919 Markenwerkstätte arbeiten bereits mit VMF Service Plus®

Effiziente Kfz-Werkstatt: Immer mehr Werkstätten nutzen den automatisierten Managementprozess für Wartung & Inspektion / Alle gewinnen / Mehr als 100.000 Belege verarbeitet /

919 Markenwerkstätte arbeiten bereits mit VMF Service Plus®

VMF Service Plus: Qualitäts- und Zeitgewinn sowie betriebswirtschaftlicher Nutzen.

VMF Service Plus® (VSP) – der automatisierten Managementprozess für Wartung und Inspektion – hat sich seit dem Rollout 2012 gut entwickelt. Bis zum März 2014 haben sich bereits fast 1.000 Markenwerkstätten dazu entschlossen, online mit VSP zu arbeiten. Weitere sind in der Testphase. “Das ist alleine im Vergleich zum letzten Quartal 20013 ein Zuwachs von 17,7 Prozent”, sagt Michael Velte, Vorstandsvorsitzender des Verbandes der markenunabhängigen Fuhrparkmanagementgesellschaften (VMF) und Geschäftsführer der Deutschen Leasing Fleet. Im Jahr 2013 wurden von 780 Werkstätten insgesamt über 100.000 Belege abgewickelt. Die Vorteile überzeugen: Neben der zügigen Bearbeitung gibt es wesentlich weniger Reklamationen und die Rechnungen werden in weniger als 10 Arbeitstagen gezahlt.

Dadurch dass alle relevanten Daten und Fakten des Leasingvertrages hinterlegt sind, können die Reparaturfreigaben, Rechnungsprüfungen und Zahlungen voll elektronisch und sehr zügig laufen – ohne große telefonische Diskussionen. Bereinigt um wenige Ausreißer hat die Bearbeitung weniger als fünf Minuten in Anspruch genommen. Knapp zwei Jahre nach der Pilotphase von VSP ist der VMF und der technische Dienstleister ControlEURxpert sehr zufrieden mit den Ergebnissen.

Die Zahl der verarbeiteten Belege stieg im Verlauf des Jahres 2013 von Quartal zu Quartal stark an. Mit über 100.000 Belegen hat sich das Volumen im Vergleich zum Vorjahr dann auch mehr als verdreifacht. Und das Jahr 2014 kündigt bereits neues Wachstum an: Bis Ende des ersten Quartals wurden fast 40.000 Belege online bearbeitet, also mehr als doppelt so viele als im Vorjahresquartal. Fünf der VMF-Gesellschaften wickeln Wartungen und Inspektionen mit ihren Werkstattpartnern bereits online über VMF Service Plus ab, ab Juni wird als weitere Gesellschaft Mobility Concept in den Prozess integriert. Besonders aktiv sind die Markenwerkstätten von Opel und Ford, sicher auch deshalb, weil der Hersteller selbst diese moderne Abwicklungsform unterstützt.

Alle Beteiligten möchten eine unkomplizierte, schnelle Abwicklung. Der Kunde, die Leasinggesellschaft, aber auch die Hersteller und die freie oder Markenwerkstatt. Die Werkstatt spart Prozesskosten, hat weniger Aufwand mit der Bearbeitung – und durch die schnelle Rechnungsfreigabe und Zahlung steigt die Liquidität des Autohauses. “Das ist enorm wichtig – mit Forderungen können wir keine Rechnungen bezahlen”, sagt einer der Pioniere. “Die Geschäftsleitung ist oft schnell von den Vorteilen von VSP überzeugt”, sagt Michael Velte. Bei den Mitarbeitern würde allerdings anfangs in vielen Fällen die Skepsis überwiegen und die Befürchtung ein weiteres System lernen zu müssen – “Aber durch kurze, effektive Schulungen und die einfache Handhabung sind erste Widerstände schnell vom Tisch”, so Velte weiter.

Die VMF-Mitgliedsgesellschaften erhalten immer mehr Anfragen von den Werkstätten. Sie möchten sich direkt akkreditieren lassen, um die Vorteile zu nutzen und die Zusammenarbeit mit den großen Kunden der markenunabhängigen Leasinggesellschaften des VMF zu festigen. Prinzipiell haben alle in Deutschland ansässigen Werkstattbetriebe die Möglichkeit, den kostenlosen Prozess mit seinen vielen Vorzügen in ihren Ablauf zu integrieren. Bei den Kunden der VMF-Mitglieder geht es um rund 500.000 Fahrzeuge. Velte: “VMF Service Plus ist eine zukunftsweisende elektronische Unterstützung, die den Abwicklungsprozess für alle Beteiligten schnell, zeitsparend und sehr wirtschaftlich macht.” Alle profitieren und je mehr sich VSP durchsetzt werden telefonische Freigaben und Diskussionen oder langwierige Reklamationsbearbeitungen in der Zusammenarbeit mit VMF-Mitgliedsgesellschaften der Vergangenheit angehören.

Der besondere Vorteil: VMF Service Plus ist über den PostMaster® von ControlEURxpert, dem Technikpartner, mit den wichtigen Dealer Management Systemen kompatibel. Die oft befürchteten doppelten Eingaben müssen nicht gemacht werden. Für die Werkstätten ist die Handhabung denkbar einfach. Dennoch bietet der VMF für jede dazu kommende Werkstatt Schulungen über ControlEURxpert an.

Zum Prozess: VMF Service Plus®
Wichtigstes Ziel des automatisierten Managementprozesses für Wartung & Inspektion ist es, die Kundenzufriedenheit zu steigern – sowohl im Sinne des Leasingnehmers, der Werkstatt als auch der Leasinggesellschaft. Für die Werkstatt liegen die Vorteile von VMF Service Plus® mit dem CEUR-PostMaster® als Technik in den schlankeren, schnelleren Prozessen, den geringeren Kosten für Mitarbeiter und Archivierung, der hohen Transparenz darüber, was durch den Leasingvertrag abgedeckt ist und was nicht sowie der verbesserten Liquidität. Die Zeit, bis eine Rechnung bezahlt wird, reduziert sich um circa die Hälfte der herkömmlichen Handhabung. Gerade deshalb, weil nachträgliche, zeitraubende Reklamationen entfallen.

Auf der VMF-Homepage finden Sie weitere Informationen zu “VMF Service Plus” sowie das Video zum Thema auf dem VMF- Youtubekanal . Bildquelle:kein externes Copyright

Der VMF, der Verband der markenunabhängigen Fuhrparkmanagementgesellschaften, fokussiert sich auf Qualitäts- und Zukunftssicherung. Er versteht sich als Kompetenzzentrum für Fuhrparkmanagement. Ihm gehören sieben herstellerunabhängige Flottenleasinggesellschaften mit hoher Marktbedeutung und langjähriger Erfahrung an. Mit ihrer gemeinsamen Arbeit setzen sie Branchenstandards, um dem Flottenbetreiber Sicherheit und Transparenz beim Management seines Fuhrparks zu bieten. Der neueste Branchenstandard ist “VMF Service Plus – der automatisierte Prozess für Wartung & Inspektion.”

Weitere verifizierte Informationen zu allen Fragen des Flottenleasing, Fuhrparkmanagement und zum Markt finden Sie unter www.vmf-fuhrparkmanagement.de.

VMF – Verband markenunabhängiger Fuhrparkmanagementgesellschaften e. V.
Lea Schrod
Frölingstraße 15-31
61352 Bad Homburg v.d.H.
06 172 – 88 23 97
info@vmf-fuhrparkmanagement.de
http://www.vmf-fuhrparkmanagement.de

eckpunkte Kommunikationsberatung
Wolfgang Eck
Bahnhofstraße 23
35781 Weilburg
06471-5073440
wolfgang.eck@eckpunkte.com
http://www.eckpunkte.com