IFCO gewinnt Innovationspreis für mittelständische Unternehmen des französischen Fernsehsenders BFM

Mit der Auszeichnung erkennt der Sender die technologischen, digitalen und ökologischen Innovationen von IFCO an, die zu kontinuierlichen Verbesserungen der Lieferkette führen

Paris, 11. Dezember 2019: IFCO SYSTEMS, der weltweit führende Anbieter von Mehrwegverpackungslösungen für Frischeprodukte, wurde bei der Verleihung des Grands Prix BFM Business mit dem Innovationspreis ausgezeichnet. Die Veranstaltung, die vom französischen Fernsehsender BFM organisiert wird, um die Leistungen mittelständischer Unternehmen zu würdigen, fand gestern Abend in Paris statt. Mit der Auszeichnung erkennt die Jury die Innovationskraft von IFCO an, die nicht nur seinen Kunden, sondern auch der Kreislaufwirtschaft zugutekommt.

Pierre-Olivier Blanchard, Geschäftsführer von IFCO Frankreich, nahm an der Preisverleihung teil, die BFM Business gemeinsam mit seinem Bank-Partner Banque Palatine organisiert. Im Laufe des Jahres strahlt BFM Business fünf Sendungen mit dem Titel „En Route vers les Grands Prix“ (Auf dem Weg zum Grands Prix) aus. Dabei treten die zwei siegreichen Unternehmen aus jeder der folgenden sechs Kategorien gegeneinander an: Kleine und mittelständische Familienunternehmen, Excellence made in France, Ökologischer Geschäftserfolg, Innovation, International und Jury-Favorit.

Am 18. November kam die Jury zusammen, um die Gewinner zu küren. Dabei berücksichtigte sie, welche Schlüsselrolle die Unternehmen in der französischen Wirtschaft spielen. Besonders beeindruckt zeigten sich die Jurymitglieder unter anderem von der technologischen Innovationskraft von IFCO, die den Wandel hin zu einer ökologischeren Welt vorantreibt.

Grundlage der Innovationskraft von IFCO sind über 1100 Patente

IFCO wendet einen beträchtlichen Teil seines Budgets für Forschung und Entwicklung auf. Damit werden das Design der wiederverwendbaren Kunststoffbehälter, die digitalen Lösungen sowie der Kundenservice kontinuierlich weiterentwickelt. In den vergangenen zehn Jahren hat IFCO 1.130 Patente angemeldet und wurde deshalb bereits im März 2019 vom F.A.Z.-Institut (Frankfurter Allgemeine Zeitung) und dem IMWF (Institut für Management und Wirtschaftsforschung) als Innovationsführer in Deutschland ausgezeichnet. Die zahlreichen Innovationen sind seit der Gründung von IFCO im Jahr 1992 die Grundlage des Unternehmenserfolgs. Dabei ist entscheidend, dass IFCO bei der Entwicklung seiner Produkte eng mit seinen Kunden, Geschäftspartnern und Experten zusammenarbeitet.

– Technologische Innovationen – Die weltweit 84 Servicezentren von IFCO sind mit dem SmartCycleTM ausgestattet. Dabei handelt es sich um das Wasch- und Desinfektionsverfahren des Unternehmens, das höchste Hygienestandards sicherstellt und die Lebensmittelsicherheit gewährleistet. In Frankreich werden damit täglich 800.000 IFCO RPCs nach höchsten Industriestandards gereinigt. Das patentierte Kontrollsystem von IFCO, SmartGuardianTM, überwacht die Waschvorgänge.

– Digitale Innovationen – Mit MyIFCO™ können Kunden den Bestand ihrer IFCO RPCs vollkommen selbstständig verwalten – von der Bestellung der wiederverwendbaren Plastikbehälter bis zu deren Abholung. Darüber hinaus ist es möglich, Bestellinformationen in Echtzeit abzurufen und den Lieferstatus zu verfolgen. MyIFCOTM ist als Browserversion genauso verfügbar wie als mobile App für Smartphones. Über den Scan der Barcodes auf den Behältern können Kunden die IFCO RPCs über den gesamten Lebenszyklus hinweg verfolgen. In absehbarer Zukunft kann die Technologie auch dazu eingesetzt werden, den Inhalt der RPCs zu tracken.

Um zu verstehen, was Kunden wirklich wollen, muss man ihnen zuhören und kontinuierlich an seinen Produkten arbeiten. Deshalb entwickelt IFCO seine RPCs permanent weiter. Dabei stehen Sicherheit und Schutz der Kunden sowie die Reduzierung ihrer Umweltbelastung an höchster Stelle.

Eine Innovationsstrategie für den ökologischen Wandel

Produzenten von frischem Obst und Gemüse mieten die IFCO RPCs, beladen sie mit ihren Produkten und versenden sie an die Verteilerzentren der Einzelhändler. Nach dem Gebrauch überprüft, reinigt und desinfiziert IFCO die wiederverwendbaren Plastikbehälter, bevor sie wieder in Umlauf gebracht werden. Kaputte RPCs repariert das Unternehmen – ist das nicht möglich, werden die Behälter vollständig recycelt und zu neuen RPCs verarbeitet. Dieses Prinzip ermöglicht 1,7 Milliarden Umlaufzyklen pro Jahr. „Unsere Produkte stehen im Einklang mit der Feuille de Route de l’Economie Circulaire (FREC, Roadmap für die Kreislaufwirtschaft), die die französische Regierung 2018 verabschiedet hat“, sagt Pierre-Olivier Blanchard. „Mit dem Plan fördert die Regierung den Einsatz von Mehrwegverpackungen und spricht sich für ein Pfandsystem dafür aus. IFCO setzt diese Definition der Kreislaufwirtschaft bereits perfekt um.“

Das Pooling-Prinzip von IFCO ist deutlich umweltverträglicher als der Einsatz von Einwegverpackungen und preislich ähnlich. Die RPCs helfen dabei, den CO2-Ausstoß der Kunden von IFCO zu reduzieren, da man sie bis zu 100 Mal wiederverwenden kann. „Mit unserem Ansatz tragen wir dazu bei, dass Verpackungen nicht einfach produziert und nach der Verwendung weggeworfen werden. Stattdessen stellen wir Verpackungen her, die wiederverwendbar, reparierbar und recyclebar sind“, erklärt Pierre-Olivier Blanchard. Das ist ein entscheidender Aspekt für Kunden. Auch sie haben bereits festgestellt, dass sie mit IFCO RPCs ihre Point-of-Sale-Kosten um 50 Prozent und ihre Lagerkosten um 25 Prozent senken können. Darüber hinaus hilft ihnen der Einsatz von IFCO-Produkten, die CO2-Emissionen um bis zu 60 Prozent, Festabfälle um 86 Prozent und Lebensmittelabfälle um 96 Prozent zu reduzieren.

IFCO trägt erheblich dazu bei, die Effizienz von Lieferketten zu erhöhen und ist federführend an der Entwicklung der Kreislaufwirtschaft beteiligt. Das macht den Konzern zu einem Pionier in einer wachstumsstarken Branche mit großem Entwicklungspotenzial. Von der Innovationskraft, die IFCO in den vergangenen 27 Jahren bewiesen hat, war auch die Jury des Grands Prix BFM Business überzeugt.

Sehen Sie hier die Sendung mit Pierre-Olivier Blanchard vom 28. September

IFCO ist der weltweit führende Anbieter von Mehrwegverpackungslösungen für Frischprodukte und betreut Kunden in über 50 Ländern. Das Unternehmen verfügt weltweit über einen Pool von mehr als 314 Millionen Mehrwegbehältern (Reusable Plastic Containers – RPCs), die jährlich für über 1,7 Milliarden Auslieferungen von frischem Obst und Gemüse, Fleisch, Geflügel, Fischereierzeugnissen, Eiern, Brot und anderen Produkten von den Produzenten zum Einzelhandel eingesetzt werden. IFCO RPCs sorgen für eine optimierte Lebensmittel-Lieferkette, denn sie bewahren Frische und Qualität der Produkte, sparen Kosten, reduzieren den Warenverderb und sind umweltfreundlicher als Einwegverpackungen. Mehr Informationen finden Sie unter www.ifco.com

Firmenkontakt
IFCO SYSTEMS
Daniela Carbone
Zugspitzstraße 7
82049 Pullach


daniela.carbone@ifco.com
http://www.ifco.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 30

ifco@hbi.de
http://www.hbi.de

Bildquelle: IFCO

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen