Kunst für jedermann: Razorfish bringt IKEA ART EVENT auf die Straße

Aufsehenerregende Street Art Aktion überführt IKEA Markenwert ins digitale Zeitalter

Kunst für jedermann: Razorfish bringt IKEA ART EVENT auf die Straße

IKEA Einrichtungshaus in Berlin-Tempelhof (Bildquelle: © Razorfish)

Design für alle: Fast in jeder deutschen Wohnung sind die Design-Produkte des schwedischen Einrichtungsexperten IKEA zu Hause. Den Start der IKEA ART EVENT 2015 Kollektion mit Street Art Postermotiven nahm die Digitalagentur Razorfish zum Anlass, das bekannte IKEA-Design einmal ganz neu zu interpretieren. Weltweit erstmalig wurde dazu ein IKEA Einrichtungshaus mit einem überdimensionalen Street Art Kunstwerk verziert. Per Social Media konnte die Aktion exklusiv verfolgt werden.
“Democratic Design ist ein Grundsatz unseres Unternehmens. Dahinter steckt der Wunsch, Design für alle Menschen zugänglich zu machen. In der Street Art findet sich ein Pendant dieser Sichtweise: Sie ist die demokratischste Form der Kunst, denn sie schließt niemanden aus. Es liegt auf der Hand, warum wir diese Ausdrucksform genutzt haben, um unsere bewährte Philosophie nach außen hin sichtbar zu machen”, so Christian Möhring, Web and Digital Manager bei IKEA Deutschland.
In vier Tagen und Nächten gestaltete der bekannte Street Artist M-City rund 600 m² Fassade des IKEA Einrichtungshauses in Berlin-Tempelhof um. Im Vorfeld teaserte Razorfish die Aktion mit dem Tag @artevent3103 an, das an vielen Stellen in der Nähe der Kunst-Location aufgesprüht wurde. Unter dieser Adresse konnte ab dem genannten Datum auf Instagram eine Livedoku verfolgt werden. Vom 31. März bis 6. April griff die IKEA Facebook-Seite die Aktion in Form der Street Art Woche auf. Das Video des “IKEA-Takeovers” war sowohl hier, als auch auf YouTube und ikea.de zu sehen. Zusätzlich wurde M-Citys IKEA Einsatz vom Kulturfernsehsender arte begleitet.
Anlass der Aktion war die IKEA ART EVENT 2015 Kollektion, für die zwölf berühmte Street Art Künstler je ein Motiv exklusiv für IKEA entworfen haben. Mit Fertigstellung des Kunstwerks an der Tempelhofer Fassade startete IKEA den Verkauf der Bilder, die in den IKEA Einrichtungshäusern seit 1. April in limitierter Auflage erhältlich sind. Neben dem aus Polen stammenden M-City steuerten Straßenkünstler aus Ländern wie Brasilien, Indonesien und China ihre Kunstwerke zu dieser Kollektion bei.
“Mit der Street Art Aktion ist IKEA nicht nur weit über die Produktion einer Posterkollektion hinausgegangen, sondern hat vielmehr ein zeitgemäßes Brand Statement über die eigenen Produkte hinaus abgegeben”, so Alina Hückelkamp, Chief Strategy and Innovation Officer bei Razorfish Deutschland. “Die Fassadenkunst am IKEA Einrichtungshaus ist ein gutes Beispiel für die gelungene Überführung von Markenwerten ins digitale Zeitalter. Sie ist authentisch und sozial und erreicht damit die Social Influencer von heute”, so Sascha Martini, CEO Razorfish Deutschland.

Takeover-Video: https://youtu.be/Poleoa-tKjs
arte-Beitrag: http://creative.arte.tv/de/community/m-city
Instagram: https://instagram.com/artevent3103
Facebook: https://www.facebook.com/IKEAdeutschland
IKEA.de: http://www.ikea.de/artevent

Über Razorfish
Der Claim “Here for tomorrow” ist gleichzeitig Motivation und Inspiration für Razorfish. Wir helfen unseren Kunden dabei, sicher durch das Unbekannte zu navigieren, Veränderungen voranzutreiben und ihr Business zu transformieren. Razorfish gehört zu den Pionieren des digitalen Marketings. In unserem Kern bringen wir einen einzigartigen Mix aus Technologie, Kreativität und Media zusammen. Dank herausragender Fähigkeiten auf dem Gebiet von strategischer Beratung, Experience Design, Markenbildung, Technologieplattformen, Data Services, Retail/Commerce und Media Services ist es uns möglich, für Kunden wie Audi, McDonald’s, DHL, Ikea und O2 nachhaltige Transformationsarbeit zu leisten. Zum Team von Razorfish gehören über 3.000 Experten, die an 25 Standorten in Australien, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Hong Kong, Indien, Italien, Japan, Kanada, Singapur und den USA tätig sind. In Deutschland beschäftigt Razorfish rund 200 Mitarbeiter an den Standorten Frankfurt, Berlin und München.

Razorfish gehört zur Publicis Groupe. Weitere Informationen finden Sie auf razorfish.de sowie auf Facebook, Twitter, Weibo und Instagram.

Razorfish. Here for tomorrow.™

Pressekontakt
Anke Piontek
forvision
Beratung für Marketing, PR und TV
piontek@forvision.de
+49 221-92 42 81 4 -0

Der Claim “Here for tomorrow” ist gleichzeitig Motivation und Inspiration für Razorfish. Wir helfen unseren Kunden dabei, sicher durch das Unbekannte zu navigieren, Veränderungen voranzutreiben und ihr Business zu transformieren. Razorfish gehört zu den Pionieren des digitalen Marketings. In unserem Kern bringen wir einen einzigartigen Mix aus Technologie, Kreativität und Media zusammen. Dank herausragender Fähigkeiten auf dem Gebiet von strategischer Beratung, Experience Design, Markenbildung, Technologieplattformen, Data Services, Retail/Commerce und Media Services ist es uns möglich, für Kunden wie Audi, McDonald’s, DHL, Ikea und O2 nachhaltige Transformationsarbeit zu leisten. Zum Team von Razorfish gehören über 3.000 Experten, die an 25 Standorten in Australien, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Hong Kong, Indien, Italien, Japan, Kanada, Singapur und den USA tätig sind. In Deutschland beschäftigt Razorfish rund 200 Mitarbeiter an den Standorten Frankfurt, Berlin und München.

Firmenkontakt
Razorfish
Anke Piontek
Lindenstrasse 14
50674 Köln
0221 92 42 81 40
piontek@forvision.de
http://www.forvision.de

Pressekontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstrasse 14
50674 Köln
0221 92 42 81 40
info@forvision.de
http://www.forvision.de