In Monheim am Rhein entsteht NRW-Klimaschutzsiedlung

Neue Wohnräume zwischen Düsseldorf und Köln

In Monheim am Rhein entsteht NRW-Klimaschutzsiedlung

Am 10. Juni 2012 startet mit einem ersten Spatenstich und Baustellenfest der offizielle Baubeginn der NRW-Klimaschutzsiedlung in Monheim am Rhein.

Das Investitionsvolumen des Projekts zwischen Düsseldorf und Köln beträgt 12 Millionen Euro. Die ersten Häuser werden im Februar 2013 übergeben. Das Gütesiegel “Klimaschutzsiedlung” wurde durch die Kommission des NRW-Bauministeriums an das Monheim-Projekt verliehen. Das Projekt entsteht im Rahmen der Energie- und Klimaschutzstrategie der Landesregierung zur Reduzierung von CO2-Emissionen, es wird vom NRW-Bauministerium getragen. Die Kriterien sind “besondere städtebauliche und soziale Qualitäten”, die ein Projekt “über das Energiekonzept hinaus” auszeichnen. Ziel ist es, umweltverträgliches Bauen als einen wichtigen Bestandteil einer nachhaltigen Siedlungsentwicklung zu fördern.

“Wir wollen in Nordrhein-Westfalen im Neubaubereich und im Bestand 100 Klimaschutzsiedlungen realisieren”, sagte Wirtschafts- und Energieministerin Christa Thoben beim Startschuss des Projekts in Düsseldorf.

Der Bürgermeister der Stadt Monheim, Daniel Zimmermann, sagte bei der Präsentation des Projekts, man sei sehr froh, mit der Firma IMWest einen Investor auf dem Gelände zu haben, der sehr zielstrebig und zügig vorangehen würde und ein Konzept vorgelegt hätte, das sehr gut in die Struktur des Umfeldes passen würde. Städtebaulich würde hier ganz deutlich ein neuer Akzent gesetzt.

“Passivhäuser sind ein energetischer Schritt in die Zukunft”, betont Cornelius von Ingersleben, Geschäftsführer der Imwest Westdeutsche Immobiliengesellschaft mbH: “Die massiven Passivhäuser erfüllen bereits die EU-Richtlinien für das Jahr 2020: Eine lückenlos gedämmte Außenhülle sorgt dafür, dass der Energieaufwand für die Beheizung des Hauses auf ein Minimum reduziert wird, da keine Wärme nach außen verloren geht. Man benötigt im Laufe eines Jahres für die Heizung in üblicher Nutzung nicht mehr als etwa 1,5 Liter Öl oder 1,5 Kubikmeter Erdgas pro qm. Hierdurch ergibt sich eine Einsparung von mehr als 90 % gegenüber konventionellen Wohngebäuden.”

“Auf dem Gelände an der “alten Brauerei” in der Biesenstraße in Monheim entstehen auf 7.300 qm 36 moderne Passivhäuser im Bauhausstil”, erläutert Alexandra Gröber vom zuständigen Immobilien Store aus Monheim am Rhein: “Es beginnt ab 156 qm Wohnfläche. Die Häuser haben alle Keller sowie eine Loft- und Gartenterrasse. Die ersten Häuser werden schlüsselfertig und provisionsfrei im Februar 2013 übergeben. Wir freuen uns, dass diese Lücke geschlossen wird. Dieses Projekt bietet die Möglichkeit einer Nahverdichtung mit wenig Autoverkehr. Dadurch kann familienfreundliches Wohnen im Zentrum ermöglicht und klimagerechtes Bauen realisiert werden. Monheim am Rhein wird so ein noch beliebterer Wohnort für die Ballungsgebiete Düsseldorf und Köln.”

Zusammen mit einem Vertreter der Investorin Imwest Westdeutsche Immobiliengesellschaft mbH wird Alexandra Gröber vom Immobilien Store aus Monheim und dem stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Monheim, Günter Bosbach, sowie dem Abteilungsleiter der Stadtplanung, Robert Ullrich, am Sonntag um 13 Uhr den ersten Spatenstich ausführen.

Weitere Infos, Bilder oder Interviews:
Immobilien Store, Alexandra Gröber
Geschwister Scholl Str. 53b
40789 MONHEIM-BAUMBERG
Mobil: +49(163) 5007800
Fax: +49(2173) 684145
E-Mail: alexandra@groeber-immobilien.de
Internet: www.groeber-immobilien.de

Die KAM3 GmbH Kommunikationsagentur ist u. a. auf Public Relations und Werbung spezialisiert. Die 1993 gegründete und inhabergeführte Kommunikationsagentur fungiert seit 2008 als GmbH. Geschäftsführer sind Dr. Jeannette Hark und Vojislav Miljanovic.

Kontakt:
KAM3 GmbH Kommunikationsagentur
Monika Beumers
Finkenstraße 8
52531 Übach-Palenberg
02451-909310
mb@kam3.de
http://www.kam3.de