als 30.000 Euro.

Andreas Pleuß, Geschäftsführer und Inhaber von kingdom of sports, ist begeistert von der regen Beteiligung: “Toll, dass so viele Leute bei unserer Aktion mitgemacht haben. Vom durchtrainierten Sportler bis hin zum Sportmuffel konnten wir viele dazu motivieren, sich sportlich zu betätigen und mehr für ihre Gesundheit zu tun. “Beweg den faulen Sack” ist ein voller Erfolg.”

Eine Aktion für den guten Zweck

kingdom of sports engagiert sich mit der Aktion für den Schutz von misshandelten Kindern: Mit jedem Klick auf das Facebook-Profil von kingdom of sports spenden die Sulinger 0,50 Euro an den Verein Dunkelziffer e.V., der gegen den sexuellen Missbrauch von Kindern kämpft. Damit nicht genug: Diejenigen, die vom 1. Juni bis 31. Juli 2011 für vier Wochen bei kingdom of sports trainieren wollen, bezahlen nur 9,90 Euro. Diese Beträge gehen ebenfalls an den gemeinnützigen Verein Dunkelziffer e.V..

kingdom of sports – So einfach ist das

kingdom of sports, kurz kos, ist mit rund 35.000 Mitgliedern an demnächst 18 Standorten einer der führenden Anbieter von Clubfitness in Norddeutschland. Zu den bestehenden Filialen eröffnet kos Anfang Mai 2011 eine weitere Filiale in Hamburg Mundsburg. Im Herbst 2011 werden darüber hinaus in Bremen-Gröpelingen und Hamburg-Altona zwei weitere Premium Fitnessclubs eröffnet. Das Unternehmen wurde in Sulingen, 50 km südlich von Bremen, im Jahr 2000 gegründet und beschäftigt zurzeit ca. 200 Mitarbeiter. kingdom of sports bietet als Premium Discounter in punkto Preis und Leistung in allen kos-Clubs ein klar definiertes Angebot: Kraft- und Ausdauertraining, Kurse und Solarien. In den 1.000 bis 1.300 Quadratmeter großen Clubs erwartet die Mitglieder eine hochwertige Geräteausstattung von Anbietern wie Precor, Technogym oder Proxomed. Die hochqualifizierten Fitnesscoaches unterrichten im Gruppentraining nach dem Konzept von Les Mills und bieten spezielle Angebote für Frauen an. Seit 2009 agiert kos auch als Franchisegeber.

Mehr Informationen unter www.kingdom-of-sports.de

Pleuß Holding GmbH
Torsten Rau
Lange Straße 2-4
27232 Sulingen
04271 95616918

www.kingdom-of-sports.de
rau@kingdom-of-sports.de

Pressekontakt:
Jung von Matt/relations
Boris Wöhlecke
Schanzenstraße 29
51063 Köln
boris.woehlecke@jvm.de
022165061300
http://www.jvm.com