“Fitmach-Aktion” bewegt das Saarland

Nur noch wenige Plätze für kostenfreies Training verfügbar

Die Resonanz auf die vor einem Monat gestartete “Fitmach-Aktion: fit & gesund im Saarland” war größer als erwartet. Aufgrund des großen Andrangs sind bereits jetzt nur noch wenige Trainingsplätze verfügbar. Die Initiatoren – das saarländische Gesundheitsministerium, die Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG), der Verein für Prävention und Gesundheit im Saarland (PuGiS) e. V. und die saarländischen Krankenkassen – rufen daher die Saarländer/-innen dazu auf, sich noch für das Modellprojekt anzumelden. Alle Proband/-innen dürfen acht Wochen lang ein kostenfreies Training nach WHO-Empfehlungen in einer teilnehmenden Fitness- und Gesundheitsanlage ihrer Wahl absolvieren.

“Dass Fitnesstraining gut für die Gesundheit ist, haben Studien hinreichend belegt. Allerdings finden vielen Saarländer/-innen nach der langen Corona-Pause nicht mehr eigenständig (zurück) zu einem regelmäßigen Fitnesstraining”, so Prof. Dr. Sarah Kobel, Projektleitung und Abteilungsleitung Marktforschung an der DHfPG. “Die Menschen brauchen und wollen Unterstützung auf diesem Weg zu mehr körperlicher Aktivität. Das zeigt die große positive Resonanz auf die “Fitmach-Aktion” mehr als eindrücklich”, ergänzt Dirk Mathis, Geschäftsführer von PuGiS.

Zurück in ein fittes und gesundes Leben

Im Rahmen der “Fitmach-Aktion” absolvieren alle Personen, die sich als Proband/-innen angemeldet haben, ein achtwöchiges kostenfreies Training, das den Bewegungsempfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) entspricht, in einem wohnortnahen teilnehmenden Fitness- und Gesundheitsstudio ihrer Wahl.
Mithilfe von Fragebögen dokumentieren die Fitnessfachkräfte vor Ort in festgelegten zeitlichen Abständen, wie oft die Proband/-innen das Training absolviert haben und weiterhin absolvieren und wie ihr körperliches sowie mentales Befinden zum gegenwärtigen Zeitpunkt ausgeprägt sind. Alle Informationen werden anonymisiert gesammelt.

“Fitmach-Aktion” wird zur Initialzündung

Einen Monat nach dem offiziellen Start des Modellprojektes haben sich bereits über 700 Personen als Proband/-innen sowie mehr als die Hälfte aller Fitness- und Gesundheitsanlagen im Saarland bei der “Fitmach-Aktion” angemeldet.

Menschen aller Altersgruppen sind glücklich darüber, durch das Projekt endlich (wieder) den Einstieg in ein aktives Leben zu finden. Vielen ist es allein nicht gelungen, den “inneren Schweinehund” zu überwinden – die “Fitmach-Aktion” aber hat sie den Weg zu einem professionellen und qualifizierten Fitnesstraining in einem der teilnehmenden Studios finden lassen.

Letzte kostenfreie Trainingsplätze sichern

Personen, die sich noch als Proband/-in an der “Fitmach-Aktion” teilnehmen möchten, können unter www.fitmach-aktion.de ihre Wunsch-Fitnessanlage aussuchen und diese direkt kontaktieren. Eine telefonische Auskunft und Beratung ist unter Tel.: 0681 6855 457 möglich.

Pressekontakt
Nadine Bard, Leitung Unternehmenskommunikation
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG)
Tel.: 0681 6855 262
n-bard@dhfpg-bsa.de

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Gesundheit, Fitness, Sport und Informatik

Die staatlich anerkannte private Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) qualifiziert mittlerweile mehr als 8.400 Studierende zum Bachelor of Arts in den Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum Bachelor of Science Sport/Gesundheitsinformatik, zum Master of Arts in den Studiengängen Prävention und Gesundheitsmanagement, Sportökonomie oder Fitnessökonomie als auch zum Master of Business Administration Sport-/Gesundheitsmanagement. Ein Graduiertenprogramm zur Vorbereitung auf eine Promotion zum Dr. rer. med. und mehr als 100 Hochschulweiterbildungen runden das Angebot ab.
Mehr als 4.300 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Testsieger “Beste private Hochschule im Bereich Gesundheit”. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der DHfPG sind akkreditiert und staatlich anerkannt sowie durch die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zugelassen.
Das spezielle duale Bachelor-Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Tätigkeit und ein Fernstudium mit kompakten Lehrveranstaltungen, die digital und/oder an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich) absolviert werden können. Die Studierenden werden durch Fernlehrer, Tutoren und den E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihre erworbenen Kompetenzen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Die BSA-Akademie ist mit mehr als 250.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Teilnehmer profitieren vom kombinierten Fernunterricht bestehend aus Fernlernphasen und kompakten Präsenzphasen (vor Ort oder digital). Mit Hilfe der über 80 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, Sun, Beauty & Care und Bäderbetriebe gelingt die nebenberufliche Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Der Einstieg in einen Fachbereich erfolgt mit einer Basisqualifikation, die modular mit Aufbaulehrgängen über Profiabschlüsse bis hin zu Fachwirtqualifikationen, wie “Fitnessfachwirt/in” oder “Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung”, erweitert werden kann. Diese Abschlüsse bereiten optimal auf die öffentlich-rechtlichen Fachwirtprüfungen bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor, die zu Berufsabschlüssen auf Meister-Niveau führen.

Kontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG)
Nadine Bard
Hermann-Neuberger-Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-220
presse@dhfpg.de
http://www.dhfpg-bsa.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.