B2RUN feiert mit knapp 7.500 Teilnehmern die Deutsche Firmenlaufmeisterschaft

Beeindruckende Bilder vor und im Dortmunder SIGNAL IDUNA PARK

B2RUN feiert mit knapp 7.500 Teilnehmern die Deutsche Firmenlaufmeisterschaft

7.500 Läufer machten sich auf den Weg zum dritten B2RUN Dortmund

Ein solches Schauspiel hat es selbst vor dem SIGNAL IDUNA PARK noch nicht gegeben: Knapp 7.500 Teilnehmer der Deutschen Firmenlaufmeisterschaft B2RUN setzten sich nach dem Startschuss durch Oberbürgermeister Ullrich Sierau entlang der Dortmunder Strobelallee auf die sechs Kilometer lange Strecke des B2RUN in Bewegung. Bis die letzten Läufer den Startbogen auf Höhe des BVB-Fan-Shops passiert hatten, dauerte es über 20 Minuten.
“Das ist schon ein beeindruckendes Bild”, fasste B2RUN-Geschäftsführer Sebastian Wirtz das Empfinden der vielen Zuschauer in Worte und freute sich darüber, dass bei der dritten Auflage des B2RUN in Dortmund die Meldezahlen noch einmal stark angestiegen sind. Fast 3.000 Starter mehr als in 2011 verwandelten die Deutsche Firmenlaufmeisterschaft rund um Dortmunds Fußballstadion in eines der größten Sportereignisse der Stadt. “Und mit dem Zieleinlauf auf den Rasen der Arena und des Deutschen Doublesiegers sicherlich auch in das spektakulärste”, fügte Wirtz augenzwinkernd und mit einem Blick auf die Dortmunder Borussia als Schirmherrin des Events hinzu.
Zwar hatte der BVB sportlich an diesem Abend nichts zu bestellen und im Kampf um die Deutsche Firmenlaufmeisterschaft gegen die Konkurrenz der mehr als 350 weiteren Unternehmen erwartungsgemäß keine Chance, aber dennoch sorgten die Hausherren für reichlich Gesprächsstoff auf der After-Run-Party. Im Mittelkreis standen zwei Vitrinen, die das Partygeschehen ziemlich beeinflussten: mit der Meisterschale des Deutschen Fußballbundes (“Die hatten wir schon im Vorjahr bestellt”, lacht Wirtz.) und dem DFB-Pokal.
Das Laufgeschehen zwischen Arena, Westfallenhallen und Westfalenpark bestimmten die Mannschaften der Stadt Dortmund und der Signal Iduna-Gruppe.
Das Team der Stadt Dortmund konnte sowohl bei den Damen als auch bei den Herren das schnellste Quintett ins Ziel bringen. Logischerweise ging auch der Siegerpokal für die Mixed-Wertung an die Stadt Dortmund-Läufer.
Die schnellsten Einzelläufer waren Uta Doyscher-Lutz (Stadt Dortmund) bei den Frauen und Philip Champignon (Coca-Cola) bei den Männern. Die meisten Starter brachte die Signal Iduna-Gruppe ins Ziel mit 539 Läufern.
Ihren Spaß hatten aber auch alle anderen Teilnehmer. “Ich denke, dass sich jeder beim B2RUN als Sieger fühlen kann”, betont Wirtz, dass nicht allein das schnelle Überqueren der Ziellinie, sondern auch andere Faktoren den B2RUN ausmachen. “Der sportliche Ehrgeiz ist das eine, das gemeinsame Laufen, der Spaß, die Kommunikation und das Netzworking sind andere.” Entsprechend hatten die vielen Menschen auf dem Rasen in der Dortmunder Arena am Dienstag überwiegend gute Laune und die meisten von ihnen auch eine Medaille um den Hals.
Gut gelaunt haben auch die Mitarbeiter des Dortmunder Vereins komm-kids-com, der sozial benachteiligte Kinder in der Dortmunder Nordstadt betreut, sowie der Stiftung “RTL – Wir helfen Kindern e.V.” den Erfolg des B2RUN Dortmund verfolgt. Wie im Vorjahr wird ein Teil der Startgelder für gemeinnützige Zwecke verwendet, so dass die beiden Kinderhilfsorganisationen in ihrer Hilfsarbeit unterstützt werden und sich auf eine stattliche Summe freuen können.
“Die Dortmunder B2RUN-Ausgabe entwickelt sich hervorragend und ist in vielen Kalendern schon fester Bestandteil”, zieht Geschäftsführer Wirtz ein allgemeines und zufriedenes Fazit des Lauf- und Party-Events. “In 2013 versuchen wir, die bisherigen Läufe noch zu toppen.” Das werden die Unternehmen und die Sportler aus Dortmund und der Region mit Freude vernehmen.

www.b2run.de

B2RUN GmbH & Co. KG

Nach dem Motto “Raus aus der Berufskleidung, rein in die Laufmontur!” bewegt B2RUN mit der Deutschen Firmenlaufmeisterschaft in acht Großstädten Deutschlands Firmen- bzw. Unternehmenslandschaft.
Über eine Distanz von ca. 6 km stellen Mitarbeiter aus Firmen unterschiedlicher Branchen ihr sportliches Können und ihren Teamgeist unter Beweis. Als großes Highlight erwartet die Läufer am Ende der Zieleinlauf in eine der schönsten Arenen Deutschlands. Die schnellsten, fittesten und kreativsten Teilnehmer qualifizieren sich für das große Finale in Berlin. Dort entscheidet sich beim Endspurt auf der blauen Bahn des historischen Olympiastadions Berlin wer die Deutschen Firmenlaufmeister von morgen sind.

Kontakt:
B2RUN GmbH & Co. KG
Christian Kösters
Amalienstraße 67
80799 München
089/5404470
koesters@b2run.de
http:// www.b2run.de

Pressekontakt:
Zilla Medienagentur GmbH
Oliver Kubanek
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 81
info@zilla.de
http://www.zilla.de